Sapphire Nitro R9 390 blackscreen unter Last

Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
5
#1
Guten Abend,

ich habe seit heute ein kleines Problem mit meiner GraKa. :freak:

Problembeschreibung:
Unter Last, also bei Spielen wie z.B: Rocket League oder Arma III werden zwei meiner drei Bildschirme Schwarz (Signal bekommen sie also) und mein dritter der zum testen mal an die Intel CPU GraKa angeschlossen ist friert ein.
Die Maus ist nicht mehr zu sehen, der Ton ist weg, die Lüfter und LED's im PC laufen noch. Zudem funktioniert der Resetknopf dann nicht richtig! Man muss ihn ungefähr 5 mal drücken und erst dann schaltet er den PC komplett aus, kappt sozusagen den Strom. Keine LED leuchtet o.ä. und dann fährt er wieder hoch. Normalerweise bleiben Lüfter, LED's, etc. an, wenn ich den Resetknopf drücke.

EDIT: Zudem kurz bevor der Blackscreen kommt, blitzt kurz nochmal ein Rot Blau Schwarzer Balken für millisekunden über die zwei Bildschirme!

System:
Prozessor: Intel(R) Core(TM) i7-4790K CPU @ 4.00GHz
Grafikarte: Sapphire Nitro R9 390
RAM: 8 GB DDR3
Netzteil: be quiet! Pure Power L8-CM 630W
Mainboard: Gigabyte GA-Z97-D3H Intel Z97 So.1150
Betriebsystem: Windows 10 Pro (64-Bit) (Liegt auf der SSD, Spiele auf der 1. HDD)
Festplatten: (HDD) WDD Blue 1TB, WDD Blue 640 GB (SSD) Samsung 850 EVO 250 GB

Informationen:
In den Anhängen können ganz liebe Menschen sich gerne die Dateien anschauen um vlt genaueres über Verbrauch etc. herauszufinden .-. Die amdprwreport.txt ist vom "AMD Problem Report Wizard" generiert, die GPU-Z Sensor Log.txt von "TechPowerUp GPU-Z" (bis zur letzten Zeile ist die Sekunde wo die Karte abstützt) und die info.txt sind die Exportierten Systeminformationen.
Das System ist nicht übertaktet und die Treiber Einstellungen sind belassen wie sie waren also Standard.
Das System ist auch nirgend übertaktet.

Lösungsversuche:
Also ich habe versucht den Grafikkartentreiber zu updaten, was nicht geklappt hat. In meinen Augen macht ein downgrade kein Sinn, da der Fehler Plötzlich auftrat ohne vorherige Updates.
Ich persönlich verdächtige eher das Netzteil (oder vlt auch die Festplatten?) da der letzte Eintrag in der GPU-Z Sensor Log.txt 18 Ampere aufweist, nur bin ich darin absolut kein experte aber vorher kam dieser Wert nie über 18 in der gesamten Datei nicht.
Alle anderen Werte sind für mich als Laie im "normalen Bereich" und fallen nicht aus der Reihe.
Die Windows-Ereignissprotokolle zeigen keinen Kritischen Fehler, außer 41 was aber auf den Hard-Reset zurückzuführen ist. Die Windows-Speicherdiagnose hat auch keinen Fehler beim speicher gefunden, kann also auch ausgeschlossen werden.
An den Programm selber sollte es auch nicht liegen, da es bei unterschiedlichen Spielen unterschiedlicher Entwickler passiert aber nur wenn die Grafikkarte stärker beansprucht wird.



Ich als Laie bin am Ende meiner Ideen und die Backofen-Methode möchte ich vorerst eigentlich vermeiden...
Ich hoffe hier findet sich einer der mir helfen kann, ich bin für Vorschläge offen und ich bedanke mich schon mal fürs lesen.

Grüße Jan
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
604
#2
Ist dein Computer übertaktet? Falls ja, ist eventuell dein CPU-OC nicht mehr stabil. Tritt das Problem auch auf, wenn du das Powertarget der Grafikkarte auf -20% setzt?
 

sidmos6581

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2010
Beiträge
478
#4
Ich würde erstmal die Graka ausbauen und mit der igpu mal rocket league spielen, ist zwar hässlich in niedrigen Settings aber spielbar. Wenn dann noch freezes, dann weist du das es nicht an der Karte liegt. Zweite Möglichkeit, in einem anderem System einbauen. Dritte Möglichkeit, evtl einen älteren Treiber instalieren, weiß ja keiner wann du den zu letzt aktualisierst hast.
 
Zuletzt bearbeitet:

ToMke

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
5
#5
@kiffmet leider hat das setzen des Power Limit (in MSI Afterburn sollte das das Power target doch sein oder?) auf -20% nichts genützt.

Ich Update sie eigentlich regelmäßig. das letzte mal davor ist knapp 1 Monat her und nach einem Monat trat ein Fehler auf also nach updates gesucht und Installiert (nur 1-2 Versionen).
 
Zuletzt bearbeitet:

ToMke

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
5
#7
Fast hätte ich dich einen Gott genannt aber dann ist es ,zwar nach längerer Zeit aber trotzdem leider wieder zu einem Blackscreen gekommen. Also auch das runtersetzen des Core Clocks funktioniert nicht.
 
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
684
#8
Du solltest da ganz simpel ran gehen. Versuch es erst mal mit einem Monitor.
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
19.998
#9
@TE tja, man kann nicht alles haben, aber liegt es nicht am Core-Takt würde ich sagen wollen, das Netzteil ist einfach INSTABIL,

nimm ein anders ! Das neueste auf dem Markt scheint es ja auch nicht mehr zu sein.
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
268
#10
Power Target und Takt lassen sich komplett über den Treiber einstellen. Dazu braucht es kein MSI After Burner.
Ich würde CPU und GPU jeweils einzeln belasten und anschließend gemeinsam.

Wirf prime an und beobachte mal eine Weile.

Sollte die Temperatur im normalen Bereich und der Rechner an bleiben, kannst du gleiches mit einem GPU Benchmark machen.
Willst du es sofort ausreizen, kannst du Furmark nutzen.

Sollte sich dabei auch noch nix regen, schalte Prime und Furmark mal gleichzeitig an.
Das dürfte maximale Last für dein Netzteil bedeuten und es zum Abschalten bringen, sollte das Problem dort liegen.


Sollte sich das Netzteil nicht als Übeltäter erweisen, würde ich ebenfalls den GPU Takt stückweise senken und testen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2009
Beiträge
19.998
#11
@TE , RÜCKRUF !!!

Du hast ja ein Haswell-System, da ist normalerweise meine Standard-Empfehlung die:

Reduziere mal (zum Testen) im BIOS den PCI Express BUStakt von PCIe 3.0 auf 2.0, das nennt sich GEN2 , beim Beenden im BIOS speichern.
 

ToMke

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
5
#12
@Alle
Ich habe alles hier vorgeschlagene probiert, hat leider nichts geklappt. Nach Recherche meines Kumpels sagen anscheinend viele das das runterregeln des Memory Clocks von 1500Mhz auf 1400Mhz was bringt. Habe das jetzt mal gemacht und dazu noch die Core Clock von 1040 MHz auf 1000 MHz gesenkt. Bis jetzt läuft alles ohne Probleme, sowohl Spiele als auch Stresstests, das kann bei dem problem aber auch Zufall sein sagen viele... Ich werd's mal beobachten.

Aber wenn das die Lösung sein sollte mit dem Memory Clock, kann sich das jemand erklären? Ich werde aufjedenfall mal den Verkäufer und/oder Hersteller kontaktieren und nach horchen!

Grüße.
 
Top