PC frieft ein, fährt nicht hoch, geht einfach aus...

zerosonic

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
27
was kanns sein? Hoffe der Thread nervt nicht, da es ja hier doch schon den einen oder anderen gibt, diese mir aber nicht direkt weiterhelfen konnten.
Das ist natürlich nicht alles an Infos was ich euch zur Verfügung stellen möchte ;)
Also:
Folgende Komponenten wurden durch Ratschläge hier ausm Forum vor fast 3 Monaten durch Hardwareversand zusammengebaut.

  • AMD Athlon64 X2 4850e AM2 "box" 2x512kB, Sockel AM2
  • Antec Three Hundred
  • ATX-Netzt.Seasonic S12II-380 380 Watt
  • 2 x 2048MB DDR2 Aeneon PC6400 CL 5, PC6400/800
  • Gigabyte GA-MA78G-DS3H, AMD 780G, ATX
  • WD Caviar 640GB, SATA II, WD6400AAKS

Betriebssystem ist Windows XP Prof.
Erste Probleme traten nach ungefähr 2-3 Wochen (mglw. auch früher) auf. Da blieb der Rechner einfach stehen. Ich hatte zunächst vermutet, dass es vllt. an ner Fehlinstallation des OS liegen könnte. (Hier sei dazu gesagt, dass es sich um eine XP Version handelt die laut Aufschrift ausschließlich auf Dell PC installiert werden soll, aber das kann doch nun echt nicht das Problem sein, oder?)
Nachdem ich dann Windows neu aufgesetzt habe, hatte ich natürlich auch gleich einen memtest (nach 12 Stunden ohne Fehler) und einen Festplattentest mit hdtune machen lassen. Auch dort wurden keine Fehler ausgegeben. Meine nächste Vermutung ist nun das Mainboard oder der CPU, da der Rechner heute einfach mal so ausgegangen ist und der Monitor dann meldete "No input signal" Nachdem ich ihn dann wieder hochfahren wollte, ist er im Windows-Lade-Vorgang einfach hängengeblieben.

Was sagen denn jetzt die Profis. Was kann ich noch machen. Fehlen Angaben die ihr noch benötigt? Kann ich das Mainboard irgendwie mit Software testen?
Wäre über Ratschläge wirklich dankbar!
 
D

desmond.

Gast
Passiert das auch im abgesicherten Modus?
Was passiert bei einer Minimalbestückung des Rechners?
Sind die Treiber frisch?
Bios aktuell?
Betreibst du OC?
Wie schauen die Temps aus?
Kannst du Wackler ausschließen?
Egal ob im Idle oder unter Last~Betrieb?
CMOS~Clear versuchen und Default~Werte im Bios laden.
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.897
Ja, könnte hinhauen, seit 2-3 Wochen. Möglicherweise ein Update von Microsoft. Lösungen habe ich auch noch nicht gefunden. Mauszeiger lässt sich meist noch bewegen, mit der STRG-Taste ist die Maussuchfunktion aufzurufen und die Festplatten-LED leuchtet immer mal wieder-das wars aber auch. Es gibt zB bestimmte Internet-Seiten wo es bei bestimmten Internet-Browsern gehäuft auftritt (mit anderen Browser versuchen) und es tritt weniger auf nachdem ich neue Downloads auf USB-Speicher ausgelagert habe. Alles Andere (BIOS, Verwaltung, Neuinstallationen usw) brachten nicht den gewünschten Erfolg. Muss man den PC durch Kaltstart wieder zum Leben erwecken, können Daten verloren gehen. Entweder Windows kann sie selbst ersetzen oder man muss eben nachhelfen.
Gruß vom Faulen Willi!
 

zerosonic

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
27
Nen Test im abgeischerten Modus hab ich meinen Vater noch nicht zugemutet. Da der Absturz mitunter auch auf sich warten lässt.
Minimalbestückung heißt RAM Mainboard CPU Festplatte?
Mehr hab ich ja auch nicht drin mal abgesehen vom Brenner.
Bios und Treiber muss ich noch checken.
OC wird nicht betrieben
Temp. das gleiche wie bei Treiber
Wackler sind auf jeden Fall auszuschließen
Idle oder Last spielt keine Rolle (hab auch ausgeschalten, dass weder Rechner noch Festplatten in Standby gehen...)
Bios auf default hab ich auch noch nicht probiert.

edit @ willi: Windows ist alles aktuell, wobei ich mglw. das Windows Symbol beim letzten einfrieren vorhin in der Taskleiste gesehen habe. Daraufhin hab ich erstmal Automatisch nach updates suchen und installieren deaktiviert.
Der InternetBrowser war noch nicht mal auf. War einfach nur ne Eingabe in Excel.

Sollte ich evtl mal den Kontakt mit Hardwareversand suchen? Vielleicht ist ja doch irgendwas auf dem Board defekt. Soll ja mitunter vorkommen...
 
Zuletzt bearbeitet:

zerosonic

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
27
So nachdem der Rechner jetzt bei Hardwareversand war, die aber auch nix feststellen konnten, weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr weiter. Meine letzte Vermutung ist, das es an der Installations CD von XP liegt
Ich habe damals so was in der Art bei ebay erstanden
Link1
Allerdings mit der Aufschrift " Bitte nur auf Dell-PCs installieren" (der Händler hatte aber versichert, dass auch Installationen auf anderen Systemen kein Problem darstellen)
Kann es nun doch an dieser DELL Version liegen, das der PC wie oben beschrieben zeitweise abstürzt etc. Kann ich mit dem Schlüssel, den ich dazu bekommen hab, auch für eine andere Windows CD nehmen? Ich musste den damals telefonsch aktivieren sei dazu gesagt

edit: kann es also sein, dass der key an die CD gebunden ist? Oder ist das generell so? Ich steh gerade total aufm Schlauch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top