News Linux: Bug in Intels Grafik-Stack crasht Plasma 5

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
906
#2
Wow, danke, ich bin auch von diesen Bug betroffen. Dachte auch das liegt am instabilen Plasma 5.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.257
#3
Danke für den Artikel! Das ist wirklich fies für KDE. Alle motzen und geben ihnen die Schuld, dabei liegt der Bug bei Intel.
 
W

Wolfsrabe

Gast
#4
Und jetzt kann man über Intel motzen... :D

Spaß beseite. Wenn sowas vernünftig kommuniziert und koordiniert wird, lob ich mir in dem Falle den Open Source Gedanken.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.053
#5
Ziemlich bedeppert wären alternativ hw bei den Entwickler vorhanden hätten sie wohl schnell gemerkt, dass der Fehler nur bei Intel hw auftritt....

Ein hoch auf die Intel Hörigkeit der Presse, damit wird der Anreiz vergrößert nur darauf zu entwickelt. Obwohl 90%+ der user kein unterschied merkenn ob da ein i3 drinn ist oder gar ein A8 gegenüber eines i7/i5
 

surxenberg

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
75
#6
I'd just like to interject for a moment...

Na, ernsthaft, auch wenn ich Intel so gut wie es geht meide, sie sind die einzigen, die Grafiktreiber auf Linux bereitstellen, wie es sich gehört. Der Kernel wird sicherlich schnell gepatcht werden. Das ist löblich! Wenn jetzt nur nVidia und AMD ihre Treiber komplett öffneten....
 
Dabei seit
März 2002
Beiträge
2.677
#7
Für Betroffene gibt es einen Workaround, der die Abstürze einstellt, bis der Fehler behoben und in einem neuen Treiber verteilt wurde. [...] Die temporär anzulegende Datei sollte dann folgendermaßen aussehen:

Naja, es muss ja nicht gleich UXA sein :evillol:

Code:
Section "Device"
        Identifier  "Intel Graphics"
        Driver      "intel"
        Option      "AccelMethod"  "sna"
        Option "DRI" "1"
    EndSection
scheint genauso (sogar besser, da höhere Leistung) zu helfen:

http://www.phoronix.com/forums/foru...g-kde-s-plasma-5-to-crash?p=815615#post815615



edit:

scheint allerdings unter Haswell Probleme zu bereiten

http://www.phoronix.com/forums/foru...g-kde-s-plasma-5-to-crash?p=815648#post815648

edit.



In den letzten Monaten hatte ich Instabilitäten mit Nouveau und Chromium - da half dann auch von DRI 2 auf DRI 3 herunterzugehen



Laut den Posts auf Phoronix scheint es nicht nur auf Intel Hardware aufzutreten (auch Radeon)


@surxenberg:


dir ist schon klar, dass für Intel GPUs in naher Zukunft auch Firmware-Blobs notwendig sein werden ? :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:
V

VikingGe

Gast
#8
sie sind die einzigen, die Grafiktreiber auf Linux bereitstellen, wie es sich gehört.
AMD ist ja kräftig am Nachziehen. radeonsi ist meist gut nutzbar und mit dem AMDGPU-Treiber wird die Situation sicherlich nicht schlechter.

Aber erstmal auf Plasma 5 rumzuhacken liegt natürlich nahe, denn so wirklich problemfrei läuft KDE-Software irgendwie nie. Legt auf meinen beiden Systemen, obwohl etwas unterschiedlich konfiguriert, ebenfalls interessante Verhaltensweisen an den Tag - indem z.B. der Desktop bei jedem Shutdown abstürzt und die Lautstärkeverwaltung gleich mit abschmiert, wenn man zwischendurch mal ein Headset eingestöpselt hat.

Laut den Posts auf Phoronix scheint es nicht nur auf Intel Hardware aufzutreten (auch Radeon)
Das sind dann aber wohl andere Probleme, entweder in Plasma selbst oder eben andere Bugs in anderen Treibern. Kann mich hier mit radeonsi im Notebook allerdings nicht beschweren, Plasma läuft weitesgehend stabil und Kodi+diverse Steam-Spiele sowieso.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.053
#9
Nun, was gefällt dir am AMD Treiber nicht, x1200/hd4530 hat mehr Funktionen als der proprietäre Treiber und die 6520g, bekommt wohl mit mesa 11.1 kompletten support der HW, gut open CL wird fehlen aber der Treiber lagt nicht mehr hinter Intel zurück wie auch schon. Radeonfeatures ist fast alles grün, bugs tauchenn bei mir keine auf.
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
9.352
#10
Das ist nicht KDE-exklusiv. Fedora hat den gleichen Workaround für einen Bug bei sich bereits im Juni gepostet. Komplett gefixt wurde es bis heute nicht.
 
Dabei seit
März 2002
Beiträge
2.677
#12
@XMenMatrix:

Intel has awful track record wrt stability. I remember reporting a BSOD on kms init bug that dragged since 3.0 kernel will it was fixed in 3.5. Then it came back and went. Disabling kms forced me to use vesa driver, as intel was already 'kms or nothing' at that point.

One update hard locked the pc during xorg startup, until it was hotfixed.

there are numerous bugs where switching between sna or other acceleration mitigates the issue. I mean, what the hell? Is the hardware that whimsical?
http://www.phoronix.com/forums/foru...g-kde-s-plasma-5-to-crash?p=815600#post815600


und ja, 2014 hatte ich auch KDE-Problem mit meinem Laptop,

die Frage ist immer, ob es wirklich das selbe Problem ist (Code),

oder ob es nur genauso getriggert wird
 

Zedar

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.728
#14
Danke für den Beitrag, sogar gleich mit workaround. Es lohnt sich mittlerweile in Computerbase nach news im Bezug auf Linux zu suchen.
 

Thane

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.767
#15
Nicht zu vergessen den Baytrail Fehler der einfach das ganze System crasht - der Fehler im Energiesparmodus ist seit ca einem 3/4 Jahr immer noch nicht gefixt. Die Entwicklung schreitet zwar schnell voran aber grobe Fehler haben scheinbar keine Priorität.
Bei dem verschwindend geringen Marktanteil von Linux im Heimanwenderbereich dürfte die Priorität eben auch eher gering sein.
Ärgerlich ist es trotzdem.
 
F

Feststelltaste

Gast
#18
Das könnte evtl. erklären warum ich auf meinem Vostro 3560 Probleme mit Ubuntu 13.10 hatte. Dort kam es urplötzlich zu black-sreens. Mit KDE 4.x läufts aber rund.
 

DaBzzz

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.302
#19
Das ist doch mal interessant...hat der Kram bis in die Ubuntu 14.04 LTS zurückgefunden, oder ists auf die "neueren" Versionen beschränkt?
Oder weiter gefragt: Welches Paket ab welcher Version ist betroffen, und in Zusammenspiel mit welcher Hardware? Dem Namen nach ja Sandy+, aber offenbar wird damit auch ältere Hardware befeuert...
 

Claw6

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
66
#20
Erinnert mich an "Kommentar: Windows 10 ist ein weiteres Argument für Linux"
Auch wenn es an Intel liegen mag, wundert mich doch das der erste Report von Feb 2014 ist!?
Es gibt für jeden Hersteller von Grafikkarten mehrere "Treiber". Es gibt unterschiedliche Desktop Enviroments. Geschlossene Systeme wie Windows und Apple haben es da einfach potentiell leichter mein Freund. Außerdem ging es in dem Kommentar um eben genau um diese Freiheit und die hat halt eben diese Nachteile.
 
Top