PC startet nach CPU-Lüfter und Gehäuseumbau nicht richtig.

Blackpitty

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
382
Hallo :(

ich habe gerade ein Problem mit meinem PC.
Ich weis auch nicht, in welches Unterforum ich mein Problem schreiben soll.

Falls ich hier falsch bin, kann man das ja verschieben.

So, ich habe heute ein neues Gehäuse und den Zalman CNPS7000B AlCu LED bekommen Also habe ich erstmal alles aus dem alten Gehäuse rausgebaut. Dann habe ich den Boxed CPU Kühler abmachen wollen, aber der hinf fest(durch die Wärmeleitpaste) Dann habe ich wirklich nur leicht dran gezogen und dann war die CPU mit am Kühler dran in meiner Hand. So, dann habe ich versucht die CPU von dem Kühlkörper abzubekommen. Das ging gar nicht einfach, war wie festgeklebt. Dann habe ich den Zalman installiert und dann alles ins neue Gehäuse eingebaut, den ganzen #tag noch Kabelverlegt und und und...

Dann mache ich jetzt gerade den PC an und er fährt hoch und dann sehe ich da stehen " chmos...check sum error" oder so.
Dann habe ich Cmos clear gemacht. Dann bin ich ins Bios und habe alles richtig eingestellt. So, dann fuhr er bis zum Windowsbildschirm Hoch und Fuhr wieder herunter. Dannach fuhr er gar nicht mehr richtig hoch und dann wieder nach nem Cmos cler und bioseinstellungen bis zum windosbildschirm, doch diesesmal war der bildschirm sehr pixelig, glaub es war eine sehr geringe auflösung. Die Taskleiste hat er auch nicht angezeigt.

Dann habe ich ihn neu gestartet und er fur dann ins Windows hoch und es sah alles normal aus. Dann habe ich mal den Internetexplorer geöffnet und er fuhr wieder runter. Dann habe ich wieder Cmos cler gemacht und nochmal neu gestartet und nun gehts grade, die Temps sind alle normal, die Leistung stimmt auch.

Ist irgendwas kaputt gegangen? was war oder ist das?

Kann mir jemand helfen? Ich glaube nicht, das der CPU dadurch Schaden genommen hat, oder? Wie hätte ich den Kühler denn sonst runterbekommen?

Hoffe auf Antworten :pcangry:

Gruß Marco
 

sverebom

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.115
Re: Ich hoffe mir kann jemand helfen

Entweder die CPU kurz nach einem längeren Betrieb vom Kühler lösen oder Kühler und CPU mit einem Fön erhitzen, bis sich die CPU lösen lässt. Das Zauberwort lautet "Wärme" ;)

Ist die CPU auch nicht beschädigt (Ecken abgebrochen, alle Pins noch dran)?
Das Verhalten deines PCs klingt nach einem Überhitzungsschutz.

P.S.: Warum fragt man nicht erstmal nach, bevor man mit roher Gewalt auf seine Hardware los geht?
 

AlanMozilla

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
526
Re: Ich hoffe mir kann jemand helfen

Oder

beim Herunternehmen empfielt sich die Schrauben des Rentionmoduls
zu entfernen. Dann kann man den Kühler ein wenig, ein paar mal nach links
und rechts drehen, dann geht er leichter ab.
Wenn man zieht dann immer gerade, also senkrecht nach oben. Ansonsten
kann es passieren dass man die CPU Füschen verbeigt, wenn die CPU schon
am Kühler kleben bleibt.

Immer mit Gefühl arbeiten.
 

Blackpitty

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
382
Re: Ich hoffe mir kann jemand helfen

Hey, ich bin nicht mit roher Gewalt rangegangen!

Auf den Wärmetrick bin ich zu dem Zeitpunkt nicht gekommen, aber danach ist es mir auch eingefallen.

An der CPU ist nix abgebrochen, es sind auch keine Pins umgebogen oder so. Alles normal.

Hat das Abit überhaupt einen Überhitzungsschutz? Ich habe meinen CPU Kühler an eine Revoltec Alberion Lüftersteuerung angeschlossen und nicht auf dem Board!

Ich weis jetzt auch nicht, ob der PC nach nem neuen Neustart wieder hochfährt, habe gerade mal gespielt und es ist alles normal, Temperaturen auch und Cool'n Quite funkt auch wie immer.

In der Ereignissanzeige stehen zu dem Zeitpunkt, wo ich immer mal wieder kurtz im Windows war und er wieder Runterfuhr einige Fehler.

Aber warum isst er erst garnicht, dann bis ins Windows, dann wieder nicht und dann wieder nur zur Hälfte hochgefahren, was soll das sein?

Ich wollte ja auch die Schrauben lösen, aber da kommt man nicht hin, da darüber diese dumme Klammer ist!

Gerade hab ich schon gezogen.

Gruß Marco
 

Blackpitty

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
382
Hallo,

ich habe nun nocheinmal neu gestartet und er fuhr hoch, bis ins windows und dann fuhr er gleich wieder runter. Dann habe ich ihn wieder an gemacht und er bleibt nur für 5sec an und ist sofort aus. Nun habe ich den CPU Kühler von der Lüftersteuerung weggemacht und wieder auf dem Board eingesteckt.

Und jetzt geht alles wieder super.

Also ist das Problem das, dass der PC wenn der CPukühler nicht auf dem Board eingesteckt ist runterfährt. Wie kann ich das ausstellen? Ich will den Kühler ja über die Steuerung regeln.

Gruß Marco
 

Blackpitty

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
382
Hallo,

also, ich habe nun herausgefunden, dass er auf jedenfall nicht richtig hoch fährt, wenn der CPU Kühler nicht auf dem Board eingesteckt ist. Nun habe ich im Bios die CPU Lüfterüberwachung ausgestellt und gespeichert und er fährt normal hoch. So, doch wenn ich den PC aus mache und wieder hochfahre muss ich vorher immer wieder ins Bios und den CPU Lüfter mist wieder ausstellen.

Er fährt auch nicht hoch, wenn ich den Sound mit den kleinen Steckerchen auf die Mainbordpins stecke.

Was kann ich tun?

Gruß Marco
 

Blackpitty

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
382
Hallo,

nun ist es so, das er beim ersten mal Powerknopfdrücken 3 sec anbleibt und wieder aus geht und auf der Fehlercodeanzeige steht 9F!

Wenn man dann nochmal Auf den Üower Knopf drückt, dann Bleibt er an, bis dahin, wo man "Entf" Knopf zum ins Bios kommen drückt.

Und auf dem Schwarzen Bildschirm bleibt er stehen und da steht dann so mitten drinn:
System is running in Fail-Safe. Please recheck - Bios Cmos Setup.

Wenn ich dan "Entf" drücke komme ich ins Bios und wenn ich F1 Drücke fährt er normal hoch!

Wie bekomme ich das weg? was soll ich nur tun?

Gruß Marco
 
Top