Original Wärmeleitpaste von welcher Qualität

cmdr_nemesis

Ensign
Registriert
Aug. 2005
Beiträge
217
Hi liebe Community, ich habe mir die Kraken X62 V2 bestellt. Da ist bereits Wärmeleitpaste aufgetragen. Von welcher Qualität ist diese? Besser selbst eine kaufen, zb. die Grizzly von Caseking? Gibt es dazu Tests oder hat jemand persönliche Erfahrung gemacht? Im Netz findet man nichts darüber.
Gruß Cmdrnemesis
 
Wenn du die CPU köpfst, oder eine verlötete CPU, aber kein Ryzen, hast, dann wird dir Kryonaut 1-2°C bringen. Dann ist es sinnvoll. Ansonsten: drauflassen.
 
Danke, und danke auch für den Link. Hatte über Google wohl zuviele Wörter rein in der Suche. Ich werde mir den Link anschauen, mir ging es aber wie gesagt um die bereits aufgetrage Wlp vom Hersteller, also der Qualität.
 
lies den test im link, da wird dir schnell klar , das es egal ist welcher hesteller, welche paste aufträgt
 
Ich hatte mir mal diese Flüssig-Metall WLP gekauft.
Hat mich 10,-Euro gekostet.
Eine Paste ist das nicht mal.
Sieht aus wie Quecksilber, und verhält sich auch so.
Bleibt nicht auf der Stelle sitzen, und schön verteilen kann man es auch nicht.
Wenn der CPU nicht waagerecht liegt, rollt das Zeug einfach vom CPU runter.
Bestimmt ist das Zeug nicht schlecht, aber eine echte Paste zum Auftragen ist mir doch lieber.
 
Habe es durch. Ich lasse die Wlp von NZXT drauf. Denke, die passt für die erste Zeit. Danke allen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Also dann wohl doch das Original, nämlich Blut ... ;) Schließlich sind da u. v. a. Metallen auch Gold und Silber drin, die bekanntlich Wärme ganz hervorragend leiten.

PS:
@Keksdose: Vielen Dank für den interessanten Link! :)
 
Zuletzt bearbeitet: (PS)
Zurück
Oben