News Mojang: Microsoft kauft Minecraft für 2,5 Milliarden US-Dollar

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.531

A. Sinclaire

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.064
Und hier auch die Bestätigung von Mojang:

Yes, we’re being bought by Microsoft
by Owen on September 15, 2014
Yes, the deal is real. Mojang is being bought by Microsoft.

It was reassuring to see how many of your opinions mirrored those of the Mojangstas when we heard the news. Change is scary, and this is a big change for all of us. It’s going to be good though. Everything is going to be OK. <3

Please remember that the future of Minecraft and you – the community – are extremely important to everyone involved. If you take one thing away from this post, let it be that.

We can only share so much information right now, but we’ve decided that being as honest as possible is the best approach. We’re still working a lot of this stuff out. Mega-deals are serious business.

Why did you sell Minecraft?
Minecraft has grown from a simple game to a project of monumental significance. Though we’re massively proud of what Minecraft has become, it was never Notch’s intention for it to get this big.

As you might already know, Notch is the creator of Minecraft and the majority shareholder at Mojang. He’s decided that he doesn’t want the responsibility of owning a company of such global significance. Over the past few years he’s made attempts to work on smaller projects, but the pressure of owning Minecraft became too much for him to handle. The only option was to sell Mojang. He’ll continue to do cool stuff though. Don’t worry about that.

There are only a handful of potential buyers with the resources to grow Minecraft on a scale that it deserves. We’ve worked closely with Microsoft since 2012, and have been impressed by their continued dedication to our game and its development. We’re confident that Minecraft will continue to grow in an awesome way.

Minecraft means many different things to millions of people across the world, and to each and every Mojangsta. We feel that this is the best way for everyone – you guys included – to benefit.

What about the other editions of Minecraft? Will they stop being developed?
There’s no reason for the development, sales, and support of the PC/Mac, Xbox 360, Xbox One, PS3, PS4, Vita, iOS, and Android versions of Minecraft to stop. Of course, Microsoft can’t make decisions for other companies or predict the choices that they might make in the future.

We’re extremely proud of all editions and the awesome things you have achieved through playing together.

Is the game going to change? Will we still be able to make videos, mods, awesome builds, and all the cool stuff we’ve created over the past few years?
Minecraft will continue to evolve, just like it has since the start of development. We don’t know specific plans for Minecraft’s future yet, but we do know that everyone involved wants the community to grow and become even more amazing than it’s ever been. Stopping players making cool stuff is not in anyone’s interests.

What about the Mojang staff? What’s happening to you guys?
Though it’s too early to confirm which of us will continue working on Minecraft or other projects, we predict that the vast majority (if not all) Mojangstas will continue to work at Mojang for the time being.

The founders: Notch, Carl, and Jakob are leaving. We don’t know what they’re planning. It won’t be Minecraft-related but it will probably be cool.

What’s happening to the other Mojang projects, like Scrolls?
We don’t know yet. We’ll share any news as soon as we do.

Will you still be able to tweet about features and interact with the community on a personal level, just like you’ve done over the years?
Yes! That’s not going to change.

How much money was the company bought for?
Microsoft acquired Mojang for a smooth 2.5 BILLION dollars.

Thanks for reading everybody.

Owen – @bopogamel, Lydia – @lydiawinters, and the Mojangstas.
https://mojang.com/2014/09/yes-were-being-bought-by-microsoft/
 

ssj3rd

Banned
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.946
2,5 Milliarden ! Euro , nur damit Minecraft auch auf Windows Phone spielbar ist ? Lohnt sich das wirklich ?

Ich meine , ich kann mir den marketingtechnischen Vorteil schon vorstellen , allerdings glaube ich kaum , dass es diese Summe rechtfertigt. Nicht mal ansatzweise.

Mfg
ssj3rd
 

phreazer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
79
Irre, wenn man denkt, dass das Spiel ursprünglich von einem Entwickler geschaffen wurde. Natürlich auch eine ziemliche Ausnahme. Was passiert eigentlich mit den 2,5 Mrd. USD?
 

Askat86

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
330
Skype... ein reines Software-Unternehmen war mehr als doppelt so teuer wie Nokia? Klar, der Service wird von vielen genutzt, aber meine Fresse...
(Ich mag diese verbuggte Spionagesoftware überhaupt nicht...)

Für dieses Studio so viel Geld zu verpulvern sieht MS ähnlich. Ich verstehe den Kapitalismus von heute einfach nicht... Ich habe das Gefühl, dass die Leute die das Sagen haben, die Zahlen einfach überhaupt nicht mehr begreifen. Vor allem nicht die Relation, was sie damit generell so machen könnten...
 
C

c137

Gast
Wenn's nur um Minecraft für Windows Phone geht, dann hätte Microsoft nur Mojang die Entwicklungskosten zahlen müssen.

Ich hoffe wirklich, dass da noch was im Busch ist. Sonst ist die Investition rausgeworfenes Geld, da Mojang IMHO nichts anderes als Minecraft hat. Alles andere ging daneben bzw. ist untergegangen.

Für diese Riesensumme hätte Microsoft ein extrem gutes First Party Studio aufmachen können. Oder ein tolles Studio mir bekannten IPs einkaufen.
Aber Mojang... naja, Notch hat's immerhin jetzt gut.
 

Cyron2k

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
720
Jetzt mal eine blöde Frage. Lohnt sich das JETZT eig. noch so viel Geld zu bezahlen. Also sprich; ist der Hype immer noch so groß?
Also nicht falsch verstehen, das Spiel ist klasse und Microsoft hat ja auch erklärt, warum sie das gemacht haben. Aber ich versteh das ehrlichgesagt nicht.
 

Grundkurs

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.366
18.000 Leute vor die Tür setzen und dann 2,5 Milliarden Dollar für ein Computerspiel ausgeben...ich verstehe es nicht.
 

McLeast

Newbie
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4
2,5 Mrd ? Man man mega überbewertet aber bei so großen Firmen wundert mich nichts. Die haben andere maßstäbe.
330mio Umsatz udn 130mio gewinn? Ist ne mega geile marge aber leider nicht auf langer Sicht falls nicht gerade ein Minecraft 2 raus kommt. 50mio verkaufte einheiten bis jetzt und danach was?
Fast genau 3 Jahre hat es dafür gebraucht . Was normalerweise super wäre aber bei preisen von 19€ relativiert sich das schnell.
Und wenn eine Firma nur 1 einiziges Spiel besitzt ( von dem wir wissen) und der Minecraft hype der "ersten Stunde" mittlerweile etwas abgenommen hat würde nur noch ein Minecraft 2 einen Schub bringen . Und basierend darauf 2,5mrd zu zahlen ? ....fragwürdig aber hätte ich an Notch's stelel auc getan .
70% von Mojang gehören ihm das heißt der hat ca 1,8 Mrd ...??Perfekt. Um sein eigenes Studio ..."wieder" aufzumachen :evillol: :evillol: :evillol: :evillol: :evillol: :evillol:
 

realAudioslave

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.631
Minecraft 2 erscheint dann aber sicher nicht für andere Plattformen ausser Xbox, Win 8/9 und WP...! Aber das ist ja jetzt auch ihr gutes Recht, das so zu handhaben.
 

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.895
Spielt Minecraft noch jemand? Der Boom ist doch vorbei und auch die LetsPlayer die es groß gemacht haben zeigen was anderes. Man sieht halt dass Notch den ganzen Mist den er gelabert hat nicht ernst gemeint hat, von wegen MS und Win8 ist kacke und dann noch die Occulus-Unterstützung rausnehmen wegen Facebook. Alles nur Show... er ist halt doch nur ein Geldgeiler Typ. Dass er kein Spiel selbst entwickeln kann hat er ja wunderbar mit seinem Kartenspiel und dem komischen Weltraumspiel bewiesen. Ich konnte den Heuchler und Ideendieb nie leiden...
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.368
Tja. Glückwunsch an Notch und wer auch immer möglicherweise noch etwas von diesem gewaltigen Geldregen abbekommt. :D

Wäre ich Microsoft-Aktionär, würde ich mich aber über so eine sinnlose Geldverschwendung tierisch aufregen. Microsoft wird durch Mojang/Minecraft auch über Jahrzehnte nicht ansatzweise so viel Geld wieder reinbekommen. Soviel ist weder das Entwicklerbüro, noch Notch persönlich, noch die Marke Minecraft (die ihren Zenit schon überschritten hat) ansatzweise wert.

Irgendwie habe ich bei all diesen absurden Milliarden-Käufen der letzten Zeit immer mehr den Eindruck, dass gewisse Konzerne und Personen jedes Gefühl dafür verloren haben, was Geld eigentlich wert ist. :rolleyes:

Da ich aber kein MS-Aktionär bin und ich auch nicht glaube, dass Microsoft es schafft Minecraft ohne Weietres total vor die Wand zu fahren (dafür hat es nämlich schon längst nicht mehr genug Schwung ;) ), bleibe ich relativ entspannt. Würde mich nur ein bisschen ärgern, wenn mein Minecraft-Account (nicht Mojang, das hab ich nie umgestellt) irgendwann zwangsweise in irgendeinen Microsoft-Account überführt würde. Dafür hab ich damals zu Alpha-Zeiten kein Geld bezahlt.

Alles nur Show... er ist halt doch nur ein Geldgeiler Typ.
Ganz ehrlich, bei so einer Summe würd ich auch ohne zu zögern alles verleugnen, was ich irgendwann mal erzählt und auch ehrlich so gemeint habe.
Derjenige, der quasi geschenkte 2,5 Milliarden ablehnen würde, der werfe den ersten Stein.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheGreatMM

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.639
wtf... und ich habe MS Aktien. :freak:

Nokia war ja noch ok aber sowas?

hätten sie besser 2500 1 Million Dollar Spiele produzieren können. Hätte mehr gebracht...
 
Zuletzt bearbeitet:

pukem0n

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.599
NEIN!!! WIeso?....Ich versteh MS immer weniger
 

A. Sinclaire

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.064
18.000 Leute vor die Tür setzen und dann 2,5 Milliarden Dollar für ein Computerspiel ausgeben...ich verstehe es nicht.
Naja,.... eigentlich recht simpel, die meisten Leute die entlassen wurden waren durch die Übernahme von Nokia doppelt besetzt bzw. einfach auf Grund der Umstrukturierung von Nokia nicht mehr nötig.

Stell die mal vor du hast ein Geschäft mit 2 Filialen in einer Stadt... das eine Geschäft macht 100k Gewinn und kann die ganze Stadt bedienen... die andere Filiale liegt etwas außerhalb und macht 40k Verlust. Behältst du nun das Verlustgeschäft nur weil du den Verlust mit dem Gewinn ausgleichen kannst? Oder wickelst du das lieber ab um dann 5 Städte weiter eine neue Filiale aufzumachen die neue Kunden und Einnahmen bringt?
 
Top