Möglichst günstig für 256 GB Arbeitsspeicher

Morvan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
965
Ich suche aktuell nach einer Möglichkeit möglichst günstig ein System mit 256 GB RAM aufzubauen. Die Prozessorleistung ist dabei nicht das wichtigste Kriterium. Alles was wenigstens ein moderner 6+ Kerner mit halbwegs vernünftigem Takt ist, würde da reichen.

Aktuell sieht meine Lösung so aus:
Intel Core i9-10900X
G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 256GB
MSI X299 Pro
In Summe knapp 1800 Euro.

Geht das günstiger? Hat jemand noch eine Idee?
 

IBISXI

Commodore
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
4.288
Threadripper 1950X oder 1920X wären günstig.
Da hättest Du 8 Bänke und ECC Support falls benötigt.

Darf man fragen was für ein Anwendungsgebiet Du hast?
 

Sebi19582

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
895
Supportet Threadripper nicht erst ab der aktuellen Ausgabe 256GB RAM? :confused_alt:
 

Morvan

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
965
gebrauchte oder ältere serverhardware/plattform
Gebraucht geht wenn dann nur von einem Händler und selbst das eher nicht. Da muss eine IT zusagen, die nicht immer nur nachvollziehbare Entscheidungen trifft.

Threadripper 1950X oder 1920X wären günstig.
Da hättest Du 8 Bänke und ECC Support falls benötigt.

Darf man fragen was für ein Anwendungsgebiet Du hast?
Laut Datenblatt können die Mainboards für TR4 keine 256GB. Stimmt das?
Wissenschaftliches Rechnen

Kann angeblich nur 128GB
 

Morvan

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
965
Hui, dann sollen die am Besten Vorschläge machen. Wenn die natürlich so drauf sind wie unsere IT... verstehe.
Leider fühlt es sich manchmal eher so an als ob die Aufgabe der IT wäre Kosten zu sparen, indem den Anwendern Hürden gestellt werden, als uns Arbeit abzunehmen... Andererseits steckt man natürlich nicht drin, was im Hintergrund abläuft.
 

azereus

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.871
in dem fall soll die IT die hardware nach den bedürfnissen des anwender(dir) bzw dem programm vorgeben
weiters zu beachten: ihr verdient damit geld? also muss bei hardwaredefekt diese entsprechend getauscht werden. am besten mit servicevertrag.
dann kommt schon wieder "nur" ein server/workstation (dell, hp, intel, fujitsu, lenovo ...) in betrecht (m.m.n.)
 

Demon_666

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.754
Ich würde auch vorschlagen, dass Pferd nicht von hinten aufzuzäumen. Wenn sich eure IT so anstellt, dann sollen die erstmal sagen, welche Händler, HW, etc. die akzeptieren und ggf. konkrete Vorschläge machen.
Ansonsten investierst du Zeit für Recherche etc., rennst dann zur IT um dann immer wieder ein "Nö" zu hören...
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
16.436

eRacoon

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.890
Würde jetzt nicht mehr auf eine TR1 oder TR2 Platform setzen, war damals auch "Early Adopter" mit einem 1950x und die fehlende Single Core Leistung ist echt schon nervig.
Die komplette Platform selbst wenn es nur um Windows Kleinigkeiten geht fühlt sich seit Umstieg auf 9900k so viel runder an.

Daher wenn dann TR3 aber leider fangen die erst bei absurdem Core Count an, da hat AMD leider einen falschen Weg eingeschlagen für deine Anforderungen.
Hätte mir auch einen 12/16 Core TR3 gewünscht.
 

Morvan

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
965
Threadripper supportet 2TB Ram.
Soweit ich weiß waren fehlende 32GB Module zum Erscheinungszeitpunkt verantwortlich für das 128GB Limit.
Das wäre definitiv gut zu wissen. Das würde schonmal ne Menge Geld bei CPU und Mainboard sparen.
Gibt es dazu eventuell was offizielles, von dem du weißt?

Ich würde auch vorschlagen, dass Pferd nicht von hinten aufzuzäumen. Wenn sich eure IT so anstellt, dann sollen die erstmal sagen...
Das wäre mir auch lieber aber manchmal geht der offensichtliche und logische und effizientere und kostengünstigere Weg nicht, da er mir irgendwelchen Vorschriften und Richtlinien kollidiert...
 

PHuV

Commodore
Dabei seit
März 2005
Beiträge
4.414
Für was brauchst Du so einen Rechner mit so viel RAM? Wäre dann eine Workstation mit ECC und einem Xeon nicht angebrachter? 16 GB Riegel mit ECC liegen mit DDR4 so bei 60 €.
 
Top