Storage Pool - keine Kapazität

x.treme

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.320
Hallo Leute,

ich nutze einen Windows 8 Storage Pool mit Parität.
Bis dato waren 3 Festplatten im Verbund. Nun habe ich eine 4. Festplatte hinzugefügt.

Jedoch habe ich dadurch kaum verwendbaren Speicher gewonnen. Die neue Platte wurde nur zu 20% gefüllt, danach wird das Laufwerk automatisch "ausgeworfen" und es kommt die Meldung "Keine Kapazität".

Dies liegt sicher daran dass die anderen Platten zu 100% verwendet werden, und somit die Paritäts-Informationen nicht geschrieben werden können.

Gibt es irgendwelche Tools mit denen ich eine gleichmäßige HDD-Auslastrung wieder herstellen kann, um somit mehr als 20% auf die aktuelle Platte zu schreiben?
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.150
Wie groß sind die 4 Festplatten jeweils?
 

x.treme

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.320
4 Platten mit je 3TB.

Das Problem ist: Die ersten 3 Platten haben nun 99,9% Auslastung, während die neue Platte bei 10% liegt.
Doch auf den anderen Platten ist kein Platz mehr für Parität vorhanden, somit können keine Daten mehr hinzugefügt werden, obwohl genügend ungenutzter Speicher vorhanden ist.

Eigentlich müsste ein intelligenter Controller nun wohl Daten so verschieben, dass eine gleichmäßige Auslastung über alle Platten wieder gewährleistet ist.

Die Storage Spaces machen sowas aber scheinbar nicht.

Hat jemand eine Lösung, bei der Daten automatisch zwischengespeichert, gelöscht und dann wieder rüberkopiert werden, um somit eine gleichmäßige HDD Auslastung wieder herzustellen? :freak:
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.150
Na wenn kein Platz mehr für die Paritätsdaten da ist funktioniert das nicht... wäre der Controller so "schlau" und würde das hin und her schieben hättest du im dümmsten Fall keine ausreichenden Paritätsdaten während der Umstrukturierung und ein Ausfall in der Zeit wäre ein Komplettausfall. Kannst du denn nicht einfach Platz schaffen?
 

x.treme

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.320
Naja, ich kopiere wieder nun schrittweise auf meine externe Platten, lösche, und schiebe es wieder rüber ...

So lahm wie die Storage Pools sind ist das bei 8TB jedoch eine Odyssee ...

Ich hätte zugern ein Programm welches mir die Arbeit im Hintergrund abnimmt ... ob ich bei einem Stromausfall ein paar Daten verlieren weil die jetzige Datei im RAM zwischengespeichert ist wäre mir dabei ziemlich egal ...

Eigentlich muss ich doch immer nur eine der zu erst auf den Storage Pool gespeicherten Dateien speichern, rüberkopieren, löschen? Beim neuen Beschreiben sollte es auf die Platte mit am meisten freien Speicher gespeichert werden, und nach und nach sich die Auslastung angeleichen. Das sollte mir doch irgendein Programm abnehmen können ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top