Neue CPU für streaming. Neuer AMD oder auf Intel wechseln?

b0ne

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
595
Hallo zusammen, ich habe momentan den amd x4 955 be (4x3,2ghz). Dieser stellt leider den flaschenhals bei mir dar, wenn es ums thema 720p livestreaming von videospielen über twitch geht. Die streams laufen leider einfach nicht so flüssig wie ich es gerne haben würde.

Jetzt habe ich mir überlegt, auf den besten verfügbaren amd prozessor AMD FX-8350 zu wechseln, da dieser ebenfalls den am3+ sockel verwendet und ich mir dadurch weitere investitionen sparen würde. Jedoch stelle ich mir die frage ob dieser prozessor für das flüssige streamen von videospielen ausreicht oder ob ich doch auf haswell setzen sollte. Dieser wäre jedoch eine viel größere investition für mich, da dann auch ein neues motherboard, ram und netzteil her müssten.

meine specs:

CPU: amd x4 955 be (4x3,2ghz) + Notcua NH-U12P
motherboard: ASUS M4A785TD-V EVO
Netzteil: 550w be quiet!
RAM: 8GB DDR 3
Grafikkarte: Zotac Geforce GTX 480 AMP!

Netzwerk:

Downstream: 100Mbps
Upstream: 5Mbps
 
Zuletzt bearbeitet:

Phaidan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
505
Guten Abend,
da ich "twitch" nicht kenne, geht es hier um Streaming über das Inertnet? Wenn ja was besitzt du für einen Anschluss?

mfg
 

jurrasstoil

Commodore
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.172
Erst mal: Wenn dein jetziges Netzteil einen 8350 stemmen kann, kann er auch locker einen Haswell verkraften.

In diesem Fall ist ein 8320 wahrscheinlich das sinnvollste Upgrade und sollte für das Streaming von Spielen ausreichen. Die 50€ Aufpreis für den 8350 kannst du durch übertakten leicht selbst rausholen.
 

Lecholas

Banned
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
133
Ram und NT kannst mitnehmen. Der Haswell verbraucht ja weniger als die AMD cpu´s. Aber ich würde auch auf den FX 8320 setzen und den Hochtakten
 

b0ne

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
595
Vielen Dank für eure Antworten. Der 8320 hört sich sehr interessant an, falls er das selbe potential wie der 8350 besitzt. Ich stelle mir nun allgemein die frage ob ein upgrade sich überhaupt lohnt, bzw. wie stark sich der stream verbessert. ich bin mir im übrigen zu 100% sicher das es am prozessor liegt, da es keinen unterschied mache ob ich mit 720p oder 240p streame, es laggt jeweils gleich stark. Ich werde gleich ein test video hier posten um aufzuzeigen was ich meine

@ jurrasstoil

brauchen die haswell prozessoren nicht auch spezielle netzteile? meine da mal etwas gehört zu haben

€:

@ Zzyzx

Danke für den Link. ich war mir bis jetzt irgendwie ziemlich sicher das ich ein am3+ mainboard habe, komisch, oder sind am3 und am3+ irgendwie miteinander kompatibel? Jedenfalls ändert das jetzt die ganze situation doch schon sehr stark.
 
Zuletzt bearbeitet:

PatrickM

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
54
Hi,

laut der Herstellerseite: http://www.asus.com/Motherboards/M4A785TDV_EVO/#support_CPU
unterstützt dein MB keine AM3+ Proz.

Dein Netzteil dürfte einem Haswell auch nicht im weg stehen.. notfalls den neuen low power state deaktivieren.
Da aber ein AM3+ Board und ein FX mit 8 Kernen günstiger und in meinen augen wesentlich effizienter für dein Anwendungsgebiet als ein Intel ist, kannst du bei AMD bleiben.

Mit deiner GTX480 macht es keinen unterschied ob AMD oder Intel.. und da deine Anwendungen von Multithreading profitieren..
 

Sebi_

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.105
Hallo,

der erste Schritt wäre ja erst mal deine jetzige CPU ordentlich zu OCen. Da ist sehr viel potenzial im Spiel.
Dein NT wird es locker packen.

Du muss dir noch genau überlegen, wie viel du streams. Denn eigentlich lohnt sich eine neue AMD CPU + MB nur, wenn du wirklich immer am streamen bist, sonst sind die Intels I5 in den Spielen durchgehend schneller!

Gruß
Sebi
 

b0ne

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
595
Also, nach etwas recherche denke ich das ich nun den Intel Core i5 4670K prozessor nehmen will, da er um einiges effektiver als der amd ist und eine 84 watt statt 125 watt tdp hat. Das wird wohl die beste lösung sein, da ich so oder so ein neues mainboard kaufen muss.

Ich versuche mal noch mit aida64 meine genauen ram und netzteil specs abzulesen, denn wenn ich diese 2 komponenten nicht neu kaufen muss, ist das ganze auch schon viel rentabler für mich

@Sebi_

Danke für deine Antwort, da ich auch allgemein viel mit dem pc arbeite und er auch sehr lange an ist, ist es für mich denke ich sinnvoller, den von mir genannten haswell zu kaufen

Nach AIDA64 habe ich:
4 x DDR3 ram mit einem effektiven takt von 1339mhz

Und auf meinem Netzteil steht:
model: bqt e7 550w

Kann ich diese komponenten mit dem Intel Core i5 4670K verwenden?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sebi_

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.105
Die genaue Bezeichnung deines NT kannst du am einfachsten direckt vom Gerät selbst ablesen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass du kein neues NT brauchst.
Auch dein Haswell wird mit dem alten NT laufen. Im schlimmsten fall muss du bloß ein paar Schnickschnack Sparoptionen abschalten, d.h. jedoch nicht das damit deine CUP zur Bratpfanne wird. Das wurde aber schon geschrieben.

Gruß
Sebi
Ergänzung ()

JA, du kannst diese Komponenten bedenkenlos weiterverwenden. Das ist jedenfalls die vernünftigste und günstigste Vorgehensweise.
 

b0ne

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
595
Vielen Dank Sebi. Dann wird mein nächster einkauf wohl so aussehen und um die 300€ Kosten.

Mainboard

CPU

Also ~100€ als für die Haswell Kombination. Dafür eine effizientere und nicht so stromhungrige cpu die alltagstauglicher sein wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sebi_

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.105

b0ne

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
595
Diese kombination sieht auch sehr gut aus. Die möglichkeit zu übertakten würde ich mir aber noch gerne frei halten wollen, dafür wäre dann ein "Z87" Mainoard wohl eher geeignet, oder?

Ansonsten sehe ich grade den großen unterschied der 2 genannten cpu's nicht, werde mich dann wohl etwas über die unterschiedlichen haswell prozessoren einlesen.
 
P

Peiper

Gast
Übertakten geht nur mit einem Z87.

Der Xeon hat HyperThreading, also zusätzlich noch vier virtuelle Kerne.
 

b0ne

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
595
Da es nichts schlimmeres gibt als mich so lange zu entscheiden, werde ich nun einfach mit pro und contra arbeiten. Verbessert mich bitte wenn ich etwas falsch verstanden habe

1. amd oder intel

amd pro:
- ~100€ günstiger
- Besser geeignet für streaming
- höheres oc potential
- Mit 8 Kernen zukunftssicher


amd contra:

- 45-50w höherer stromverbrauch
- arbeitet nicht so effektiv wie intel

Konkret dürften jetzt diese 2 cpu's zur entscheidung stehen. E3-1230 v3 und fx 8350. wobei der e3-1230 sowie ich es verstanden habe kein oc potential besitzt, dafür aber 4 virtuelle kerne mehr ingegensatz zum Intel Core i5 4670K.
 
Zuletzt bearbeitet:

DirtyGrinch

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
11
Also ich hatte genau das selbe anliegen , und hatte auch einen amd 955.

Vor 4 Tagen habe ich meine teile bekommen:
i7 4770k@stock
Asrock z87 pro3
8gb gskill sniper 1866
BQ 450W e9

und muss sagen , da liegen echt welten.
Streaming , musik hören , paar andere prozesse nebenbei, andere games offen , und da ruckelt nichts! einfach unglaublich.
Du kannst auch den xeon 1230v3 nehmen , ist identlisch zum 4770.
 
Top