Test Oppo Find X3 Pro im Test: Das Smartphone mit integriertem Mikroskop

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
8.741
Oppo stellt mit dem Find X3 Pro ein elegantes High-End-Smartphone ohne größeren Kamerabuckel auf die Beine und setzt dabei auf identische Sensoren und ein Mikroskop. Das Tele wurde dafür reduziert, außerdem bedarf es noch etwas Optimierung. Die Ausstattung wird dem erneut sehr hohen Preis etwas gerechter als im Vorjahr.

Zum Test: Oppo Find X3 Pro im Test: Das Smartphone mit integriertem Mikroskop
 

Shottie

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
883
Ich frage mich, ob der Branche mal was anderes einfällt als immer nur etwas mit der Kamera zu machen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, Schmarall, dister1 und 15 weitere Personen

Juventino1

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
95
Nice Try. Aber für diesen frechen Preis absolut uninteressant mMn.

Von OS-Support und Updates will ich gar nicht erst reden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86, flo.murr, Woookie und 15 weitere Personen

Farcrei

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.557
Ist ja nett davon zu lesen.
Ich frage mich aber, wer nun wirklich ein Mikroskop in/auf seinem Mobiltelefon benötigt, bzw. benutzt.
Ist für mich nur eine Spielerei, die teuer verkauft werden soll.
Und wie schon gesagt: fällt der Branche nichts (besseres) mehr ein ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: besseresmorgen und shortex

MECD

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
675
Ich finde auch, dass man bei diesem Preis in 2021 Software Update- Garantien bieten muss, so wie es u.a. Apple und Samsung machen.

Kleiner Preisvergleich: Das S21+ ist auch 6,7 Zoll groß und bietet sehr ähnliche Features. Zwar hatte es ursprünglich eine UVP von 1050€. Aber derzeit werden etwa 800€ dafür abgerufen.
Noch schlimmer: ein iPhone 12 pro max wird für ebenfalls ab etwa 1150€ angeboten.

Die Mikroskop Kamera finde ich recht cool. Die Beispielbilder sehen vielversprechend aus. Ob man das "braucht", v.a. ob man dafür 1200€ bezahlen muss ist eine andere Frage.

256 GB Speicher sind ein guter Ausgangspunkt für ein 1100€ Telefon. Aber keinen SD Slot + keine Variante mit mehr Speicher sind blöd. Da kann die Konkurrenz mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gringoli, flo.murr, Sopur und 2 weitere Personen

Munsterbuster

Ensign
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
170
Zitat von Juventino1:
Nice Try. Aber für diesen frechen Preis absolut uninteressant mMn.

Von OS-Support und Updates will ich gar nicht erst reden.
Preis ist Schlecht.
Hab das X2 Pro und kann über die Updates nicht schlechtes sagen. Android 11 mit März Sicherheitsrichtlinien, Display und Kamera gut, Speicher üppig. Updates kommen in Deutschland in der Monatsmitte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, Duck_ und adas

Turrican101

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.956
Zitat von Shottie:
Ich frage mich, ob der Branche mal was anderes einfällt als immer nur etwas mit der Kamera zu machen.

Die Kameras sind halt prinzipiell so schlecht, da lässt sich halt noch viel rausholen. Und "mehr Kameras, MP, Funktionen" kommt halt gut im Marketing.
Aber stimmt schon, es redet auch in den Testberichten oft keiner mehr von den eigentlichen Funktionen, nur noch Kamera zählt. Mit anderen Dingen hebt sich halt kein Gerät mehr ab. Nach dem Motto "neues Smartphone auf dem Markt - die Kamera kann jetzt X und Y".
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86, Sascha631 und Chuck-Boris

Flexwell

Ensign
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
177
Find ich Preis/Leistungstechnisch nicht gut, da greif ich lieber zum OP9 Pro oder warte aufs Mi11 pro/ultra.
 

Xes

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
6.973
Zitat von MECD:
Die Mikroskop Kamera finde ich recht cool.
Finde ich auch. Damit lassen sich sicher interessante Bilder machen, die so normal nie entstanden wären. (Botanik, Insekten, Edelsteine, elektronische Bauteile, evt. Aquaristik, generell Natur usw.)
Ein nettes Gadget wofür ich auch einen Aufpreis zahlen würde.

Heutzutage möchte ich aber Updategarantien sehen, insbesondere wenn das Teil vierstellig kosten soll...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Nellsoon, Xood, Epistolarius und 2 weitere Personen

GrumpyCat

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
947
Mal ein paar Tipps an die Branche:
Klassisches Gehäuse weglassen, stattdessen wechselbares Gehäuse vorsehen. Das Gerät steckt eh in einem Case - so spart man sich ein paar Millimeter. Für die Fotos kann man dann je nach Zielgruppe ein hauchdünnes Metallic-Glossy-Case oder das extradicke Militär-Case nehmen.

Ein paar der Cases können auch den Kamerabuckel weglassen. Dann kann man den Akku wechselbar gestalten. Win win! In den technischen Daten kann man dann werben mit "6mm dick (Slim Case)" UND "10000mAh-Akku (Power Case)". Alleinstellungsmerkmal auf Geizhals! Und nur halb geschummelt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: HageBen und devastor

mehmet_b_90

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
458
Saubere Leistung von Oppo. Vor Allem die 10-Bit-Pipeline weiß zu gefallen.

So faszinierende Aufnahmen die Mikroskopkamera auch liefern kann, so selten wird sie wahrscheinlich im Alltag eine Rolle spielen.
Das ist der Knackpunkt. Das ist ein Marketing-Trick um ein Wow-Gefühl bei potenziellen Käufern hervorzurufen. Dann nutzt der Käufer das in der ersten Woche, und das wars.
 

Gesualdo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
260
Zitat von Farcrei:
Ich frage mich aber, wer nun wirklich ein Mikroskop in/auf seinem Mobiltelefon benötigt, bzw. benutzt.
Für mich hört es sich spannend an und würde in bestimmten Bereichen meinen Job erleichtern. Zum Beispiel bei einer Schadensfallbegutachtung, bei der ich das Probenstück nicht erst aufwendig aufbereiten muss um ein Bild davon aufnehmen zu können.
Ja, ich kann es mit dem Zeiss-Mikroskop machen und ich kann auch auf ein Keyence zurückgreifen - aber für eine Erstbeurteilung und Weiterleitung an einen Werkstoffingenieur wäre das manchmal praktisch.

Privat ist es natürlich Quatsch und nur eine (tolle) Spielerei.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 9t3ndo, SpamBot und merlin123

ric84

Ensign
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
221
Sicherlich ein tolles Gerät, aber kann es auch noch telefonieren? Solch Mondpreise lassen mich die Existenz von solch Geräten (auch Eiphone oder aktuelle Galaxys) einfach vergessen.
 

GrumpyCat

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
947
Zitat von [F]L4SH:
Die Mikroskopkamera könnte für mich kaufentscheidend werden.
Die gibt's auch für 10€ als USB. Kann man vermutlich sogar über OTG an beliebige Android-Handys anschließen und hat dann den Vorteil, dass Display und Kamera getrennt sind, man also auch von schlecht zugänglichen Objekten leicht Fotos machen kann, ohne sich zu verrenken. Und das eigentlich nötige Makro-Llicht bekommt man da auch einfacher/besser dran.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schmarall und nachtfrost23

HardRockDude

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.952
Ich finde es extrem schade, dass bei so einem teuren Telefon (und überhaupt) kaum auf die Ton-Wiedergabe eingegangen wird. Wie ist die Qualität bei normaler Haltung am Ohr beim Telefonieren? Wie ist sie im Lautsprechermodus? Hört sich der Teilnehmer selbst wieder (Echo)? Ist die Geräuschreduzierung ok? Lautstärke generell? Irgendwelche Artefakte? Der kleine Vermerk in der Fazittabelle ist viel zu wenig.

Das ist immer noch ein Telefon. Und leider ist die Audioqualität längst nicht standardmäßig gut bei neuen Geräten der 2010er- und 2020er-Jahre.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: HageBen, Schmarall, MORPEUS und 12 weitere Personen

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.338
Zitat von Shottie:
Ich frage mich, ob der Branche mal was anderes einfällt als immer nur etwas mit der Kamera zu machen.
Du meinst sowas wie ein LiDAR-Sensor?

Der gesamten Branche Stillstand vorzuwerfen halte ich für etwas gewagt. Dass es nicht jedes Jahr ein "big thing" geben kann, sollte jedem bewusst sein. Aber kontaktloses zahlen (inkl. Ausweis verifizierung), Raumerkennung, Kompass und Taschenlampe (begeistert mich jedes mal aufs neue...) sind doch schon mal was! Und Smartphones sind ja auch noch nicht viel älter als 15 Jahre.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86 und Loro Husk

shortex

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.906
Also bei dem Preis sry, da war ich direkt raus...
Das ist mmn einfach mal geschätz bzw der versuch was leute für oppo ausgeben.
Das wird zum glück markt regelt.
Aber sieht wohl so aus das ich mein p30pro wohl 3 jahre behalte.
Die preise sind ja zum mond und diesmal sogar zurück.
 

GrumpyCat

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
947
Zitat von Turrican101:
Mit anderen Dingen hebt sich halt kein Gerät mehr ab
Nichts einfacher als das!
  • Leichte Wartbarkeit/Reparatur
  • Großer Akku, wenigstens optional
  • Lange garantierte Versorgung mit Updates, sowohl Hardware als auch Software
  • Dabei halbwegs aktuelle Hardware
  • In Variante: kleiner Bildschirm
Gibt's schlicht nicht. Fairphone geht in die richtige Richtung, bietet weder großen Akku noch aktuelle Hardware (oder auch nur z.B. akzeptabel viel RAM).

Ich wundere mich etwas, wieso die Chinesen da nicht das Feld aufräumen. Billiggeräte und Ersatzteile gibt's da ja en Masse. Die verschlafen die Gelegenheiten da auch einfach. Wieso gibt's z.B. auf Aliexpress kein "Replacement Qualcomm 888 12GB module for Fairphone 3"?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schmarall, fullnewb, geist4711 und eine weitere Person

ghecko

Digital Caveman
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
20.896
Sicher nicht schlecht für die Polizei, wenn man unterwegs mal eine Fälschung entlarven will.
Wenn man damit auch schöne Makroaufnahmen machen könnte wäre der Einsatzbereich etwas breiter gefächert, aber so fällt mir nicht viel dazu ein. Ein Gimmik halt, wie die Frühjahrskollektion bei C&A.
 
Top