Problem mit K7S5A und RAM

SkiLLoR

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
384
Hi Leute!
Ich hab ein Problem mit meinem ELitegroup K7S5A. Ich habe mir bor kurzem einen zusätzlichen 512er DDR-RAM PC-266 von K&M geholt (ich glaub der OEM). Zuvor war ein 256er DDR-RAM PC-266 Riegel drinne (auch OEM) und nachdem ich den 512er Riegel eingebaut hatte und den PC startete lief zuerst auch alles problemlos. Das BIOS erkannte den RAM vollständig (768MB), doch während des Bootens machte der PC hin und wieder ohne äußere Einwirkung einen Neustart. Wenn nur jeweils ein Riegel (512er oder 256er) eingebaut war, läuft alles reibungslos. Ich habe im BIOS schon mit den Speichertimings und CL etwas experimentiert, doch ohne Erfolg. Wo kann das Problem liegen ?? Liegt es am Board oder vielleicht an irgendwelchen BIOS Settings??
Das System:
AMD Athlon XP1700+
Elitegroup K7S5A
GeForce4 Ti 4200@4600
512/256 DDR RAM
Creative SB Live! 5.1
Maxtor 40GB HDD
Windows XP Home SP1 (frisch installiert)

Greetz
 

phil.

Just for a visit
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
27.367
Es kann schon sein, daß sich die beiden Speicherbausteine im Board nicht vertragen. :(
Manchmal bewirkt ein CLEAR Cmos etwas.
Setze zusätzlich das Timing auf SPD oder die höchsten Zahlenwerte.
Ferner solltest du das Bank-Interleaving einmal abschalten.

Viel Erfolg! :)
 

phil.

Just for a visit
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
27.367
Was ist denn für eine Bios vorhanden?

Bei Award findet man dieses auch im Register Advanced bei den Speichereinstellungen (Timings).
Vielleicht steht es auch Handbuch. ;)
 

EizBaer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
91
einige freunde von mir haben auch das K7S5A und hatten probleme wenn sie zwei verschiedene Speicher da draufgepackt haben!
vielleicht liegt es ja daran, wobei das ja "normalerweise" nich sein darf :p
probier erstmal das von phil aus und reinstalle auf jeden fall dein windows... obwohl du des ja wahrscheinlich shcon getan hast, is ja das naheliegendste...

ansonsten... kann ich nich weiterhelfen... aber viel erfolg noch! mfg
 

hapelo

Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
2.117
Neuinstallation und Clear CMOS kannst Du dir schenken. Das K7S5A ist bezüglich des Speichers ziemlich selektiv, gerade mit OEM (besser bekannt als NoName) Speicher gibt es häufig schon Probleme mit nur einem Riegel, mit zweien ist der stabile Betrieb bei 133 MHz FSB bislang nur in Ausnahmefällen geglückt. Gut geeignet sind Module von Nanya oder Samsung. Alternativ kannst Du den Betrieb ohne den 256 MB-Riegel versuchen.
Du kannst ja hier im Forum mal stöbern, die Liste der Threads zu Speicherproblemen bei deinem Board ist endlos.
 

Energy_Master

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
1.957
Gerade bei DDR Ram is das Board anfälliger. Bei SD-Ram geht es da noch etwas besser. Könntest ja versuchen deinen Ram um zu tauschen oder nur die 512 MB laufen lassen und die alten 256 MB bei ebay zu geld machen, obwohl du da auch nich mehr viel dafür bekommst.
 

firexs

Admiral
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9.676
also da ich momentan das board auch druff habe, hab ich natürlich auch schon jede menge versucht, speed und stabilität herauszukitzeln. hab ja 2x ddr333 speicher druff. einmal infin und einmal nanya. läuft bei mir mit honeyX bios (www.k7jo.de) auf 2-2-2-6 ohne probs. auf der site gibt es auch ein riesen forum nur für dieses board. da wird dir bestimmt sehr gut geholfen.

mfg firexs
 

Energy_Master

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
1.957
hast recht, ein neues oc-bios is bestimt nen versuch wert. aber denk daran, alles auf eigene gefahr und mit garantieverlust bei zerstörung!
 

firexs

Admiral
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9.676
löl... wäre ja sonst auch etwas neues, wenn man etwas zerstört, das man dann noch garantie hat. nur in usa wäre es anders, daher darf man dort ja auch kenie katzen mehr in die mikrowelle packen, bzw. steht es auf den geräten drauf :)
 
Top