Samsung F1 läuft nur per Hotplug an - Verursacht Stromschwankung

Dan316

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
274
Hi,

ich hab mal wieder 'was komisches', vielleicht hat jemand von Euch schon mal was ähnliches erlebt:

Vor ein paar Tagen habe ich mir einen neuen PC zusammengeschraubt und einige Komponenten aus meinem alten Rechner übernommen. Unter anderem war bei den 'alten' Sachen eine Samsung F1 1TB Festplatte dabei.

Bei meinem ersten Testlauf, nachdem der neue PC fertig war, lag der Festplattenkäfig noch auf dem Kopf. Als ich ihn dann angemacht habe, hat die Platte angefangen zu klackern. Ich habe direkt das Schlimmste befürchtet und bin von einem Headcrash ausgegangen.

Aber jetzt wird es interessant: Ich wollte dann noch schauen, ob ich noch etwas von der Platte retten kann und habe sie, nach dem Ausbau, wieder 'richtig liegend' angeschlossen. Im Bios wurde sie nicht erkannt, aber der Rechner hat deutlich länger im Post verbracht.

Schliesse ich die Platte jedoch über SATA Hotplug im laufenden Betrieb an, fährt sie aber einwandfrei hoch und wird korrekt erkannt.

Laut HD Tune sind über Smart keinerlei Fehler zu sehen, auch Bad Sectors konnten nicht gefunden werden.

Normalerweise würde ich jetzt einfach von einem normalen Defekt ausgehen, aber eine Sache macht mich noch stutzig.

Wie gesagt, habe ich die Platte direkt bei einem Kaltstart angeschlossen, wird sie nicht erkannt. Über Hotplug direkt in Windows hingegen schon.

Sobald ich aber die Platte im laufenden Betrieb anschliesse, scheint sich mein DVD Brenner gleichzeitig einmal zu resetten (hängt am gleichen Stromkabel vom NT). Oder mit anderen Worten ist es so, als würde ich kurz den Strom vom Brenner trennen und sofort wieder anschliessen.

So eine Art Defekt habe ich auch noch nicht gesehen und ich will jetzt kein grosses Phänomen draus machen-- mich würde aber eine technische Erklärung interessieren, falls hier jemand eine Idee hat was das hier sein könnte?
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Festplatten haben zwei in diesem Zusammenhang relevante Eigenschaften:
- sie haben einem hohen Anlaufstrom
- bei ungenügender Eingangsspannung fahren sie nicht hoch bzw wenn beim Starten die Spannung einbricht, brechen sie den Vorgang ab.

Also liegt entweder im Kabelweg eine Steckverbindung mit unzulässig hohem Übergangswiderstand, oder dieser Netzteilstrang liefert zu wenig Saft, was durch einen Defekt des Netzteils verursacht wird.
 

Dan316

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
274
Danke für die Antworten.

Das macht Sinn, @Ernst.
Kannst Du Dir erklären, warum es dann aber im laufenden Windows Betrieb funktioniert?


Das ist jetzt auch wieder nur aus Interesse- ich habe die Platte jetzt auch an einem anderen Strang und einem anderen PC angeschlossen, dort ist es das gleiche Spiel: Also defekt.
 
Top