Ständige Bluescrrens ohen ersichtlichen Grund

GreenM0nster

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
30
Hallo,

Ich habe das Problem das mein Computer ständig Bluescreens bekommt seid den letzten paar Tagen. Ich habe dafür keine Erklärung.

Ich kenne mich nicht wirklich mit Computern aus deswegen die Frage in diesem Forum.
Hier einmal die Details die mir Windows zur Problembehebung vorgegeben hat:

Problemsignatur:
Problemereignisname: BlueScreen
Betriebsystemversion: 6.1.7601.2.1.0.256.48
Gebietsschema-ID: 1031

Zusatzinformationen zum Problem:
BCCode: 3d
BCP1: FFFFF88002F1B090
BCP2: 0000000000000000
BCP3: 0000000000000000
BCP4: FFFFF880049D155D
OS Version: 6_1_7601
Service Pack: 1_0
Product: 256_1


Danke im Vorraus.
 

HOOKii

Banned
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.269
Mal dein Netzteil überprüfen. Welche Marke?
 

nicoc

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.738
0x0000003D: INTERRUPT_EXCEPTION_NOT_HANDLED

Hardware oder Treiber. Läuft der Rechner im abgesicherten Modus? Netzteil liegt im Bereich des Möglichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

oSes

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
527
Ohne ersichtlichen Grund spricht oft für RAM-Defekt.

Im Übrigen hast du dich was Informationen angeht auch nicht gerade großzügig gezeigt..
Was arbeitet denn in deinem PC? Ohne Angabe der Hardware ist das hier wie Topfschlagen ohne Töpfe.
 

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.337
Aufklärung bringt hier nur der Minidump, zu finden in %SystemRoot%\Minidump (meist C\Windows).
Die .dmp Datei(en) nach deinen eigenen Dateien kopieren, dort packen als .zip oder .rar und hier als Anhang in deinen Post stellen (via Antworten/Erweitert/Anhänge verwalten).
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.037
Oder mal mit Blue Screen View ansehen, der sagt auch schon einiges aus und ist leichter zu bedienen als der Debugger. Falls noch nicht erfolgt, mach mal einen RAM Test mit memtest86. Dabei musst Du von USB oder CD booten, mindestens einen PASS, besser 3 bis 6 oder über Nacht durchlaufen lassen und es darf kein Fehler auftreten.
 

GreenM0nster

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
30
Zur Hardware, wie gesagt bin ich ein Unwissender in diesem Bereich, meinst du damit die Einzelteile meines PC (dann müsste ich den Aufschrauben und gucken) oder kann ich das irgendwie anders anzeigen lassen?

Zu den Minidumb Dateien der Ordner ist Schreibgeschützt und wenn ich ihn umstellen will auf nicht schreibgeschützt dann kommt ein Fehler wegen Zugriff verweigert obwohl ich Administrator bin.
 

GreenM0nster

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
30
Danke HeLlWrIteR.

Hier die Dumb Dateien.
Ergänzung ()

Um mal allen Posts gerecht zu werden:
-Netzteil: Muss ich gleich mal gucken
-Rehcner läuft nicht im Abgesichter Modus atm.
-Den RAM tester bzw. BlueScreenView werd ich mal über Nacht testen

Schonmal Danke für die Antworten.
 

Anhänge

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.037
BlueScreenView musst Du nicht über Nacht laufen lassen, da soll der Memtest86 durchlaufen und da der nicht unter Windows gestartet werden soll, kann BlueScreenView nicht nebenher laufen. BlueScreenView soll ja nur einmal gestartet werden um zu sehen, was da als Ursache für die Abstürze in den Minidumps steht. Ist das immer was anderes, so rückt das RAM schon mal in den Fokus.
 

GreenM0nster

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
30
Also bei BluescreenView sidn jetzt 2 dateien rot hinterlegt:
hal.dll
ntoskrnl.exe

Edit: bei dem Aktuellsten wurde der Absturz durch die hal.dll verursacht.
bei allen vom "Typ":INTERRUPT_EXCEPTION_NOT_HANDLED von: atikmdag.sys

2. Edit: Diese 3 sind am hauptsächlich Schuld bei einem Fall war noch Rt64win7.sys "beteiligt". Sowohl jedes der 3 hat einzeln als auch in Kombination zu einem Absturz geführt.
 
Zuletzt bearbeitet:

HOOKii

Banned
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.269
Die Speicher sind es nie und nimmer. Der Verursacher ist eindeutig das Netzteil. Was für ein Hersteller des NT´s, wieviel Watt und wie alt?
 

GreenM0nster

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
30
Also bin mir nicht sicher ob das die daten sidn die du benötigst, aber hier was ich ablesen konnte vom Netzteil selbst:

HIPRO
Model:HP-D3057F3P LF

Dann sind ein paar strichcodes mit diesen bezeichnungen:

1. F1-2627607686582

2. HP P/N: 5188-2627

3. HPR30573P030728

4. C2B6470643

300 Watt
 
Zuletzt bearbeitet:

frogger9

Commodore
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
4.195
das ist ein 08/15 Netzteil mit einer einzigen 12V Schiene. Wie sieht denn die restliche Hardware aus?
 

GreenM0nster

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
30
AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Prozessor 5000+ (2 CPUs)

3072MB RAM

ATI Radeon HD 5670

sonst noch was?
 

HeLlWrIteR

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.668
Das wäre mir aber neu, dass ein Netzteil Bluescreens verursachen kann. Bei zu schwachem NT geht der Rechner nämlich einfach aus (gutes NT); oder das NT verabschiedet sich einfach.
 

nicoc

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.738
Zuletzt bearbeitet:

GreenM0nster

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
30
Wäre gut wenn du mir genau sagen könntest was ich rausnehmen muss ; )

Edit: und alles gleichzeitig raus(bis auf die RAM riegel) ?
 

HOOKii

Banned
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.269
Das wäre mir aber neu, dass ein Netzteil Bluescreens verursachen kann. Bei zu schwachem NT geht der Rechner nämlich einfach aus (gutes NT); oder das NT verabschiedet sich einfach.
Da kann ich dir ein Lied davon singen, was ein defektes NT für Bluescreens verursachen kann.
Das NT muß nicht zwingend gleich ausgehen. Wenn das NT nicht konstant die Spannung aufrecht halten kann, weil ein Kondensator im NT vom Ableben Gebrauch macht, dann kommen eben die Bluescreens.
Zudem hat er ein 300W Netzteil, unbekannter Marke, dafür eine AMD Radeon 5670, 3GB RAM und der restliche Kram. Das NT zuckelt am Limit und wer weiß wie lange schon. Das ihm das Ding noch nicht gänzlich um die Ohren geflogen ist, grenzt eigentlich an ein Wunder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top