Nur Probleme mit neuem Rechner

christianb

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
16
Hallo,

ich habe seit heute einen neuen Rechner mit den folgenden Komponenten.

AMD Phenom II x6 1090T
Mainboard Asus M4A77T/USB3 Sockel AM3
2x2GB DDR3 1600Mhz
1000GB HDD SATA II
ATI Radeon HD6950 2GB
LG DVD Laufwerk
650Watt Netzteil

Habe mir Windows 7 Ultimate 64 gekauft und heute installiert.
Während der Installation gab es schon ein Blue Screen.

Während der Installation der Software hatte ich dann ab und an wieder einen Blue Screen.

Folgender Fehler habe ich in der Ereignisanzeige gefunden.

Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.



Der Computer wurde nach einem schwerwiegenden Fehler neu gestartet. Der Fehlercode war: 0x0000001e (0x0000000000000000, 0x0000000000000000, 0x0000000000000000, 0x0000000000000000). Ein volles Abbild wurde gespeichert in: C:\Windows\MEMORY.DMP. Berichts-ID: 033111-33930-01.



Der Computer wurde nach einem schwerwiegenden Fehler neu gestartet. Der Fehlercode war: 0x0000001e (0x0000000000000000, 0x0000000000000000, 0x0000000000000000, 0x0000000000000000). Ein volles Abbild wurde gespeichert in: C:\Windows\MEMORY.DMP. Berichts-ID: 033111-31715-01.



Der Computer wurde nach einem schwerwiegenden Fehler neu gestartet. Der Fehlercode war: 0x0000001e (0xffffffffc0000005, 0xfffff80002886565, 0x0000000000000000, 0xffffffffffffffff). Ein volles Abbild wurde gespeichert in: C:\Windows\MEMORY.DMP. Berichts-ID: 033111-26878-01.



Der Computer wurde nach einem schwerwiegenden Fehler neu gestartet. Der Fehlercode war: 0x0000007e (0xffffffffc0000005, 0xfffff80002706e89, 0xfffff880009a99d8, 0xfffff880009a9230). Ein volles Abbild wurde gespeichert in: C:\Windows\MEMORY.DMP. Berichts-ID: 033111-30451-01.


Und hier habe ich mal ein Foto.




Was meint Ihr dazu?
Irgendwelche Tipps? Nun läuft der Rechner schon komischer Weise 30min durch.

Ich danke euch schon einmal.
 

Birke1511

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.315
speicherproblem!
sind die werte den ordnungsgemäß im bios manuell von dir eingestellt worden?
stecken die speicher in den richtigen slots?
 

christianb

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
16
Nein, habe nichts weiter eingestellt.
Ich gehe doch davon aus, dass das der Hersteller macht oder nicht?

Wonach muss ich denn schauen?
 

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.868
jaja und das soll dir heute einer glauben? dein PC läuft ohne Probleme ist doch nur ein Aprilscherz :-/
 

Laddi1987

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
109

christianb

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
16
Hilft mir alles nicht weiter.

@Laddi1987

aber da kannst du eine Art "Anleitung" in Sachen Ram Einstellungen etc. finden und bei dir selber durchtesten.

Was muss denn eingestellt werden?

Habe den Rechner mal neugestartet.
Bis jetzt ist der Fehler noch nicht aufgetreten.
 

dayworker123

Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
2.567
Nein, habe nichts weiter eingestellt.
Ich gehe doch davon aus, dass das der Hersteller macht oder nicht?

Wonach muss ich denn schauen?
Naja wenn du einen komplett Rechner mit bs kaufst schon, aber wenn nicht dann basteln die Ihn nur schnell zusammen und prüfen nur ob her bis zum festplatten boot kommt .

In der Regel lassen die in bios alles auf auto

- vcore = richtwert 1,400 volt
-vdimm = musste bei Geizhals schauen wie viel die brauchen oder eben auf den dimms
-timmings der rams als z.b 9-9-9-24 - Rest ist eigentlich egal und 2T

auslesen mit cpu-z , und testen nicht vergessen voll-last , Intel burn test dann weiste ob er dann
stabil läuft , aber ohne Oc sollte das Problem schnell gelöst werden können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Q

quityper

Gast
MEMORY.DMP analysieren mit "Debugging Tools for Windows (x64)", hier Für Windows 7 x64:
Dort steht dann "propably caused by...".

Downloaden (weiter unten auf der Seite):
"Previous Versions of Debugging Tools for Windows - Native x64
Previous Release version 6.11.1.404 - March 27, 2009
Install 64-bit Native x64 version 6.11.1.404 [15.2 MB]"

aus http://msdn.microsoft.com/en-us/windows/hardware/gg463012.aspx
 

christianb

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
16
Was mit im BIOS gerade aufgefallen ist.

Das bei SATA überall IDE steht und nicht AHCI.

Sollte da nicht AHCI stehen?

Im Bios habe ich leider nicht für die RAM Einstellung gefunden.
 

dayworker123

Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
2.567
ahci hat aber nichts mit den abstürzen zu tun , ram Einstellung und cpu Einstellung sind definitiv vorhanden du musst nur suchen .
 

christianb

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
16
MEMORY.DMP analysieren mit "Debugging Tools for Windows (x64)", hier Für Windows 7 x64:
Dort steht dann "propably caused by...".

Downloaden (weiter unten auf der Seite):
"Previous Versions of Debugging Tools for Windows - Native x64
Previous Release version 6.11.1.404 - March 27, 2009
Install 64-bit Native x64 version 6.11.1.404 [15.2 MB]"

aus http://msdn.microsoft.com/en-us/windows/hardware/gg463012.aspx
Habe ich runtergeladen und installiert.
Kann aber die Datei nicht auswählen.
 

dayworker123

Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
2.567
ich weis nicht was du da runter laden willst , aber ehrlich gesagt solltest erst mal den rechner in der grund version zum laufen bringen , und das scheint ja nicht mal bei der Installation zu klappen.;)
 
Q

quityper

Gast
Um nachträglich auf AHCI umzustellen musst du folgendes ausführen, sonst "STOP 0x0000007B INACCESSIBLE_BOOT_DEVICE":

1. Beenden Sie alle Windows-basierten Programme.
2. Klicken Sie auf Start, geben Sie in das Feld Suche starten die Zeichenfolge regedit ein, und drücken Sie anschließend die EINGABETASTE.
3. Wenn das Dialogfeld Benutzerkontensteuerung eingeblendet wird, klicken Sie auf Fortsetzen.
4. Klicken Sie auf einen der folgenden Unterschlüssel in der Registrierung:
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Msahci
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\IastorV
5. Klicken Sie im rechten Fensterbereich in der Spalte Name mit der rechten Maustaste auf Start, und klicken Sie anschließend auf Ändern.
6. Geben Sie in das Feld Wert den Wert 0 ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
7. Klicken Sie im Menü Datei auf Beenden, um den Registrierungs-Editor zu beenden.

aus http://support.microsoft.com/kb/922976/de

Hat aber nichts mit deinem ursprünglichen BSOD zu tun.
Ergänzung ()

Habe ich runtergeladen und installiert.
Kann aber die Datei nicht auswählen.
Die "C:\Windows\MEMORY.DMP"
 
Zuletzt bearbeitet:

christianb

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
16
Ja, Die "C:\Windows\MEMORY.DMP".

Wenn ich die öffnen will, kommt Fehler.
Das er die Datei nicht öffnen kann.

Habe das Debugging Tools for Windows (x64) installiert.

@dayworker123

werde gleich mal im Bios mal nach deinen einstellungen schauen.
Gerae läuft das Programm IntelBurn.
Bis jetzt ohne Probleme.
 
Q

quityper

Gast
Hast du die Memory.dmp auch 100% erstellen lassen beim BSOD, sonst musst du bis zum nächsten mal warten.

Über "File->open Crash Dump..." natürlich!
 
Zuletzt bearbeitet:

christianb

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
16
In der Regel lassen die in bios alles auf auto

- vcore = richtwert 1,400 volt
-vdimm = musste bei Geizhals schauen wie viel die brauchen oder eben auf den dimms
-timmings der rams als z.b 9-9-9-24 - Rest ist eigentlich egal und 2T

auslesen mit cpu-z , und testen nicht vergessen voll-last , Intel burn test dann weiste ob er dann
stabil läuft , aber ohne Oc sollte das Problem schnell gelöst werden können.
Die Timinings kann ich nicht umstellen. Akteuell so eingestellt. 10-10-10-28-38
Ich kann nur auf 2T umstellen.

Das Programm Intel Burn lief ohne Problem durch. Kam kein Absturz oder sonst der gleichen.

Hast du die Memory.dmp auch 100% erstellen lassen beim BSOD, sonst musst du bis zum nächsten mal warten.

Über "File->open Crash Dump..." natürlich!
Dann muss ich auf den nächsten Absturz warten.

Nun muss ich erstmal ins Bett.
Bis später und danke schon einmal.
 

dayworker123

Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
2.567
intel burn test

1. du stellst auf custom und dann einen höheren wert ein (bei 4 gb ram bis 3500) und
2. teste nicht nur 5 sondern er 15 - 25 35-40 also je nach deiner zeit aber der 6 kern macht das schon ruckzuck.

Die höhere Ram ( 1.) Angabe wirst du feststellen das die einzelnen test länger dauern ,
es kommt zu mehr Stress (wie der test schon sagt) die Standard 1024 ist schon fast nicht aussage kräftig.
Aber sonst ist das Programm sehr gut ,ich benutze es für oc test und man brauch nicht 24 stunden wie bei prime95.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Icubx

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
12
Hatte kürzlich ähnliche Probleme, allerdings war es bei der Treiber einer beliebten "Disk-Emulationssoftware". ;)
Allerdings gibt es bei dir ja schon während der Win-Installation Probleme.


Ich würde mal nachschauen, ob im BIOS "ACPI 2.0 Support" auf "Enabled" steht bzw. es auf "Disabled" stellen. Diese Einstellung macht meiner Erfahrung nach oft Probleme und eben solche Bluescreens (==>Treiberproblem).


Als zweite Option würde ich erst mal Memtest laufen lassen:

==>http://www.memtest.org/

Wenn es so um die 30 Minuten (besser 60 oder noch länger um sicher zu sein) fehlerfrei läuft, liegt es schon mal nicht am Speicher.
 
Top