PC startet nur mit MemOK & Windows ruckelt nach Energiesparmodus

Swapcon

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
42
Hallo,

Erst gestern hatte ich wieder das Problem, dass mein PC mehrmals hochgefahren ist, kein Bild gesendet hat und dann wieder ausging. Das ging in einer Endlosschleife weiter, bis ich die MemOK Taste gedrückt habe. Erst dann kriege ich endlich ein Bild, auf dem steht, dass das Overclocking fehlgeschlagen ist. Dann drücke ich ganz einfach F1, muss überhaupt nichts ändern und kann normal weiter machen. Will der etwa den RAM Overclocken? Es ist aber kein Overclocking Profil geschweige denn festgelegt, dass er über 2133 (Standardtakt des Rams) MHz gehen soll.

Woran kann das liegen? Ich hatte es ganz am Anfang, als ich den PC zusammen gebaut hatte, dass er nur 8 anstatt 16 GB erkannt hat. Da ist genau dieses Problem das erste mal aufgetreten, was ich aber nachvollziehen konnte, wenn ein RAM halb im Slot steckt. Inzwischen ist das Problem mit den 16 GB aber behoben.


Außerdem habe ich das Problem, dass der Energiesparmodus eine absolute Katastrophe ist, da der PC einfach nicht mehr aufwacht. Die Tastatur und die Maus leuchten nicht, was heißt, dass sie nicht aktiv sind (daher kann ich den Rechner auch nicht aus dem Energiesparmodus holen) und wenn ich auf die Power Taste drücke, geht er nach langem warten einfach aus. Oder Windows läuft danach so extrem unflüssig, so dass man kein Fenster ohne Schreianfall verschieben kann. Auch das trifft nicht in geregelten Abständen oder immer auf, sondern ganz spontan und unvorhersehbar. Nach einem Neustart ist das aber wieder behoben.

Woran kann das liegen? Liegt es an der SSD? Am RAM? Ich bin ratlos.
Meine Hardware ist in meiner Signatur drin.

MfG.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.184
Hallo,

was für ein RAM ist denn verbaut?
 

Swapcon

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
42
Hallo,

danke für deine schnelle Antwort.

CMK16GX4M4A2133C13 (4 x 4 GB Quad Channel Kit)
 
Zuletzt bearbeitet:

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.184
Aktiviere mal das XMP Profil im UEFI.
 

Swapcon

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
42
Das XMP Profil ist im UEFI bereits aktiviert (das war glaube ich schon immer).

Der PC wurde von mir selber zusammen gebaut und lief sofort nach der ersten Inbetriebnahme. Übernommen vom alten Rechner habe ich nur meine 690, mein Setup (Maus, Tastatur, Monitore etc.) und die Festplatten. Bis auf die Kinderkrankheiten am Anfang (8 anstatt 16 erkannt, anfangs nur mit MemOK hochfahrbar (eben wegen den nicht erkannten RAMRiegeln) und der Tatsache, das der PC einfach nicht aus dem Ruhezustand aufwacht (auch nicht immer). Aber dieses Problem hatte ich bisher bei JEDEM PC.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
12.862
Hast du evtl. das "extreme" Profil (2) geladen statt dem "Performance" Profil (1).

Was sagen denn Task Manger und Perfmon wenn das System so langsam ist?
Bei der Summe an unterschiedlichen Problemen würde ich aufs Board tippen.
 
P

pEaCeoNeArTh

Gast
"....Erst gestern hatte ich wieder das Problem, dass mein PC mehrmals hochgefahren ist, kein Bild gesendet hat und dann wieder ausging. Das ging in einer Endlosschleife weiter, bis ich die MemOK Taste gedrückt habe. Erst dann kriege ich endlich ein Bild, auf dem steht, dass das Overclocking fehlgeschlagen ist....."

Die meisten MBs Hersteller Overclocken sehr gerne um ein paar wenige Mhz den PciE Bus, Checke einmal nach ob die Frequenz bei konstanten 100 MHZ steht ! Wenn nicht - dann machst Du es manuell.

3-4-5 Mhz Overclocking ab Werks Bios können bereits ausreichen, über den PciE, das einiges nicht Stabil läuft !
(Zb. SATA & Grafik etc.) Deswegen den Mist von vorneherrein auf stabile 100 Mhz einstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geraldinho

Newbie
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
1
Hallo,

ich habe genau das gleiche Problem gerade. Der Rechner geht under Win10 in die Bootschleife, wenn ich nicht erst MemOk! drücke und dann einmal kurz im Bios vorbei gucke. Wenn ich aber einen Reboot durch das Drücken von MemOk! auslösen, dann geht alles wieder von Zauberhand. Die DRam Led leutet auch dann kurz auf, der Rechner Bootet aber ordnungsgemäß. Hab zwei unterschiedliche RAM Riegel ausprobiert. Einen einzelnen Crucical Ballistix DDR3 1600 Mhz und einen Samsung billig 2GB Riegel. Beides mal stellt sich die Situation gleich dar.

MB ist ein ASUS Z77i Deluxe mit i7 2700K. PCIe GraKa hab ich erst mal arusgenommen. Any ideas?

Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top