Leserartikel Noctua NF-A12x15 PWM chromax.black.swap 120mm

RaptorTP

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
16.371
Hallo zusammen,

heute möchte ich die NF-A12x15 PWM chromax.black.swap Lüfter von Noctua unter die Lupe nehmen.

Mir wurden freundlicherweise gleich 2 dieser Lüfter zur Verfügung gestellt.
Meine Meinung dazu bleibt trotz allem unangetastet.

An dieser Stelle ein gepflegtes „Dankeschön“ an Noctua für die Bereitstellung dieser Muster.

Was Kühlleistung angeht gehört dieser Lüfter, gerade durch seinen Abmaßen von lediglich 120mm als Rahmen und 15mm in der Höhe, zu der Referenz der Slim-Lüfter.

Das belegen unter anderem auch folgende Links:​

Infos:
https://www.computerbase.de/2019-03/noctua-nh-u12a-cpu-kuehler/

Test (Kühler mit 25mm Lüfter):
https://www.computerbase.de/2019-05/noctua-nh-u12a-test/

Leserartikel (Kühler):
https://www.computerbase.de/forum/threads/noctua-nh-u12a-kompakter-kraftprotz-im-test.1877948/

Test (Lüfter 25mm)
https://www.computerbase.de/2018-07/120-luefter-test-cpu-kuehler/

Test auf Radiator:
https://www.overclock3d.net/reviews/cases_cooling/noctua_nf-12x15_slim_fan_performance_review/1

Infos zur chromax Serie:
https://www.computerbase.de/2019-11/noctua-chromax-black-luefter/

und zu guter Letzt der Link zum Hersteller des Test-Musters:
https://noctua.at/en/nf-a12x15-pwm-chromax-black-swap


Ich hatte zwei Lüfter angefragt um einen Lüfter-Mod auf der Grafikkarte zu realisieren.

Leider kann ich euch keinen Vergleich zum Originalkühler präsentieren, da ich bereits zuvor Lüfter der Grafikkarte getauscht habe.

Schauen wir uns zunächst die Lüfter genau an.


Verpackung & Zubehör

IMG_20191124_154416.jpg

Der Karton täuscht ein wenig was die tatsächliche Größe anbelangt. Wenn der Schriftzug nicht etwas Anderes sagen würde, könnte man im ersten Moment denken, dass es sich um 140mm Lüfter handelt. Der Begriff „swap“ sowie die kleinen bunten Kästchen darunter, aber auch die Farben im „O“ von chromax, geben einen kleinen Hinweis auf die Möglichkeit der Farbgestaltung.

IMG_20191124_154429.jpg


Spätestens jetzt sollte klar sein, dass man zu jeder Farbe (rot, blau, schwarz, grün, weiß & gelb) 8 selbstklebende Antivibrationspads mit dem Lüfter erhält und sich somit sein eigenes Farbschema kreieren kann. Natürlich ist damit auch ein komplett schwarzer Lüfter, der nicht auf diese Pads verzichten muss, realisierbar.

IMG_20191124_154446.jpg


Beim Öffnen der Verpackung wird klar warum diese so groß ausfällt.
Es handelt sich bei der chromax Serie um schwarze Lüfter, abseits der typischen Farbe für Noctua Lüfter. Auch die Nabe ist hier, abgesehen vom Verschluss, in schwarz gehalten.

NF-A12x15 PWM = 20cm + 30cm NA-EC1 Verlängerung
NF-A12x15 PWM chromax.black.swap = 1cm + 30cm NA-EC1 Verlängerung

Der Grund dafür liegt darin, dass man sich optional für ein farbiges Kabel entscheiden kann, um so den perfekten Look zu bekommen. Dazu gibt es optional ein 4er Pack von 30cm Verlängerungen in den bereits vorgestellten Farben der chromax Serie. Die Verlängerung, die mitgeliefert wurde, ist neutral in schwarz gehalten.

z.B. in rot https://noctua.at/de/products/accessories/cables-and-adaptors/na-sec1-chromax-red

4er pack.png


Zu dem bereits erwähnten Zubehör gehören noch 4 Schrauben zur Befestigung.

IMG_20191124_154636.jpg


Low Noise Adapter oder Antivibrations-Befestigungen gehören nicht zum Lieferumfang dazu.

Specs

Die Specs unterscheiden sich zum NF-A12x15 PWM kein bisschen. Lediglich die Kabellänge am Lüfter selbst ist eine andere.

SPECS.png


Lüfter

Genug von Verpackung, Zubehör und Specs - Detailaufnahmen des Lüfters selbst:

IMG_20191124_154644.jpg
IMG_20191124_154655.jpg
IMG_20191124_154708.jpg

IMG_20191124_154726.jpg
IMG_20191124_154812.jpg


Technik

Den auffälligen Innenbereich des Rahmens erläutert Noctua wie folgt:

ISM.png


Anbei noch eine Grafik zu dem Thema, die es in jeden Fall besser rüberbringen wird, als jeder Text von mir 😊

ISM Bild.png


Weitere Infos zu den Techniken:

https://noctua.at/de/technologies

Für nähere Details auf das Bild nebenan klicken 😉

Die überdurchschnittlich große Nabe ist metallverstärkt und soll für eine höhere Lebensdauer sorgen (MTTF >150.000h). Aber auch Noctuas bewährte Lager hat ein Upgrade erfahren, das durch die Metallverstärkung profitiert.

LagerDetails
SSODas SSO-Lager kombiniert das bewährte Konzept ölbasierter hydrodynamischer Lager mit einem rückseitigen Magneten, der die Selbststabilisierung der Rotorachse unterstützt.
SSO2
SSO2.png
Durch den Einsatz von Metalllagerschalen und neuen Spritzgusstechniken konnte bei SSO2 der rückseitige Magnet näher an der Lüfter Achse positioniert werden und übt so eine stärkere magnetische Kraft auf die Rotorachse aus.
Quelle: https://noctua.at/de/sso2-bearing







chromax.swap Mod

Für mein Setup habe ich mich für die Kombination schwarz/rot entschieden und somit die roten Pads aufgeklebt. Da der Rahmen an diesen Stellen vertieft ist, geht das wie von allein.

GIF Pad.gif


Das Ganze sieht dann wie folgt aus:

IMG_20191124_155334.jpg
IMG_20191124_155350.jpg


Mit den vorbereiteten Lüftern kann es endlich zum eigentlich Aufbau gehen.
Folgender IST-Zustand:

Ich nutze für den Lüfter-Mod eine Gigabyte Aorus GTX 1080 Ti Xtreme Edition.
Diese nutzt im Originalzustand 3x 100mm Lüfter mit einer maximalen Drehzahl von 2900 Umdrehung pro Minute.

IMG_20191124_154336.jpg


IMG_20191124_154352.jpg


Alles an LED Beleuchtung an der Grafikkarte ist bereits entfernt und es werkeln Lüfter anderer Hersteller auf dem originalen Kühler der Gigabyte Aorus GTX 1080 Ti Xtreme Edition.
Durch die Lüfter mit einer Standardhöhe von 25mm ist die Grafikkarte etwa 59mm hoch. (an den Stellen, an denen Kabelbinder rausragen ist die Karte noch höher)

IMG_20191124_185518.jpg


Die GPU wurde zu diesem Anlass gereinigt und die Wärmeleitpaste von Flüssig-Metall auf herkömmlich silikonbasierte WLP getauscht.

Auch hierzu hab ich einen kleinen Artikel verfasst:
https://www.computerbase.de/forum/t...naut-1-jahr-auf-kupfer.1909679/#post-23438103

Treu dem Motto „chromax.swap“ habe ich mir was für die Backplate einfallen lassen.

IMG_20191124_190051.jpg


IMG_20191124_215955.jpg
IMG_20191124_220839.jpg

IMG_20191124_225853.jpg


Da zuvor dort einfach eine leuchtende LED Folie war, dachte ich mir, es könne nicht schaden, eine farblich passende Folie dort zu platzieren.

IMG_20191124_155610.jpg
IMG_20191124_155731.jpg


Die Y-Adapter habe ich selbst gekauft. Ich hatte Noctua auch nicht danach gefragt, da ich mir sicher war, noch einen Adapter zu haben. Sooo sicher, dass ich auch nach längerem Suchen schließlich doch den Adapter bestellen musste.

IMG_20191124_155859.jpg


Die Adapter haben nur eine grüne Litze. Diese ist für die Übertragung der Drehzahl verantwortlich. Es gibt Adapter, die beiden Signale zusammenführen, was zu Problemen führen kann.

IMG_20191124_155651.jpg


Hier noch ein passender Adapter für klein PWM auf groß PWM <- taufe ich es jetzt mal 😉

https://geizhals.de/phobya-pwm-fan-adapter-fuer-vga-luefter-a1504074.html
Hab etwas Schrumpfschlauch entfernt damit ich das Kabel besser um 90° knicken konnte, sonst ist es sehr steif.

IMG_20191124_224535.jpg


Originaler Kühler ohne Lüfter, der Adapter ist bereits installiert. Der Kühler musste entnommen werden um den Adapter einstecken zu können.

IMG_20191124_230100.jpg


Der Noctua Schriftzug und der HDMI machen die Heckansicht der Graka doch zu was Besonderem.

IMG_20191124_230149.jpg

Die Höhe des originalen Kühlers der Grafikkarte liegt bei 55mm.
Ohne herausragende Kabelbinder sind es gerade einmal 49mm Gesamthöhe der Grafikkarte mit diesem Lüfter-Mod.

1587369452821.png


Das Ganze sieht dann im eingebauten Zustand so aus:

IMG_20191124_235945.jpg


Sogar die Beleuchtung des Chipsatzkühlers ist wieder zu sehen.
Mit 25mm hohen Lüftern ist das nicht möglich gewesen.

IMG_20191125_000429.jpg

Die Bleche sind bei diesem Kühler sehr dicht und benötigen daher einen guten statischen Druck der Lüfter, sie sorgen aber gleichzeitig auch für eine stärkere Lärmentwicklung.

Hier hatte ich gerade rote Crucial Basillistix RAM Riegel im Rechner.
Inklusive der „swap-Backplate“ ebenfalls in rot, sieht das Innenleben selbst im ausgeschalteten Zustand einfach klasse aus. Das Farbschema sollte hier eindeutig sein 😉

IMG_20191125_182129.jpg


Hier noch ein Beispiel eines Umbaus einer 1080 Ti:
PCGH Raff baut Palit 1080 Ti um

Lautstärke, Drehzahlen & Temperaturen

Ich habe es mit meinem vorhandenen Micro nicht messen können.
Aber ich habe es zumindest per Schallpegelmesser festhalten können.

Trotz allem konnte ich ein Video zum NF A12x15 (nicht chromax) Lüfter finden.


Hier sollte man aber bedenken das der Lüfter kein Widerstand im Luftstrom hat.

Den Messaufbau habe ich so gewählt:

IMG_20191208_002609.jpg


Pegelmesser in 50cm Entfernung mit einer offenen Seitenwand.
Eine geschlossene Seitenwand macht in meinem Fall etwa -1,0 dBA aus.

1000rpm = 32,9 dBA – sehr leise
1500rpm = 38,6 dBA – leise aber gut ortbar
1800rpm = 45,7 dBA – könnte bereits als störend empfunden werden.

Bei voller Drehzahl ist eine Fördermenge von über 94 m³/h angegeben.

Nach 8 min Heaven Benchmark und eingependelten GPU Temp von max. 67°C sehen die Werte so aus:

Kurve Gigabyte max. 1474 rpm
Eigene Kurve max. 1331 rpm bei (67°C GPU und ~35dbA bei geschlossener Seitenwand)

Die Grafikkarte hat durch meine Lüfterkurve, wie auch die originale Kurve von Gigabyte die maximale Drehzahl niemals erreicht.
Im MSI Afterburner kann man sehen, dass die Grafikkarte mit 1950 MHz @ 0,993V undervoltet ist und somit nicht direkt mit jeder Aorus GTX 1080 Ti zu vergleichen ist.

noctua 8min.jpg


Die Lüfterkurve wurde angepasst, da im BIOS wohl eine Art Drehzahl Tabelle abgelegt ist anstatt dem prozentualen PWM Wert. Somit hat man mit 35% bereits 1000rpm.

FAN PWM.png


Ich habe hier einmal ein kleines Diagramm erstellt, um zu verdeutlichen, dass bereits mit 65% PWM Duty Cycle die volle Drehzahl der Noctua Lüfter erreicht ist.

Falls ihr auch solch einen Lüfter-Mod umsetzen wollt gibt es eben solche Dinge zu beachten.

Wenn es die Grafikkarte von der Regelung her unterstützt, könnt ihr die Lüfter auch bis auf 0% PWM drehen, womit sie völlig ruhig stehen. Auch nutzt Noctua für diesen Lüfter einen selbstentwickelten IC zur PWM Steuerung (NE-FD1) um die Übergänge zwischen den Signalen möglichst weich zu gestalten (SCD – Smooth Commutation Drive). Zudem sind Sicherheitsfunktionen wie Verpolungs- oder Blockierungsschutz im IC integriert.

PWM IC.png


Regelt man also z. B. wild im MSI AB die Lüfterdrehzahl hin und her, bemerkt man, dass die Lüfter eine Zeit brauchen, um die eingestellte Drehzahl zu erreichen. Kurze Peaks von aufschnellenden Lüftern gehören mit dieser Funktion der Vergangenheit an.

PWM Kurztest

PWM IC MSI AB.png


Die Lüfter waren auf 0% PWM gestellt. Dort zuckt auch nichts, die Lüfter bleiben komplett still.
Dann habe ich auf volle Drehzahl gestellt (65% = 100%) und die Kurve ist das Resultat. Der Lüfter dreht los und versucht es mir so angenehm wie möglich zu machen. Zum Schluss lässt sich der Anstieg auch ein wenig Zeit – es geht darum möglichst unauffällig zu regeln. Weder ein Abruptes Losheulen noch ein abgehackter Anstieg der Drehzahl wird vermieden.

Ich hatte zum Vergleich „on the fly“ einen 140mm 4pin Lüfter an den Y-Adapter mit PWM Signal angeschlossen um zu schauen wie hier der Anstieg der Drehzahl ist.
Erste Auffälligkeit: bei 0% PWM dreht sich dieser Lüfter noch mit knapp 600rpm während der Noctua Lüfter auf der GPU zum Stehen kommt.

Manuell das PWM Signal auf 60% gestellt, erreicht der 140mm Lüfter schnell seine maximale Drehzahl.

PWM IC _NO_ MSI AB.png


Der Vergleich im Detail:

PWM IC detail.png


140mm in blau , Noctua Lüfter in rot geschrieben.
Evtl. spielt eine Eigenheit der Lüftersteuerung meiner Grafikkarte mit weswegen die Werte nicht immer 1zu1 vergleichbar sind. Da sich der andere Lüfter mit 0% PWM nicht stoppen lies, habe ich nochmals ein Annäherungsversuch zur besseren Vergleichbarkeit erstellt. Auch hier kann man erkennen das die Enddrehzahl wesentlich später erreicht wird. Zwischen den roten Linien vergehen jeweils 5 Sekunden.



FAZIT

Qualitative sowie innovative Lüfter, die ohne RGB farbliche Akzente setzen.
Das hochwertige und langlebige Lager, der knappe Abstand zum mikrostrukturierten Rahmen für leiseren Betrieb inkl. höherem Druck sowie der PWM IC sind Features, die einen höheren Preis abrufen. Leider fällt das Zubehör zu Gunsten der Farbgestaltung aus. Low-Noise-Adapter oder Antivibrationsdämpfer, wie man sie beim NF-A12x15 PWM dazu erhält, fehlen.

Aktuell ist der Lüfter ab 24,90€ ohne Versandkosten zu haben.
https://www.computerbase.de/preisvergleich/noctua-nf-a12x15-pwm-chromax-black-swap-a2177218.html
Contra

  • Keine Low-Noise Adapter / Antivibrations-Befestigung im Zubehör​
  • Preis​

Pro
  • Hohe Qualität​
  • Innovative Features​
  • Farblich anpassbare Akzente, Lüfter in neutralem schwarz gehalten​
  • Trotz geringer Höhe gute Fördermenge​
  • Zusätzliche Features für Silentbetrieb (ISM, PWM IC, 0% PWM)​
Update:
nach Rücksprache mit Noctua würde ich gerne noch erwähnen das die farbigen und selbstklebenden Pads einen größeren Teil des Preises ausmachen, als man es erwarten würde. Dadurch fällt das Zubehör dementsprechend aus. In der chromax Serie liegt der Fokus auf der Optik der bereits schon sehr leisen Lüfter.

Für den ultimativen Silent-Build können die NF-A12x15 PWM mit dem Silent Zubehör eine Alternative sein.

Man muss natürlich für sich entscheiden welcher Typ man ist:

  • Farblich abgestimmt
  • ich mag die typischen Noctua Farben
  • Hauptsache leise, Farbe nicht weiter wichtig
  • Seitenteil sowieso geschlossen


Alle nicht selbst gemachten Bilder wurden mir von Noctua freundlicherweise zur Verfügung gestellt
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: P. Schloenzke, Mickey Cohen, calippo und 29 weitere Personen

Cronos83

Commodore
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
4.889
Vielen Dank für diesen ausführlichen Test!

Ob der Uhrzeit bin ich nur bis zum Wort "Narbe" gekommen....("Die überdurchschnittlich große Narbe ist metallverstärkt und soll für eine höhere Lebensdauer sorgen")...

Ich denke du meintest "Nabe".... (eine Lüfterachse hat keine Narben von Verletzungen... Sie hat eine Nabe...)

Den Rest werde ich morgen lesen.

Danke und gute Nacht!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RaptorTP

Cronos83

Commodore
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
4.889
Passiert :)
Gute Nacht!

Ps.: Bei so viel Text darf auch mal die Worterkennung daneben liegen hust ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RaptorTP

fahr_rad

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
1.405
Schöner Beitrag :)
Ich habe die "normale" Variante verbaut und bin ebenfalls sehr zufrieden. Das Noctua hier aber das Zubehör so begrenzt hat, finde ich - bei dem aufgerufenem Preis - schon ein wenig frech :freaky:
 

Demon_666

Captain
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
3.877
Vielleicht noch eine kleine Anmerkung bezüglich "...langlebige Lager":
Genau genommen kann man das erst beurteilen, wenn der Lüfter eine möglichst lange Zeit x gelaufen ist und immer noch (leise) funktioniert.
Ich kann das für meine seit Jahren laufenden Noctuas bestätigen, aber bei einem neuem Produkt/Lüfter müsste viellleicht noch sowas wie "voraussichtlich" oder "wahrscheinlich" zu der Bemerkung hinzu.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Obvision und RaptorTP

RaptorTP

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
16.371
verstehe .. schaue ich mir heute abend an.

Vergiss nicht das man 6 Jahre Garantie hat.
Quasi 52.560 Stunden wenn der Lüfter durchläuft. Ein Drittel von den angegeben 150.000h

Außerdem würde man die Lüfter nicht mehr kaufen können wenn ich zuvor einen Langzeittest durchführe xD

Nee, weiß schon was du meinst ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Demon_666

modena.ch

Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
7.827
Interessanter Test, danke dafür!

Das Fazit sollte noch angepasst werden:
Low-Noise-Adapter oder Antivibrationsdämpfer, wie man sie beim NF-A12x15 PWM dazu erhält, fehlen.

Sollte wohl wie man sie beim NF-A12x25 PWM dazu erhält heissen....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RaptorTP

Volker-Racho

Ensign
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
129
Zitat von RaptorTP:
Anhang 851838 betrachten

Hier noch ein passender Adapter für klein PWM auf groß PWM <- taufe ich es jetzt mal 😉

Klasse Artikel! Nur auf zwei Fragen habe ich beim Lesen keine Antwort erhalten :
1. Woher stammt der Adapter auf dem Bild?
2. Hattest Du die Leistungsaufnahmen der originalen (in Deinem Fall: Deiner vorherigen Mod-Lüfter) und der neuen Lüfter vorab verglichen oder anders gefragt: woher wusstest Du, dass die elektrische Leistung, die das Board über die JST-Buchse zur Verfügung stellt, für die neuen Lüfter ausreichen würde?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RaptorTP

RaptorTP

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
16.371
@modena.ch
nope .. passt schon https://geizhals.de/noctua-nf-a12x15-pwm-a1634694.html

@Volker-Racho
1. https://geizhals.de/phobya-pwm-fan-adapter-fuer-vga-luefter-a1504074.html
hab aber etwas Schrumpfschlauch entfernt damit ich das Kabel besser um 90° knicken konnte, sonst ist es sehr steif

2. da sind normal 3 Lüfter dran. Die Anschlüsse sind wie auf den Boards für erheblich mehr Leistung ausgelegt.
Da hab ich mir ganz ehrlich überhaupt keinen Kopf drum gemacht - war bisher auch nie ein Thema.
Extrem Beispiel: PCGH in Gefahr
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Volker-Racho

RaptorTP

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
16.371
@Demon_666

ich hab mir das jetzt nochmal angeschaut und auch die restlichen Kommentare hinzugezogen.

Da SSO2 kein grundlegend neues Konzept ist, sondern da es eben eine Verbesserung des vorherigen Konzepts ist die für höherend Stabilität sorgt, ist mindestens mit der selben Langlebigkeit wie zuvor zu rechnen.

:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Narbennarr

Commodore
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
4.672
Die ersten SSO2 Lüfter gabs glaub vor 8 Jahren...hatte damals einen NF-F12 zum Release bekommen, der seitdem täglich 5 Stunden läuft :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RaptorTP

Demon_666

Captain
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
3.877
Zitat von RaptorTP:
@Demon_666
Da SSO2 kein grundlegend neues Konzept ist, sondern da es eben eine Verbesserung des vorherigen Konzepts ist die für höherend Stabilität sorgt, ist mindestens mit der selben Langlebigkeit wie zuvor zu rechnen.
Der Satz ist super für's Fazit. ;)
Auch wenn das im konkreten Fall recht sicher nicht der Fall ist: Es wurde schon viele Produkte verschlimmbessert...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RaptorTP

42ndgoose

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
62
Danke für den tollen Test! 👍

Mir gefällt deine Farbastimmung und der Look deiner Kompnenten richtig gut. Ich hatte auch Chromax Blenden für den CPU-Kühler, bei mir waren die aber irgendwie schief. Auch sanftes Biegen hatte nicht geholfen, sodass sie zurück gingen.

Wie hast du denn die Cover für die SSDs erstellt?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RaptorTP

RaptorTP

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
16.371
Hy,

Danke :)

meine Noctua Blenden gingen 1A und ohne Probleme drauf ... waren eigentlich auch gut verpackt und dadurch nix schief oder verbogen.

https://www.coldzero.eu/ssd-covers/

Blenden für SSDs dort bestellt.

Update: Draufsicht der Graka mit den Noctua Lüftern zum Test hinzugefügt (Asche über mein Haupt)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 42ndgoose

|SoulReaver|

Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
9.373
Zitat von RaptorTP:
heute möchte ich die NF-A12x15 PWM chromax.black.swap Lüfter von Noctua unter die Lupe nehmen.
Nachgefragt:

Wie sieht es denn mitlerweile aus nach all der Zeit. Und vor Allem im Sommer? Hatte selber noch zu GTX 580 GTX 680 Zeiten ein Kit von Alpenföhn im einsatz das super gelaufen ist. Zeiten und PS haben sich nach oben entwickelt.

Vielleicht kannst du das noch was dazu schreiben danke.
 

RaptorTP

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
16.371
Hi,

die Graka war lange gar nicht im Betrieb. Oder nur suuuper selten (im HTPC)

Jetzt ist sie in den Rechner des Sohnes gewandert und wird wieder regelmäßiger bespielt.

Forza Horizon 5 - Karte rennt absolut smooth und suuper leise.

Er zockt auf 2560x1080 (21:9) breites FullHD quasi.
Begrenzt auf 58fps. Also auch keine super große Last für die Graka.

Die Lüfter laufen so bei ~700rpm unter Last. Es ist einfach ein Traum :)

Falls ich da mal was genaueres testen soll - sag bescheid (komm schnell dran)

Alles in allem kann ich sowas nur empfehlen !

Mit dem Tool Fan Control (Signatur) brauchste ja nicht mal den Adapter.
Nur einen freien Steckplatz aufm Board und gut. Beide Lüfter per Y-Adapter (oder PST) an einen Anschluss.
Eigene Curve zur GPU Temp basteln und los geht es ;)

Die nächste Graka ... (falls ich mir das wirklich nochmal antun sollte) wird nach Abmessungen gekauft.
So das ich eben genau weiß das da schön 2x 120mm Lüfter drauf passen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Cronos83

Cronos83

Commodore
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
4.889
Bin zwar nicht @RaptorTP aber habe mal den gleichen Mod auf einer RX570 Pulse vorgenommen.

Die NF-A12x15 chromax laufen immernoch unverändert (vielleicht könnte man irgendeine Veränderung messen, aber rein subjektiv hat sich nichts geändert).

Bei mr laufen sie ebenfalls unglaublich leise bei maximal 750rpm. Aus einem Gehäuse heraus eigentlich nicht hörbar.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RaptorTP

RaptorTP

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
16.371
Gemessen hab ich da jetzt auch nix.

Du kannst dir sicher sein das die Lüfter ein wesentlich besseres Lager haben als jeder anderer Lüfter von egal welchem Custom Design.

Du hast eben auch noch Reserven was Luftdurchsatz angeht.
 
Werbebanner
Top