Seit wann AsRock?

Otanaut

Ensign
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
249
Hallo in die Runde,

ich bin gerade dabei mich zu informieren um meinen fünf Jahre alten PC auszutauschen. Dabei ist mir aufgefallen das vermehrt AsRock Mainboards empfohlen werden, was mich doch etwas verwundert da "damals" AsRock im güngisteren Segment unterwegs war und immer zu einem "Namenhaften" Hersteller geraten wurde.

Ist die Qualität der Boards so extrem gestiegen? Hat evtl. jemand einen guten Artikel zur Hand der die aktuelle Mainboardentwicklung umreist?

Danke und Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
asrock war früher die billig marke von ASUS, aber asrock wurde selbstständig und hat heute gute Produkte
 
Artikel hab ich keinen, jedoch war Asrock früher die Versuchs-Werkstatt von Asus. Sind aber seit einiger zeit eigenständig. Seit dem hat sich auch die Qualität verbessert.
 
Ich war auch Skeptisch da ich noch die nicht so Glanzzeiten von Asrock kenne.

Habe aber zum Test in einem KundenPC mal ein Asrock verbaut und bis jetzt keine Probleme damit (im Gegenteil zum Gigabyte zuvor)
 
Asrock war früher die OEM-Marke von ASUS, die Mainboards damals haben funktioniert, solange man nicht groß nach Funktionen sucht oder irgendwas am PC verändert hat, aber zu mehr waren die auch nicht gut.

Asrock hat sich dann glaube ich 2007 von Asus abgespaltet und ist mittlerweile der drittgrößte Mainboardhersteller, so Wikipedia mit Verweis auf DigiTimes.

Besitze selbst ein ASrock Z68 Pro3 und kann mich nicht im geringsten darüber beschweren, mit den neueren BIOS-Versionen hat Asrock auch noch einiges verbessert und fehlende Funktionen so gut wie möglich nachgeliefert (z.B. dass auch von USB-Sticks ohne UEFI-Bootloader gebootet werden kann).
 
AsRock war ursprünglich die Tochtermarke von Asus.
Daher warn die zwar günstig, die Qualität war leider aber ebenso mangelhaft.
Inzwischen hab ich (seit der selbstständigkeit) 7 AsRock-Boards verbaut und noch keine Beschwerden gehört...
Ganz anders bei den Asus- und GB-Boards.
 
Asrock hat sehr gutes P/L und die Qualität hat in den letzen 3-4 Jahren aus den oben genannten Gründen stark angezogen.
 
Also über Asrock kann man im Moment nicht schlechtes sagen.

Anfangs lief mein Board zwar mit paar Macken, aber durch gute Biospflege läufts 1A.
 
Ich würde beim Mainboardkauf jederzeit zu ASRock raten. Sie haben inzwischen eine breite Produktpalette von Low- bis High-End-Mainboards, alles zu einem angenehmen Preis und mit einer, wie ich finde, immer sehr hohen Qualität.

Man kann ASRock getrost in direkte Konkurrenz zu ASUS oder Gigabyte setzen.
 
Zitat von Littlex:
Krass, bin ich ja schon etwas baff :)
Danke für die Antworten!

Da CB scheinbar keine Mainboardtests mehr durchführt, hat jemand einen alternativ Link wo ich mich informieren und vergleichen könnte?


Schau dir einfach bei Geizhals.at die Boards an und wähle aus was du brauchts.

Wenn du wirklich gute Tests haben willst, lies die PCGH.

In der letzten Ausgabe war wieder ein großer Mainboard Test.
 
Um hierzu mal meinen persönlichen Kommentar abzugeben:
ASUS und AsRock waren für mich schon immer Unterschied wie Tag und Nacht - sowohl damals, als auch heute.

Ich hatte bisher kein ASUS Produkt, was halbwegs anständig lief, insgesamt 5 Mainboards (das letzte, gekauft für einen kleinen Server, war das schlimmste von allen) und neuerdings 2 Grafikkarten. Die eine (ne mittlere) warf nach ein paar Tagen kein Bild mehr aus und die andere hat mir erst am Freitag mit den Temperaturen Probleme bereitet. Sie schaltet bereits bei Temperaturen ab, die meine (allerdings deutlich stärkere) Palit noch teilweise im IDLE hat.

Inwiefern man natürlich ASUS Mainboards mit deren GPUs vergleichen darf, sei mal dahingestellt, jedenfalls habe ich bei beiden Kategorien die selbe Erfahrung gemacht.


Bei AsRock siehts dagegen so aus: Ja, sie sind nicht so toll ausgestattet, allerdings hat in den letzten Jahren nur eines von 6 Mainboards Probleme bereitet und das erst durch Overclocking.


Natürlich haben andere wieder gegenteilige Erfahrungen gemacht, wogegen ich auch nichts sage, aber ASUS ist für mich fürs erste gestorben.

Grüße, Furi
 
Bei den Z77 Boards entspricht erst das AsRock Extreme 4 der Grundversion des Asus Z77 und dann sinds auch ca. gleich teuer.
Die günstigeren Modelle sind deutlich abgespeckt was die verbauten Chips und die Spannungsversorgung betrifft.
Da gilt es genau die Specs zu vergleichen.

AsRock ist immer noch Tochter von Asus, aber wegen der Gefahr eines Monopols über die ausgegliederte Firma Pegatron zu der AsRock gehört.

Asus + AsRock haben bei den P/Z S1155/56 Boards ~100% Marktanteil
 
Zuletzt bearbeitet:
Wobei ich persönlich von Asus abrate, ich hatte mal ein Asus SLI Deluxe Mainboard. ( Also das damalige Flagschiff ) Und das hatte einen Minichipsatzkühler der mit 8800 RPM gedreht hat. Einem sind die Ohren wegen dem weggeflogen!

Dieser Mangel soll erst später aufgetaucht sein, so dass alle vorher konsumierten Testberichte im Netz eine falsche Kaufempfehlung abgegeben haben. Seit dem nie wieder Asus! Und ich habe den später im Eigenbau durch einen Passivlüfter ausgetaucht mit einem drangefrimmelten Papstlüfter um die Temperatur einigermaßen in den Griff zu bekommen.

Anders ging es nicht da der Chipsatzkühler direkt unter den beiden PCI E. Slots saß, so dass man eine bestimmte Höhe nicht überschreiten durfte. Seitdem nie wieder Asus, haben einfach keine Qualitätsabteilung.

Später hatte ich dann ein Gigabyte Mainboard welches durch einen Fehler im BIOS fast meine Festplatte geschrottet hat. Der Fehler trat aber gerade auf einer LAN auf und ich konnte nur in einem von 12 Bootvorgängen von der Platte booten. *kotz* Seitdem habe ich auch das Asrock Pro 3, und was soll ich sagen, alles so wie es sein soll. Aber gut andere Käufer werden vielleicht ähnliche Erfahrungen mit anderen Herstellern gemacht haben. Aber so war es bei mir. ;)
 
Meiner Meinung nach alles nen Glaubenskrieg wie bei den Festplatten.

Die Einen schwören auf das eine, die Anderen auf was anderes.

Ich persönlich hatte noch nie Probleme mit ASUS! Bin aber mitlerweile soweit das ich einfach nur noch vergleich und dann das günstigste Produkt wähle egal von welchem Hersteller.
 
Zurück
Top