O2 - Zugangsdaten von vor 2 Jahren gekündigtem Vertrag funktionieren noch - Kann ich in Schwierigkeiten kommen?

bl!nk

Captain
Registriert
Jan. 2012
Beiträge
3.252
Moin, moin zusammen,

ich bin gerade etwas verwirrt und hoffe mal, dass jemand mir helfen kann. Ich muss leider etwas ausholen, worum es mir geht.

Bei mir Zuhause ist seit gestern Abend das DSL von der Telekom ausgefallen. Es ist unwahrscheinlich, dass es am Router liegt, da auch die Nachbarn telefonisch nicht erreichbar sind. Nicht destotrotz, wollte ich es überprüfen und habe meine alte FritzBox 7580, die das letzte Mal vor 2 Jahren zum Einsatz kam, entstaubt und vor ca. einer Stunde angeschlossen.

Es kam mir sofort etwas Spanisch vor, aber die FritzBox hat sich sofort eingewählt, ohne dass ich Zugangsdaten eingegeben hätte. Also nachgeschaut. Tatsächlich sind in der FritzBox noch die alten Zugangsdaten meines vor 2 Jahren gekündigten Vertrages bei O2 hinterlegt. Einerseits funktioniert das Internet damit (Telefon natürlich nicht) und andererseits kommt sogar 1 MBit mehr an als bei der Telekom.

Jetzt meine Frage: Muss ich mit Konsequenzen (Rechnung etc.) rechnen, wenn ich mit den Zugangsdaten eines ausgelaufenen Vertrags online gehe? Der Vertrag ist fristgerecht ausgelaufen und ich habe in den letzten 2 Jahren auch keine Rechnungen erhalten. Eine Anmeldung bei O2 im Kundenkonto ist ebenfalls nicht mehr möglich.
Oder kann es schlimmstenfalls passieren, dass es bei O2 wem auffällt und der Zugang, wie es eigentlich bereits sein sollte, endgültig gesperrt wird?

PS:
Bitte keine lmgtfy-Links. Das habe ich schon bemüht und keine passenden Antworten gefunden. Liegt aber tatsächlich auch daran, dass ich nicht weiß, wie ich das Problem vernünftig in Google eingeben sollte.
 
Sicher, dass die O2 Daten genutzt werden und sich die Fritzbox nicht automatisch konfiguriert hat? (die 7590 kann das, ob die 7580 das auch kann, weiß ich jetzt nicht)
 
O2 und Vodafone

da weiss keiner mehr was los ist und keiner blickt durch. ich würde mal sagen die haben mal wieder total alles durcheinander gebracht und wissen selber nicht was Phase ist. Würde an deiner Stelle mir keine Sorgen machen, die raffen so wie so so gut wie gar nichts was sie machen und wie sie es machen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Knito
Durchaus möglich. Es gibt auch Tarife, zahle nur bei Einwahl. Sogar unabhängig vom Anschluss. 1und1 bot, bietet so was an. Und wer es Dir beantworten kann. O2. Und auch nur O2.
 
Ich würde eher davon ausgehen, dass sich 7580 die Konfiguration automatisch von der Telekom "geholt" hat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: h00bi, 0-8-15 User und savuti
wenn das internet mit dem T-Router nicht funktioniert
mit dem O2-Router aber schon... weche public-IP hast du denn im internet?
eine von T oder von O2?

ja es ist durchaus denkbar das die einwahldaten auf O2-Seite im provisioning und am radius-server nicht gelöscht wurden und das deshalb funktioniert.

es ist mir allerdings unverständlich wie das mit den DSL-Vlans vci/vpi funktioniert die ja zu T und deren infrastruktur geleitet werden (sollen)

könnte mir nur vorstellen das T und O2 die selben verwenden und nur anhand des radius-realms entscheiden ob das richtung T oder O2 geschickt wird

gedanken würd ich mir keine machen. vertrag ist gekündigt. wenn O2 die userdaten nicht bereinigt/sperrt ist das deren versäumnis
 
Du hast den Vertrag gekündigt und wenn die das dann nicht abschalten, würde ich mir da keinen Kopf machen. Imho deren Problem.
Gehe aber auch eher davon aus, dass sich die Box die richtigen Daten gezogen hat ;)

https://www.whoismyisp.org/
Da kannst du auch schauen, ob es o2 oder Telekom ist
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: azereus
Sofern man im Kundencenter nichts anderes eingestellt hat werden die PPPoE- Zugangsdaten bei BNG-Anschlüssen (das sind mittlerweile praktisch alle) ignoriert.
Die Authentifizierung erfolgt dann über den DSL-Port bzw. die "Line-ID" (die wird auch in der Übersicht bei den DSL-Informationen in der FritzBox angezeigt).
Es spricht also einiges dafür, dass der andere Router defekt ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: savuti und azereus
Danke für eure Antworten.

Ich habe es gerade noch einmal probiert. Die Nachbarn sind wieder erreichbar über Telefon. Könnte also tatsächlich sein, dass sich die FritzBox die Zugangsdaten automatisch geholt hat und die hinterlegten ignoriert.

Das leichte Plus an Geschwindigkeit würde ich dann durch die FritzBox vermuten, weil der Telekom-Router bedeutend älter ist.
 
Wie wäre es, wenn du deine Zugangsdaten der Telekom, in die FB eingibst, dann weisst du ob am Router liegt oder nicht. Da die Leitung mit dem DSL von O2, wobei ich auch gleube, dass die FB sich die Daten geholt hat, funktioniert, ist es unwahrscheinlich, dass ein physikalisches Problem vorliegt.
Ergänzung ()

bl!nk schrieb:
Danke für eure Antworten.

Ich habe es gerade noch einmal probiert. Die Nachbarn sind wieder erreichbar über Telefon. Könnte also tatsächlich sein, dass sich die FritzBox die Zugangsdaten automatisch geholt hat und die hinterlegten ignoriert.

Das leichte Plus an Geschwindigkeit würde ich dann durch die FritzBox vermuten, weil der Telekom-Router bedeutend älter ist.
dann wäre es schön zu erfahren, was in der FB steht. Würde mich interssieren.
 
Schau doch einfach mal nach was er sich für Datengezogen hat bzw. überprüf was für ne IP du bekommen hast.
 
In der Übersicht steht nicht nur die IP. Da steht auch der Provider. Einfach mal gucken.
 
Übersicht:

Internet
Anbieter: o2 DSL
verbunden seit 01.01.1970, 01:08 Uhr
Geschwindigkeit: ↓ 7,2 Mbit/s ↑ 1,7 Mbit/s

Das 1970 bitte ignorieren. Nach 2 Jahren ohne Strom, dürfte sich die innere Uhr zurückgesetzt haben. ^^

//edit

Systemereignisse gelöscht
 
Zuletzt bearbeitet:
azereus schrieb:
gedanken würd ich mir keine machen. vertrag ist gekündigt. wenn O2 die userdaten nicht bereinigt/sperrt ist das deren versäumnis
Das ist quasi, wie wenn du sagst: Ich habe den Kasten im Einkaufswagen an der Kasse vorbei geschoben, wenn die/der Kassierer/in den nicht abkassiert, ist das nicht mein Versäumnis.

Wenn ich Leistungen nachweislich in Anspruch nehme, werde ich sie wohl auch bezahlen müssen. Denn ich habe keinen Vertrag, dass heißt auch absolut kein Recht, die Leistung in Anspruch zu nehmen, auch wenn die Zugangsdaten noch funktionieren. Bezahlt habe ich es nämlich nicht.
Kurz: Wenn o2 merkt, dass da alte Zugangsdaten nach Jahren plötzlich wieder genutzt werden, können die das sehr wahrscheinlich auch in Rechnung stellen ;)

Anderes Beispiel: Du zapfst seit 10 Jahren unwissentlich Strom vom Nachbarn ab. Wenn er das herausfindet, darfst du zahlen :)
 
ip ist lt. whois von T
 
Ich habe jetzt mal den Tipp von @alan_Shore beherzigt und händisch noch einmal die Zugangsdaten der Telekom eingegeben.

Wir sind tatsächlich über die Telekom online, das Thema ist also abgehakt. :)

Danke noch einmal an alle!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JohnStorm
Stromzähler in der Etage rechte und linke Wohnung vertauscht. Alles schon mal vorgekommen.
Willkommen im Club.
 
bl!nk schrieb:
Übersicht:

Internet
Anbieter: o2 DSL
verbunden seit 01.01.1970, 01:08 Uhr
Geschwindigkeit: ↓ 7,2 Mbit/s ↑ 1,7 Mbit/s

Das 1970 bitte ignorieren. Nach 2 Jahren ohne Strom, dürfte sich die innere Uhr zurückgesetzt haben. ^^

//edit

Systemereignisse:

01.01.70 00:08:37 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).

01.01.70 00:08:52 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 8455/2046 kbit/s).

01.01.70 00:08:55 Information des Anbieters über die Geschwindigkeit des Internetzugangs (verfügbare Bitrate): 6931/1675 kbit/s

01.01.70 00:08:56 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: XXXX, DNS-Server: XXXX und XXXX, Gateway: XXXX, Breitband-PoP: HMGJ00

01.01.70 00:08:56 Internetverbindung IPv6 wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: XXXX

Tu dir da selbst einen gefallen und lösche die IP's so schnell es geht. Ich hab im Zitat nun schon alle durch X ersetzt, muss ja nicht jeder deine "Kontodaten" haben oder? ;)

Ansonsten mit 1 MBit mehr, kann am DSL Modem des jeweiligen Router liegen oder dein eigentlicher Router ist defekt.
 
Seit der BNG Umstellung braucht man keine Zugangsdaten mehr im Telekom Netz.
Da verbindet sich die Box einfach mit dem dir Zugeteilten Port.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: User007
Zurück
Oben