Test Test: Asus P4B533-E und Intel D845GBV

  • Ersteller des Themas Anonymous
  • Erstellungsdatum
A

Anonymous

Gast
#1
Bin mal gespannt, wie die Boards sich gegenüber den älteren Varianten schlagen werden und ob/was sich wesentliches verbessert hat..
 
A

Anonymous

Gast
#2
Also laut dem Test läuft in nem P4B266-E mit dem "alten" i845D-Chipsatz ein neuer 133Mhz-P4 auch wenn man die Dip-Switches auf 133Mhz stellt, weis wer ob das auch mein P4T-E so klappt ?
 

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.260
#3
Pünktlich zur Präsentation des i845E und i845G haben wir sowohl das P4B533-E von Asus als auch das D845GBV von Intel einem genaueren Test unterzogen. Im Testfeld fanden sich gleich vier verschiedene Chipsätze wieder; der i845E, i845G, i850E und ein übertakteter i845D. Was die neuen Chipsätze und Boards zu bieten haben, erfahrt ihr in unserem Review.

Zum Artikel: Test: Asus P4B533-E und Intel D845GBV
 
A

Anonymous

Gast
#4
Also ich habe bisher so ziemlich alle Testberichte gelesen weil ich auf der Suche nach der höchsten P4-Performance bin.
Derzeitiges Fazit: i845G ist der schnellste DDR-Chipsatz denn er kann inoffiziell DDR333 und das bringt eine Menge. Damit schlägt er nämlich selbst den VIA P4X333 knapp. Gegen RDRAM-1066 hat er aber auch keine Chance.

Beste Reviews bisher auf x-bit-labs
http://www.xbitlabs.com/mainboards/i845g-i845e/

und Tom's Hardwareguide:
http://www.tomshardware.de/mainboard/02q2/020520/index.html

Reviews, wo der i845G nur mit DDR266 getestet wird, sollte man sich sparen. Ein Ferrari ist eben auch nur mit guten Reifen schnell...
 
A

Anonymous

Gast
#5
Auch der i845E läuft übetaktet sicherlich auf FSB166, nur wird dann auch der Prozessor entsprechend übertaktet.
 
Top