Nach Einbau eines neuen Prozessors, startet mein PC nicht mehr. (Blackscreen)

DanceOnWater

Newbie
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
4
Guten Abend liebes Forum,

da ich mit der Leistung meines alten Prozessors nicht zufrieden war, habe ich mir nun einen neuen Prozessor im Internet bestellt. Mein alter Prozessor ist der Intel Pentium 4 630 mit einem 775 Sockel. Ich habe darauf geachtet, dass der neue Prozessor natürlich auf mein Mainboard passt. Mein Mainboard ist von FUJITSU SIEMENS das Modell D2164-A1. Das Problem ist jetzt, nachdem ich den neuen Prozessor KORREKT eingebaut habe, startet mein PC nicht. Der neue Prozessor ist der Intel Core 2 Quad Q8400 ebenfalls mit einem 775 Sockel. Als ich den CPU eingebaut habe, schloß ich meinen PC wieder an den Strom an. Nun startete der PC direkt ohne das ich ihn selbst anschalte. Ich dachte, dass dieser nun hochfährt, aber es kommt nichts. Man kann den PC arbeiten hören, aber es zeigt kein Bild an. Wenn ich nun auch versuche auf den Power-Button zu drücken, passiert nichts. Ich bitte um schnelle Hilfe... :(
Wenn ihr noch Fragen habt, dann stellt sie mir.
Ansonsten schonmal danke im vorraus.

MfG DanceOnWater
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
20.957
Wo steht denn, dass der Prozessor auf dem Board läuft? CPU Kompatibilitätsliste? Finde sie auf die Schnelle nicht bei Google.
Nur weil der Sockel gleich ist, muss die CPU noch lange nicht laufen.
Ist das ein Notebook?
 

DanceOnWater

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
4

raiden82

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
33
Das Bord ist nicht in der Liste aber da es sich um ein Intel 945G handelt, hast du kein glück mit der CPU die wird nicht Laufen.
cpu list.jpg
 

Blueline56

Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
2.627

DanceOnWater

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
4
Ok danke erstmal für die Antworten. Ich denke mal, dass ich mit der CPU jetzt nichts anfangen kann. Muss ich leider ein neues Mainboard kaufen extra dafür. Naja egal. Schönen Abend noch bzw. gute Nacht :)
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.525
Und vermutlich auch neuen Arbeitsspeicher --> DDR3 statt DDR2

Und wenn du dabei bist, würde ich auch gleich noch eine SSD kaufen, sofern noch nicht vorhanden.
Eine Neuinstallation ist bei Mainboardwechsel eh ratsam.
 

Y-Chromosome

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.399
habe mir einmal das bios des boards (ist der rechner ein e5905?) angesehen und da liegt wohl der microcode für die cpus in einer separaten datei bei. (p6_intel.p4) eventuell könnte man, wenn du die alte cpu wieder einbaust, entweder den microcode ersetzen oder ihn erweitern (ka wieviel platz da in dem bios noch ist)

update:
also ich denke die p6_intel.p4 ist ein unkomprimiertes microcodearchiv. ich würde folgendes vorschlagen, wir suchen die cpuid für deine alte cpu heraus und erstellen eine neue microcode datei (geht sehr simpel mit dem windows copy befehl) mit dem alten code sowie dem code für den q8400. mit etwas glück springt die kiste dann an.

update2:
deine alte cpu ist entweder f43 oder f44
http://www.cpu-world.com/CPUs/Pentium_4/Intel-Pentium 4 630 3.0 GHz - JM80547PG0802MM - HH80547PG0802MM (BX80547PG3000F).html
das solltest du mit cpu-z unter windows prüfen.
deine neue cpu ist 1067A
http://www.cpu-world.com/CPUs/Core_2/Intel-Core 2 Quad Q8400 AT80580PJ0674ML (BX80580Q8400 - BXC80580Q8400).html
 
Zuletzt bearbeitet: (ergänzung)

dukeraul

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
30
hab noch ein haufen passende boards rumliegen. kannst dich ja melden dann können wir dir eins raus suchen.
 
Top