Nach 48 Stunden keine Einwahl mehr möglich mit DSL

KiNeTiXzZ

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.998
Hi,,


ich habe DSl 768 mit Flatrate.
Als Modem habe ich das Teledat 330 lan das hängt an meiner onboard netzwerkkarte auf meinem ASUS a7n8x Booard.
Als Bs habe ich Win XP.

Hier mal meine Problembeschreibung also wenn sich mein internet nach der zweiten Zwangstrennung also nach 48h neu Einwählen will geht das nicht.
Es scheint zwar das er sich einwählt doch ich kann weder surfen noch irgendwas anderes machen.

Hab mal zum Spaß in der Ereignisse anzeige von Windows geschaut dort steht haufen son zeugs mit dnscache und rmspppoe drin alles mit ausrufezeichen

Ins internet gehe ich über ne DFÜ Verbindung und dem raspppoe protokoll.

Habt ihr ne Ahnung an was das liegt und wie ich das wegbekomme das nervt nämlich ganz schön.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.597
Versuche mal den DNSCache zu leeren, Start ausführen>> CMD >> ipconfig /flushdns
Kannst Du im Inet noch eine Seite anpingen? Ja, dann stell den IE mal vernünftig ein = Tempfiles löschen, suche nach Trojanern/Viren, ad-aware oder andere Spioneagesoftware , evtl Virenscanner ausführen lassen.
 

KiNeTiXzZ

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.998
das mit dem dnscache hab ich gerad gemacht ansonsten hab ich alles drauf adaware und virenscanner führe ich auch öfters aus

Ich komme auf keine Seite mehr es steht da das die seite nicht verfügbar ist


zusätzlich muss ich noch sagen das die Datenaustausch led meines modems immer aller 10sec leuchtet wenn ich oben genanntes Problem hab

normalerweise leuchtet sie natürlich gar nicht oder nonstop wenn ich surfe oder sauge

hier die Meldungen

habsjetzt ohne neustart hinbekommen

Dfü verbindung vor Zwangstrennung trennen mit T-online software einwählen verbindung wieder trennen und dannach wieder über dfü einwählen und nach 23,5h prozedur wiederholen

ist echt zum kotzen aber besser als neustarten

übrigens hab mir nen komplett neuen rechner gemacht genau das selbe Problem komisch das es dafür noch keine gescheite Lösung gibt da es ja doch viele haben das problem
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

RonnySteele

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
1.879
Hmm...das Problem kenne ich. Normalerweise genügt es, so an die 10 Minuten
zu warten, bis der Port in der Vermittlungsstelle realisiert hat, daß man 'ne neue
IP hat und sich neu eingewählt hat. :p Die genauen technischen Hintergründe
sind mir leider nicht bekannt, aber bisher haben sich bei mir drei Lösungsansätze
bewährt:

A> Einfach mal 10 Minuten warten vor der Neueinwahl.

B> Falls A net hilft, Modem vom Stromnetz nehmen, neu anstecken, neu synchronisieren lassen.

C> Falls B auch net funktioniert, mal den Selbsttest im T-Online SpeedManager durchlaufen lassen.

Spätestens dann ist die Leitung normalerweise immer wieder frei. :D

-Ronny
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.247
War das schon immer so, oder erst seit kurzem?
Ich hatte zwar nicht das gleiche Problem, aber ein ähnliches. Nachdem ich die Störungsstelle informiert hatte und auch ein Techniker hier vor Ort war, konnte das Problem gelöst werden. Sie hatten irgendetwas in der Vermittlungsstelle umgestellt was bei mir den Fehler verurachte.
 

KiNeTiXzZ

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.998
das is eigentlich schon immer so ma gehts länger ma bricht die verbindung schon nach 24 h ab

Werde mal die tips probieren
Danke
 
Top