Sapphire Radeon R9 290 Tri-X Absturz - Blackscreens

chitypo

Cadet 3rd Year
Registriert
März 2011
Beiträge
42
Hallo,

Kurz zum Problem.

Habe mir eine neue Sapphire Radeon R9 290 Tri-X gekauft.
Das System stürzt seitdem sporadisch mit einem Blackscreen ab (Daraufhin folgt gleich ein Reboot.).
Unter Spielen unter Desktop im idle beim surfen. Stürzt einfach ab.
Echt extrem oft. Arbeiten Spielen nicht möglich.


Vorher war eine 7770 im Einsatz. Nie Probleme gehabt.

Zum System:
BS: Windows 7 64Bit (Updates Aktuell)

Prozessor: FX6300
Ram: Corsair XMS3 2x4GB
Mainboard: ASUS M5A78L/USB
Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X
Festplatte: Western Digital Caviar 500GB
Laufwerk: DVD-Rom Standard
Netzteil: Straight Power E9 700Watt

Selbst versucht habe ich bis jetzt:

Aktuelle Treiber von AMD den 13.12 und den Beta 14.2 zu installieren.
Vor Treiber installation alte AMD (Alle) entfernt auch mit DDU.

Ist schon die Zweite Sapphire Radeon R9 290 Tri-X Grafikkarte.
Bei der zuvor, selbe Phänomene.

Hatte auch schon die R9 270x Toxic getestet. Diese verrichtete ihre arbeitet wie oben genannte 7770 ohne Probleme.

Für das Mainboard habe ich das aktuelle Bios geflasht (1701).

Meine DMP 040714-21684-01.dmp

Fehlermeldungen hatte ich noch folgende im Ereignisprotokoll.

Code:
WHEA-Logger 

Schwerwiegender Hardwarefehler.
Komponente: AMD Northbridge
Fehlerquelle: Ausnahme bei der Computerüberprüfung
Fehlertyp: Fehler durch HyperTransport-Watchdog-Zeitüberschreitung
Prozessor-ID: 0


Fehlercode

Der Computer wurde nach einem schwerwiegenden Fehler neu gestartet. 
Der Fehlercode war: 0x00000124 (0x0000000000000000, 0xfffffa80051696c8, 0x0000000000000000, 0x0000000000000000). 
Ein volles Abbild wurde gespeichert in: C:\Windows\Minidump\040714-21684-01.dmp. Berichts-ID: 040714-21684-01.

Kernel-Power

Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. 
Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist 
oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.


Temps sind im Rahmen.
GPU idle ~30 last ~73


Ich hoffe hab nichts vergessen.
Und mir kann jemand helfen. Ich weiß nicht weiter.
Habe zwar noch die 14 Tage Widerrufsrech,t möchte aber gerne die Karte behalten.
Ist ein Klasse teil. Wenn sie ihre arbeit verrichtet.

Vielen Danke im Voraus.

Grüße Chitypo
 
Teste mal ein stärkeres/anderes Netzteil.

Ich tippe hier auf einen Lastwechseldefekt des NT.

Und vergessen:

Willkommen
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,
habe zwar nur ein Cooler Master GX Lite 700 da.
Aber das muss ich gleich mal versuchen.


Grüße Chitypo

Moselbär schrieb:
Teste mal ein stärkeres/anderes Netzteil.

Ich tippe hier auf einen Lastwechseldefekt des NT.

Und vergessen:

Willkommen
 
Zuletzt bearbeitet:
Teste mal ein stärkeres/anderes Netzteil.
der TE hat ein 700W E9 . Wenn dieses nicht ein Problemchen hat,mehr als ausreichend.
Hab jetzt schon von 2 Leuten gehört ,das Mindfactory diese Karte bis auf weiteres aus dem Sortiment genommen hat. Steht auch derzeit auf "kein Liefertermin" Muss wohl ne extrem hohe Rückgabequote gegeben haben da.

Ja Sapp liest man oft mit BS -Problemen(nutz die Suchfunktion im Forum) Zeichne mal auf mit GPUz (VCore muss zu sehen sein ) Wenn der Graph extreme Spitzen hat,ist es ein Spannungsproblem. Einfach mal im Idle laufen lassen .....Mauszeiger mal bewegen mehr nicht. Dann mal Surfen und nochmal unter Last.
 
Hallo,

das Straight Power E9 ist paar Wochen alt. Aber Produktionsfehler sind leider nie zu 100% auszuschließen.
Läuft gerade mit dem Cooler Master Netzteil.
VCore werde ich mal protokollieren.

Mit googlen war und bin ich fleißig dabei.
Bis jetzt noch keine Lösung gefunden. Leider.

Zotaczilla schrieb:
der TE hat ein 700W E9 . Wenn dieses nicht ein Problemchen hat,mehr als ausreichend.
Hab jetzt schon von 2 Leuten gehört ,das Mindfactory diese Karte bis auf weiteres aus dem Sortiment genommen hat. Steht auch derzeit auf "kein Liefertermin" Muss wohl ne extrem hohe Rückgabequote gegeben haben da.

Ja Sapp liest man oft mit BS -Problemen(nutz die Suchfunktion im Forum) Zeichne mal auf mit GPUz (VCore muss zu sehen sein ) Wenn der Graph extreme Spitzen hat,ist es ein Spannungsproblem. Einfach mal im Idle laufen lassen .....Mauszeiger mal bewegen mehr nicht. Dann mal Surfen und nochmal unter Last.
 
lies Dich erst einmal mal ein in diverse Beiträge dazu hier im Forum oder @google.

ist eine Möglichkeit .Meine Sapphire R290 läuft mit einem Asus Bios seitdem problemlos. Das ist Dank DualbIOS gefahrlos möglich.
Solltest Du allerdings den "6er im Lotto" haben ,Karte defekt durch irgend Grund ,Fremdbios wird festgestellt ,keine Gewährleistung bei Sapp!
 
Beide Sapphire Radeon R9 290 Tri-X Karten haben (hatten) - das 015.043.000.001.000000 eingespielt.
Laut TechPowerUp scheint dies recht neu.

Erhlich gesagt, würde ich die Karte nicht flashen wollen.
Das ist mir dann doch etwas zu viel.

Zotaczilla schrieb:
lies Dich erst einmal mal ein in diverse Beiträge dazu hier im Forum oder @google.

ist eine Möglichkeit .Meine Sapphire R290 läuft mit einem Asus Bios seitdem problemlos. Das ist Dank DualbIOS gefahrlos möglich.
Solltest Du allerdings den "6er im Lotto" haben ,Karte defekt durch irgend Grund ,Fremdbios wird festgestellt ,keine Gewährleistung bei Sapp!
Ergänzung ()

VCore zu protokollieren gestalltet sich schwierig im idle.
Karte taktet ja runter (300MHz und 150MHz).

Hab im Anhang die protokollierte VCore.
pendelt ~ 0,984 - 1,125 (idle Browseraufrufe Mausbewegungen)

Große Lastspitzen, sind nicht zu finden.
Ergänzung ()

Der PC ist mit dem Cooler Master (im idle) nun wie oben im Post zu sehen genannten Fehlermeldungen abgestüzt.
 

Anhänge

  • GPU-Z Sensor Log.txt
    81,2 KB · Aufrufe: 271
Zuletzt bearbeitet:
Zotaczilla schrieb:
lies Dich erst einmal mal ein in diverse Beiträge dazu hier im Forum oder @google.

ist eine Möglichkeit .Meine Sapphire R290 läuft mit einem Asus Bios seitdem problemlos. Das ist Dank DualbIOS gefahrlos möglich.
Solltest Du allerdings den "6er im Lotto" haben ,Karte defekt durch irgend Grund ,Fremdbios wird festgestellt ,keine Gewährleistung bei Sapp!


konnte nichts davon finden, welches Bios läuft bei dir denn problemlos? Habe selber Blackscreen/Freezes, die ich durch Senkung des Memory Taktes um 100 Mhz etwas reduzieren konnte. Manche Spiele laufen so sehr gut, andere lala und Sim City brauch zb. einen radikal gesenkten Takt damit es einwandfrei funktioniert.
 
Ich weis nicht ob es daran liegen könnte, aber hast du mal gecheckt ob der Arbeitsspeicher mit deinem Mainboard kompatibel ist? : http://www.asus.com/de/Motherboards/M5A78L/#support_Download
Ich habe ihn nicht auf den Listen dort gefunden. Vielleicht könnte das ja das Problem sein. Dein Mainboard hat nur PCIE2.0 oder? Vielleicht mal Gedanken über ein neues Mainboard machen? Sind nur meine Vermutungen. Ich denke es ist recht unwahrscheinlich, dass du zwei Grafikkarten mit demselben Defekt bekommst.
 
Das Mainboard arbeitet nun ca. 10 Monate mit dem Arbeitsspeicher.
Nie Probleme gehabt. Ich glaub nicht das es da einen Zusammenhang gibt.
Die heutigen Karten, sind nach meiner Recherche, alle PCI-Express Karten durch die Bank abwärts- wie aufwärtskompatibel.
 
Ich habe auch nur ein PCIe 2.0 Board (GigaByte GA-Z68A-D3H-B3) mit dieser Karte und null Probleme damit. Wenn es Inkompatibilitäten mit dem Board gibt dann bestimmt nicht wegen PCIe 2.0.
 
Ich habe damit keine Inkompatibilitätsprobleme gemeint. Ich habe das PCIE2.0 nur angesprochen, weil es langsamer ist als das 3.0 ... Das ist natürlich nicht das Problem. Woher die Blackscreens kommen, weiß ich nicht. Bei mir lag es am Netzteil, aber da es bei mir jetzt mit einem 730 Watt Be quiet pure power einwandfrei funktioniert, denke ich nicht dass es am Netzteil liegt.
 
Wollt mich gerade nochmal mit beschäftigen.
Zu meiner Vorgehensweise:

Habe den Computer eingeschaltet, angemeldet und die Computerverwaltung, den Taskmanager und den Browser aufgerufen. Ein Zeitfenster von ca. 5 Minuten.

Was ist passiert?
Wieder gab es einen absturz mit reboot.

Ich geb es auf.

Karte geht auch wieder zurück.
 
Hatte wohl doch einen höheren Sinn, dass die Karten nicht stabil arbeiteten.
Habe für einen schmalen Taler ein Ausstellungsstück der 290x erstanden.

Ist zwar nur ein Referenzmodell von Powercolor, bin richtig gespannt ob die läuft.
Ergänzung ()

Die neue Powercolor R9 290x OC arbeitet stabil keine Abstürze - Blackscreens mehr.

Schön und Gut.

Aber leider hat sie ein Spulenfiepen unter Last.
Lauter als der Referenzkühler.

Naja so ein richtiges Fiepen ist es gar nicht.
Vielmehr ein knistern.

Lüfter kann ich ausschließen.

Wird wohl auch retoure geschickt.

Nur Pech.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jetzt treten mit der Powercolor R9 290x OC genau die selben Probleme wie im Eingangspost zu lesen auf.
 
Dann wird es wohl eher nicht an der Karte, sondern an irgendeiner Inkompatibilität mit deinem System zusammenhängen. Es ist leider im PC so das es in seltenen Fällen bei ungünstigen Hardware/Software Kombinationen zu so etwas kommen kann. Ist natürlich extrem ärgerlich.
 
chitypo schrieb:
Jetzt treten mit der Powercolor R9 290x OC genau die selben Probleme wie im Eingangspost zu lesen auf.

liegt eher an AMD, habe das Problem auch mit zwei verschiedenen 290x gehabt und habe nun noch immer eine 290x von sapphire, bei mir kommt blackscreen, dann bluescreen nach ner zeit.. und das auf zwei verschiedenen systemen, amd und intel ;) Das manche Systeme laufen mit den Karten ist wohl eher Zufall, glaube wie gesagt eher das der Fehler bei AMD liegt, entweder bei den Treibern oder an den Karten selbst.

einfach lächerlich wie viele mit der neuen r9-serie bluescreens haben und AMD hält es nicht mal für nötig zu antworten, egal ob im AMD Forum, per Email Support oder auf der Facebook-Seite, ich bekomme nirgends eine Antwort was ich mit der Grafikkarte nun machen soll, mein Händler tauscht sie nicht mehr um, da ich sie schon einmal umgetauscht habe innerhalb der ersten 2 Wochen aber dann halt wieder das gleiche Problem.

könnte so kotzen... und eigentlich mag ich AMD aber diesmal haben sie mich vergrault, da gibt man knapp 600€ aus und bekommt so einen scheiß hin gerotzt (sorry aber ist so)

/achso, sapphire hatte mir übrigens geantwortet aber die können nichts machen außer das sie sagten ich soll mich an AMD wenden, alles echt ne tolle Sache :D

Weiß jemand zufällig wie das mit der Garantie oder so abläuft? Habe ja innerhalb der ersten 14 Tage umgetauscht gegen eine gleiche 290x von sapphire, kann ich nun etwa 3 monate später noch immer umtauschen? eher weniger oder? würde gerne zur 780ti wechseln.. (hab aber nicht online gekauft, vor ort)
 
Zuletzt bearbeitet:
Da hilft nur einzuschicken. Oder den Händler fragen,ob er tauscht.
 
Jop hab meinen Händler mal ne mail geschrieben aber glaube kaum das sie so kulant sind, wäre aber schon toll weil auf einschicken hab ich gar keine lust, dann hab ich wieder wochenlang keine grafikkarte weil ich die alten grafikkarten erst verkauft habe -.- echt nervig
 
Zurück
Oben