RAM + Mainboard

Paradise95

Newbie
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
2
Hallo, :)


1. Was ist der Verwendungszweck?
Gaming, ab und zu Videorendering

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
CS:GO, GTA V, diverse ältere Spiele (RTS etc.), Full-HD, Möglichst viel >60^^

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
/

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
/

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
1-2, ASUS VS 248H, 60 Hz

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Einzelne Komponenten ja, was ich aber neu benötige -> siehe weiter unten

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
1000€

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
3-5

5. Wann soll gekauft werden?
Jetzt

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Selbst zusammenbauen


Bin am überlegen, ob ich mir für einen Ryzen 3700X das B450 Gaming Pro Carbon AC hole, das BIOS ohne CPU flashe und dann 2x 16 GB 3000mhz oder 3200mhz CL15 RAM draufpacke oder aber ein X570 Board (MSI X570-A Pro oder das MSI MPG X570 Gaming Plus, da semipassive Lüfter) mit 3600mhz CL 16 RAM (https://www.amazon.de/dp/B07NPKP6ZR/ref=twister_B07VMN616X?_encoding=UTF8&psc=1&coliid=I3VYG40DVU255L&colid=2MNFYUM3CFL5F). 3600mhz RAM läuft auf dem B450 Gaming Pro ja nicht laut Herstellerangaben, oder?
Würde dann hier 2x das 8 GB Single-Kit holen und im Dual-Channel betreiben.
Das X570 mit dem Hintergedanken eine M.2 SSD mit PCIe 4.0 zu holen, sobald die einigermaßen erschwinglich sind.

Danke schonmal für hilfreiche Kommentare! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bard

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.519
3600MHz CL16 ist so um die 1-3% schneller als 3200MHz CL14, also es fast nicht wert.
Wenn du sehr schnellen RAM kaufst, z.B. 4000MHz und es schaffst den richtig einzustellen damit der auf 3800MHz CL 15-15-15-25 läuft, kriegst du im CPU Limit dank dem schnellen RAM und sehr guten Timings einen Leistungszuwachs den man spürt.

Für alles andere reicht 3200MHz CL16 oder CL14.
Zumindest was die AM4 Generation der Ryzen Prozessoren angeht.

Bei dem Budget würd ich empfehlen: (790€)
1 AMD Ryzen 9 3900X, 12x 3.80GHz, boxed
1 Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18
1 MSI B450 Tomahawk Max (braucht KEIN Bios Update)

Alternativ, wenn du eine PCIe 4.0 SSD verwenden willst, ein X570 Board.
Die Geschwindigkeit davon wirste aber erst ab sowas wie 8K Videobearbeitung spüren. Der Random-Read (viele kleinere Dateien) ist nahezu identisch zu einer normalen SATA SSD.

Wenn du nicht soviel Videobearbeitung machst, wenig rendern, kaum Zeugs aufnehmen (mit OBS z.B.), dann reicht auch der 8-Kerner:
1 AMD Ryzen 7 3700X, 8x 3.60GHz, boxed (100-100000071BOX)
Sind dann insgesamt 600€ mit dem B450 MAX.

Allerdings stellt sich da die Frage, was für ein Netzteil (Marke, Watt usw.) du hast und wie die restlichen Komponenten (GraKa) aussehen.
Neue Hardware mit alten nicht so guten Netzteilen zu verwenden ist eher nicht zu empfehlen.

1 Seasonic Focus Plus Gold 650W ATX 2.4 (SSR-650FX)
1 Corsair RMx Series RM650x 2018, 650W ATX 2.4 (CP-9020178-EU)
 

SKu

Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
8.238

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.303
Punkt 1.1 komplett beantworten. Das "Bitte", das dort dran steht, ist eine höfliche Umschreibung für: MUSS.
Punkt 1.4 wäre auch von Vorteil, wenn du mit der Kiste spielen willst.
Und die bereits vorhandenen Komponenten zu nennen wäre auch nicht verkehrt.

Zum Rest:
Grundsätzlich kann dir niemand garantieren, dass mit dem Ryzen 3xxx überhaupt irgendwas über 3200MHz läuft. Völlig unabhängig von RAM und Board. 3200MHz wird dir offiziell von AMD garantiert. Alles andere ist Overclocking. Kann funktionieren. Muss aber nicht.

Den Hintergedanken mit der PCIe 4.0 SSD verstehe ich nicht so recht. Hast du irgendwelche Software, die davon auch nur ansatzweise profitiert?

Wenn du die Wahl zwischen 32GB RAM und einem soliden Board hast, und 16GB RAM und einem Board mit der schlechtesten Kühlung für Spannungswandler, dann sollte die Entscheidung wohl nicht schwer fallen ;) Vor allem wenn du aus einem X570 Board eh keine Vorteile ziehen kannst.
 

Paradise95

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
2
Wenn du nicht soviel Videobearbeitung machst, wenig rendern, kaum Zeugs aufnehmen (mit OBS z.B.), dann reicht auch der 8-Kerner:
1 AMD Ryzen 7 3700X, 8x 3.60GHz, boxed (100-100000071BOX)
Sind dann insgesamt 600€ mit dem B450 MAX.

Allerdings stellt sich da die Frage, was für ein Netzteil (Marke, Watt usw.) du hast und wie die restlichen Komponenten (GraKa) aussehen.
Neue Hardware mit alten nicht so guten Netzteilen zu verwenden ist eher nicht zu empfehlen.
lche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/ni

1 Seasonic Focus Plus Gold 650W ATX 2.4 (SSR-650FX)
1 Corsair RMx Series RM650x 2018, 650W ATX 2.4 (CP-9020178-EU)

3900x hab ich überlegt, aber leider ist der erst ab Ende August wieder verfügbar und der Aufpreis ist es mir bei dem relativ geringen Performancezuwachs dann nicht wirklich wert.

Als PSU kommt ein Seasonic 550W und als Grafikkarte eine GTX 1060 noch mit rein.

Punkt 1.1 komplett beantworten. Das "Bitte", das dort dran steht, ist eine höfliche Umschreibung für: MUSS.
Punkt 1.4 wäre auch von Vorteil, wenn du mit der Kiste spielen willst.
Und die bereits vorhandenen Komponenten zu nennen wäre auch nicht verkehrt.
Tut zwar eigentlich nichts zur Sache, da ich nur einen Rat bzgl. RAM + Mainboard brauche, aber ok, habs eingetragen.
Zum Rest:
Grundsätzlich kann dir niemand garantieren, dass mit dem Ryzen 3xxx überhaupt irgendwas über 3200MHz läuft. Völlig unabhängig von RAM und Board. 3200MHz wird dir offiziell von AMD garantiert. Alles andere ist Overclocking. Kann funktionieren. Muss aber nicht.
Warum empfiehlt AMD dann eig. 3600mhz CL 16?
(Quelle: https://www.pcgamesn.com/wp-content/uploads/2019/06/amd-ryzen-memory-decoupling-580x326.jpg)
Den Hintergedanken mit der PCIe 4.0 SSD verstehe ich nicht so recht. Hast du irgendwelche Software, die davon auch nur ansatzweise profitiert?
Man weiß nie, was die Zukunft bringt ;)
 
Top