Oc mit Striker 2 NSE und E8500

Error1

Ensign
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
224
Hallo erstmal,

bin neu hier und erhoffe mir eine Hilfestellung.

Mein System läuft bereits stabil mit Vcpu=1,216 V ; PLL=1,5 ; NB 1,52V ; VTT 1,28 V und

FSB 400- Ram unlinked auf 1333 MHz mit 3,8 GHz.

Meine Versuche 4 Ghz stabil einzustellen sind leider gescheitert.

Es wird nicht an VCPU liegen hier habe ich schon bis 1,4 V nachgeregelt, leider ohne Erfolg.

Prime bricht nach wenigen Minuten mit Fehler ab.

Hat jemand eine Idee wie ich die Spannungen einstellen muss bzw darf.:hammer_alt::hammer_alt:?



Bin für jeden Tipp dankbar.

mfg

Error1
 

Timesless

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.341
Willkommen im Forum :pcangry:

-Northbridge Spannung leicht erhöhen.

Ich glaub aber ehr das die CPU am Ende ist, nicht jede macht 4 GHz mit.
 

Error1

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
224
Moin,

danke für den Tipp-werde ich gleich mal probieren.

Nóchmal zurück zu den Spannungen. Er primelt mit 3,8GHz mit 1,216V locker-da sollten die 4 Ghz doch noch drin sein oder?

mfg

Error1

So, habe jetzt den Versuch mit NB=1,54V gemacht.
Leider meint das Sytem in diesen Einstellungen mit FSB 422 MHz, es hätte einen defekten Kernel und will nicht booten.

Stellt man die alten Settings wieder her, ist die Welt auch ohne Vista CD wieder in Ordnung?

Welcher Chip fängt hier an zu spinnen RAM?:pcangry:

mfg

Error1

Hallo Forumleser,

keiner dabei der Erfahrung mit dieser oder ähnlicher Hardware hat?:(

mfg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Doppelpost zusammengeführt, bitte "Ändern" - Button nutzen.)

Error1

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
224
Hallo,

aha, gibt also doch Leute mit ähnlicher Hardware.:)

Ich habe das neuste Bios drauf - 601.

http://support.asus.com/download/download.aspx?SLanguage=de-de

Anbei Bilder aus dem Bios mit den stabilen Einstellungen für 3.8 GHz.

Um höher zu gehen habe ich bis jetzt nur die Core un die NB Spannung weiter angehoben.

Habe mich bei den Einstellungen immer nach einem Artikel über das Extrme orientiert.

http://www.hardwareoc.at/ASUS_Striker_II_Extreme_nForce_790i_Ultra_SLI.htm

mfg

So, und noch die Einstellungen die keinen Bootvorgang ermöglichen.

mfg
 

Anhänge

Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Doppelpost zusammengeführt, bitte "Ändern" - Button nutzen.)

Dippi

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.260
Wenn die Prime Small Targets (8/12/20/40) laufen, dann liegts schon mal
nicht an der Vcore. Wenn die Prime Large Targets (448/512/768/896/1024)
nicht laufen, liegts evtl. an den GTL's. Mit denen musst du spielen. Setze alle
mal auf einen gleichen Wert (ich weiß nicht was Standard bei dem Board ist).
Wenn dann ein Core aussteigt, erhöhst du den Wert. wenn er durch den
höheren Wert früher aussteigt musst du ihn senken.

Ich muss sagen, das hat bei mir so geklappt, um Prime über 6 Stunden laufen
zu lassen. Aber dafür braucht man viel geduld und ich hab nur 2 Kerne.
 

Torson

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
91
Hallo,
also ich habe wie ich mal vermute den selben AS. wie du (OCZ 1333),stell die Command per Clock auf 2T und die Spannung auf 1,8V, das müsste ihn zumindest so stabib bekommen das du "booten" kannst.
Zu den Spannungen, es ist bei mir auch so das mein E8400 bis 1,2375V (im Bios eingestellt)bei 3,6MHz tagelang "primelt", aber ab dann eine massive Erhöhung der Spannung verlangt,ich vertraue aber bei den angezeigten Spannungen eher CpuZ als dem Bios da die dort angezeigten Werte mMn realistischer sind wie beim Biosmonitor.
Als Richtlinie helfen dir evt. meine Werte die ich benutzt habe um ihn auf FSB 1666 zu bringen.
VCore 1,2875 (bios)
PLL 1,54
VTT 1,30
NB 1,36
SB 1,50

Booten war bei mir so möglich ebenso hat er mit diesen Einstellungen cirka 2 Std. Prime überstanden, länger hab ich`s nicht getestet.
Würd dir auch empfehlen nach den Bios update ein Cmos reset (Batterie entfernen nicht mit dem Schalter an der Rückseite) durchzuführen.

Gruss Torson
 

Error1

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
224
Hi,

@Dippi-ich habe auch nur zwei Kerne? Was ich bis jetzt gelesen habe, spielen die GTL's
nur bei Quads eine Rolle. Wenn ich dich richtig vestehe hast du diese angepasst!?
Ok, werde ich mal probieren.

@Torsen -ja du hast wahrscheinlich den selben Speicher Typ nur das 2 GB Kit.
Die Einstellungen sollten dann ja von der Timing -Seite her gleich sein.
Ich werde also auf 2T erhöhen und im Bios auf 1.8 V stellen.
Das Mobo übervoltet an dieser Stelle ein bischen, aber OCZ gibt sie bis 1,92 frei.

Mir einer NB-Spannugn von 1,3V, wie bei dir, komme ich schon nicht klar bei den 3,8 GHz.
Pll habe ich bis jetzt nicht groß geändert-bringt das den was?

Zur Core Spannung- die 1,216V sind natürloch mit CPU-Z ausgelesen und nur auf diese
achte ich dann auch. Im Bios stelle ich dann natüröich nicht über 1,4 V ein.
Eigentlich wollte ich ihn ja innerhalb der Spec. betreiben.

So ich muss jetzt erst mit meiner Freundin spazieren gehen, sont gibt's noch Stress.

Werde mich dann mal nachher mit Ergebnissen melden.

Vielen Dank schon mal an Euch beide.

mfg
 

Torson

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
91
Hi,
es kann aber durchaus sein das du wenn du den Speicher richtig eingestellt hast,so eine hohe NB Spannung gar nicht benötigst,der Speicher ist ein wenig zickig habe ich aber auch erst nach einer gewissen Zeit entdeckt da es bei mir so war das ich zB. "SuperPI" selbst mit Standarteinstellungen nicht laufen lassen konnte,erst nachdem ich den Speicher richtig eingestellt habe lief es alles.
Zu den GTL`s,also die bringen schon was gerade bei 45nm Cpu`s nur kannst du in deinen Fall nur etwas mit GTL0/GTL1 was anfangen, 0 ist für den Datenbus u.1 für den Adressbus zuständig allerdings sind diese Einstellungen für dich noch nicht wichtig da du ihn ja überhaupt erst einmal "bootstable" bekommen musst und das liegt mMn am Arbeitsspeicher.

Halt uns mal auf den Laufenden da ich selber nicht viel zu speziell diesem Mobo in Foren finde, wenn geht immer nur um den "großen Bruder" das Striker II Extreme:rolleyes:.

Gruss
Torson
 

Error1

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
224
Hi,

so bin wieder am Rechner und haben es gerade ausprobiert.

Habe die RAM-Timings auf 2T gestellt PLL auf 1,54 VCore auf 1,35- einmal gebootet Prime
mit Bluescreen beendet und danach gemeckert "Es kan nicht gebootet werden weil eine Treiber Datei beschädigt ist ....":evillol:

Alten Paramtersatz geladen und wieder auf dem Desktop.:freaky:

Was geht denn hier?

Der Knaller ist überhaupt, dass ich Ihn gestern auf über 4 GHz hatte und den Penistest ohne
Problem durchlaufen habe. Leider lief dieser nicht auf Anhieb, so dass ich mir eine 64-bit OpenAl exe ziehen mußte. Diese hat mir aber soweit ins System gefuscht, dass danch alle Spiele sofort abschmierten."Der Anzeigetreiber musste.......". System wieder hergestellt ALTE Bioskonfig geladen->Die Welt war wieder in Ordnung.

Und jetzt komme ich noch nicht mal mehr auf den Desktop bei >=4 GHz.

Hat jemand eine Idee?

mfg
 

Torson

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
91
Hi,
das Problem hatte ich auch mal, wie gesagt einfach mal einen ordentlichen CMOS Reset durchführen, irgendwie kann es das Bios nicht so gut haben wenn es ein paarmal nicht ordentlich Bootet,warum ist mir allerdings schleierhaft,der CMOS Schalter an der Rückseite ist im Übrigen nicht so doll bringt bei mir kein ordenliches Reset zustande, weil zB. die Systemzeit nie zurückgestellt wird,Batterie raus funzt auf jeden Fall.

Gruss Torson
 

Error1

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
224
Hi Torson,

ja, warum CMOS Reset ich, komme doch auf den Desktop?
Nur eben nicht mit mehr als den 3,8 GHz.

Meinst du der PC verhält sich anders wenn ich einen CMOS Reset mache?

Ich möchte mal anehmen, dass er genauso reagiert als wenn ich meine stabile Einstellung lade.


Oder nicht?
 

Error1

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
224
Na, schlafen schon alle?

Suche den den OC-Guru der meine Fehler findet.

mfg
 

Torson

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
91
Hi,
dann hab ich wohl was Falsch verstanden,ich hab es so aufgefasst das du keinen kompletten "POST" mit den Einstellungen hinbekommst.
Aber trotzdem hatte ich bei mir das Problem das der Rechner nachdem ich es mit dem Übertakten einmal übertrieben habe,nach dem Laden der Defaultsettings, nicht mehr rund lief (Sporadische Abstürze,Programme die vorher liefen, liefen nicht mehr u.s.w), auch ließ er sich danach nicht mehr auf vorher Stabile Werte übertakten.
nach einen CMOS Reset war bei mir wieder alles in Butter, ist auf jeden Fall einen Versuch wert;).
Um dein Problem einzugrenzen würde ich an deiner Stelle hingehen und immer nur einzelne Setting verändern um zu sehen bei welcher Spannung das Problem liegt, das ist natürlich sehr zeitaufwendig aber so kannst du sicher sein das du den Fehler findest.
Ich für meinen Teil gehe beim Übertakten eigentlich immer so vor wie hier beschrieben:
http://forums.anandtech.com/messageview.aspx?catid=28&threadid=2057083&enterthread=y
Das Vorgehen ist ein wenig anders aber ich habe nur gute Erfahrungen damit gemacht.

Gruss Torson
 

Error1

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
224
Hi,

ja, es ist schon witzig. Habe gerade noch mal alle Spanungen erhöht -kein Boot nur
Meckerei das der Kernel beschädigt ist.

Wenn ich dann aber meine gesicherten Einstellungen über OC.Profile lade bootet er sofort
, natürlich merkt er an, dass der Letzt Start abgebrochen wurde, läuft dann aber durch.

Scheinbar gibt nicht viele mit ähnlichen Schwierigkeiten.

Danke dir schonmal.

mfg
 
Top