Temeratur Diode verlängern?

Fabian

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.422
Hallo!
Bei meinen Arctic Gehäuselüftern befindet sich die Temp Diode in Form eines Widerstandes direkt am Lüfter. Dadurch deht er sich etwas langsam. Kann ich nicht einfach den Widerstand abtrennen, und Draht dazwischenlöten, sodass ich den Temp. Sensor z.B. auf dem Passiv Kühler meiner Graka positionieren kann.
 

Rockzentrale

Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.908
Zitat von schlissm:
klar geht das NUR haste dann durch den längeren draht nen anderen widerstand und somit bekommt der lüfter komplett falsche ergebnisse - temps - angezeigt

weiß net ob das sooo optimal ist

Das mit dem Wiederstand ist wenn man pingelich ist richtig, aber die Veränderung dieses Wiederstandes bewegt sich in Regionen von vileicht 0,01 Ohm und das dürfte nicht so extrem die Messergebnise verfälschen.
 

Fabian

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.422
Gut. Dann werde ich das in nächster Zeit mal in angriff nehmen. Kann mir auch nicht vorstellen, dass Draht einen zu großen Extra-Widestand hat.
 

Rockzentrale

Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.908
Denk mal an ein Auto.

Wenn du im Auto Kabel verlegst mit einem Wiederstand 10Ohm pro Meter, dann hättest du,wenn 2 km Kabel im Auto verlegt sind, 2000x10= einen Gesamtwiederstand vom20000Ohm (20 Kilo Ohm).

Und ein Wiederstand wandelt nur elektrische Energie in Wärmeenergie um. Bei diesem Wiederstand würdest du einen Menge elektrischen Strom in Wärme umwandel, was eigendlich völlig unnütze ist.

Wie übr all gibt es auch hier wieder Ausnahme(n): z.B. Heizlüfter, Fön, da es bei ihnen beabsichrigt ist elektrische Energie in Wärmeenergie umzuwandeln. Bei diesen Geräten wird ein Draht mit einen großen Wiederstand 8Wiederstanddraht als Heizwendeln verwened.

MFG Rockzentrale
 
Top