News Mad Catz R.A.T. 1: Modulare Maus lässt sich zerlegen und umbauen

MeyLee

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
119
Liegt sowas auch nach längerer Zeit bequem in der Hand? Schon alleine die einseitig besfestigte Handballenauflage muss doch permanent federn. Schick ist das Design aber.
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
10.777
Gibt es eigentlich einen technischen Grund warum Mäuse immernoch USB 2.0 sind, oder ist das lediglich weil 3.0 teurer ist?
 

DaysShadow

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.963
USB 3 ist wahrscheinlich einfach unnötig. Keine Maus schubst solche Mengen an Daten an den Rechner, dass die Bandbreite nicht genügen würde.

Die Maus finde ich persönlich abgrundtief hässlich :D Fand die R.A.T Dinger aber auch noch nie sonderlich ansprechend.
 

Termy

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.005
naja, wenn es irgendwann zu viele LEDs, Handballenlüfter und was weiss ich noch alles sind wird vllt irgendwann die erhöhte Leistung, die USB3 liefern kann interessant...bis dahin ist es wohl zum einen der Preis, zum anderen die Abwärtskompatibilität, warum USB2 verwendet wird ^^
 

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.367
Die Frage wäre wohl auch was 3.0 hier für Vorteile bringen würde...

@top
Die Idee ist eigentlich ganz gut und der Preis sowieso, aber mir scheint das "Gestell" an der Rückseite schon zu hoch. Auch weis ich gerade nicht wie aufwendig bzw ob es uberhaupt möglich ist selbst gedruckte Module Mut einer gummierten Oberfläche zu versehen, denn die Haptik dessen was 3D Drucker so produzieren istja nicht dir beste...
 

superfalse

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
597
Handballenauflage weglassen und das Gerüst hinterm "Sensormodul" absägen, sollte sich letzteres nicht auch alleine nutzen lassen. Das wäre DIE Maus für mich.
 

eax1990

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.496
Ganz ehrlich? Sieht aus wie ein Frauenschuh und so wird sichs damit auch wohl spielen. Mehr Kanten, Mehr Dreck, weniger Komfort.

Mal im Ernst wo soll man die Maus denn bitte anpacken? Designer.... nutzen nicht vorhanden, nur für die Vitrine.
 

Orgelnator

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
54
Finde die Idee nicht schlecht. Vor allem, weil sie Möglichkeiten eines 3D Druckers nutzt.
Mal sehn, mit was für abgefahrenen Designs einige Anwender kommen :D
Ich würde echt gerne mal diesen federnden Mittelteil testen, wie sich das anfühlt^^ Ohne die hintere Auflage könnte es ja auch eine hervorragende Claw-Grip Maus oder sehr platzsparende Maus werden.

Ein Vorteil von USB 3.0 wäre, dass man mehr Energie übertragen könnte für extra viel Bling-Bling. Ist natürlich auch ein super Reklameargument: "USB 3.0? Das KANN doch nur besser sein!" Ansonsten ist die Datenrate auch bei USB 2.0 vollkommen ausreichend.
 

Gasmado

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
269
Boah, die ist selbst mir zu hässlich (Und ich hab ne G910 als Tastatur ;D)
Wer's mag...
 

ph0enX

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.547
Also mich schockiert ja optisch nicht wirklich was im Hardware-Bereich, aber: Um Gottes Willen, was ist denn das?!
 

Corros1on

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
5.301
Über das aussehen kann man sich jetzt streiten dieses Neongelb ist ja nicht für jeden was.
Ich hatte schon zwei mad catz Mäuse die mir leider beide so ziemlich nach zwei Jahren kaputt gegangen sind,aber nichts desto trotz waren es von der ergonomi her sehr angenehm.

Bezüglich des Abstand, eigentlich ist es sogar sehr angenehm da die Luft unter der Hand den Schweiß abhält und je nach Haltung fällt es nicht mal auf.
Mir fehlen ein bisschen die Gewichte da ich eher schwere Mäuse bevorzuge.
Das Problem bei USB ist, dass es nur Datenpackete die eine bestimmte Größe besitzen verschickt und nur dann wenn das jeweilige Paket voll ist, dass war doch an Anfang bei USB Mäusen das Problem, da einfach nicht genügend Daten zusammengekommen sind das die übertragen wurden, man hat das Problem gelöst indem die Maus oder PC in regelmäßigen Abständen abfragt ob es Daten zum übertragen gibt.
 

w0ll3

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.424

dermatu

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.654
Also die Mäuse sind absolut schrecklich anzusehn aber das man dran rumschrauben kann und sie an die eigene Hand anpassen ist echt genial. Hab sehr große Hände und hab die RAT 7 MMO. Die konnte ich perfekt an meine Bedürfnisse anpassen von daher ist die Optik eher zweitrangig. Die dinger liegen echt gut in der Hand wenn man sie anpasst. Einziger Nachteil was mir jetzt schon bei der zweiten MadCatz passiert ist ist die mittlere Maustaste damit macht man regelmäßig doppel oder dreifach Klicks ... hab sie deswegen schon getauscht doch nach ein paar Monaten das gleiche Problem. Traurig für eine 100€ Maus die ansonsten echt top ist.
 

Pat

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.144
Hoffentlich wird das was für grosse Hände. Von Razer (?) gibt's doch auch so eine "konfigurierbare", die hab ich damals getestet, war extrem geil, aber leider auch in der Maximalstufe noch ~2cm zu kurz/klein für meine Hände.

Edit: Ich meinte die RAT 7. Die ist extrem geil, aber eben, leider ein klein wenig zu klein. :(
 

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Nen Haufen Zwischenräume, Ecken und Kanten überall... kann mir nicht vorstellen, dass diese Maus gut in der Hand liegt.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
38.711
kann mir nicht vorstellen, dass diese Maus gut in der Hand liegt.
Dann probiers einfach mal aus ;-) Richtig ein gestellt liegen die super in de Hand und die Kanten merkt man gar nicht. Hab das schon mal ausgiebig in nem E-Markt ausprobiert (bei den älteren Ratten). Mich hat dann nur der Sensor (PTE) und die doch recht klapprige Anmutung gestört... vor allem bei dem Preis.

Mad Catz müsste vor allem mal gewaltig was an deren Qualität machen... da gings in letzter zeit ganz schön bergab. Wenn ich denk für welche Qualität Saitek früher mal stand (z.B. Cyborg 3D Joystick) du was die jetzt abliefern. Würg.
 
Top