Test Test: Sapphire Radeon HD 5770 Flex

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.683
Also ich finde die Karte spitze. Daran orientieren sich vielleicht nun mehrere Hersteller. Naja und das ich mal wieder nicht mit dem Test übereinstimme wird hier langsam die Regel :( Naja man muss ja mit aller Kraft weiterhin die "ganz gute" 260 hypen...
 

milamber!

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.259
Ich hab gestern Abend 3 mal nen Post angefangen, aber mich dann aber dafür entschieden die klappe zu halten. Aber irgendwie muß ich es dann doch los werden;

Wenn man eine Karte, die wie es in der Einleitung heisst - die eine Besonderheit aufweist- testet ohne die Besonderheit genauer unter die Lupe zu nehmen, darf man doch den Test als sinnlos bezeichnen, oder? :confused_alt:
Eigentlich ja, denn bis auf die Aussage "Ja, es funktioniert" und der "Sonstige(n) Messungen" ist alles andere copy and paste. Und das obwohl groß und breit Eyefinity drüber steht.
Eine speziellere Karte, aber Null Tests dieser Spezialität.
Warum keine Eyefinity Benchmarks? Gerne auch mit älteren, oder weniger fordernden Titeln? Weils dann nicht vergleichbar wäre? Wie kann man denn die Overclocking Ergebnisse vergleichen, wo die höher getaktete Hawk (stock im übrigen mit 5570 bezeichnet) 25% langsamer ist in Warhead?!

Warum also nicht mal mit Pro Street oder Word of Warcraft Benchen? Damit man dann pauschal sagen kann, diese Karten sind unbrauchbar für diesen Einsatz, weil man sie mit den hungrigsten Titeln gefüttert hat? So wie bei den Low End Karten?

Wo ist der TripleHead Stromverbrauch? Wo ist der Overclocking Stromverbrauch? Uninteressant? Wie viele vernünftige Menschen würden denn für sinnfreie 10% mehr Leistung ein drittel mehr Stromverbrauch hinnehmen(, und mit diesem Wissen noch übertakten)? ... oh moment mal ...

@Thornado

schon klar, wenn CB sagt, dass die Karte für 1680*1050 langt, dann zockt man damit auch locker die 5040*1050 :rolleyes:

"Flüssig" definiert jeder anders, mich würden die Fraps Ergebnisse interessieren.
Aha - aber wenn man für PhysX Effekte auf Details oder AA verzichtet, dann ist das vollkommen in Ordnung?
Ist es denn wirklich so schwer zu akzeptieren, das die Auswahl an Titeln in den Benchmarks nur einen Bruchteil der Spiele ausmacht, die gespielt werden, und dieser Bruchteil auch noch das oberste Limit an erforderlicher Performance ausmacht?

Schon mal darüber nachgedacht das Leute mit der Matrox TripleHead2Go vor über 3 Jahren gezockt haben? Wie soll das gehen wo es doch damals noch keine 5970 gegeben hat? Die haben die 270€ alle sicher nur dafür investiert, um ne Excel Tabelle von Links nach Rechts zu schubsen
.

Im übrigen, um eine Excel Tabelle von links nach rechts zu schubsen braucht es keine 5770 Flex, wie im Fazit angeschnitten, da reicht nen 45€ AMD IGP Board, ne 5450 und Surround View - und damit sind alle 3 Displays über DVI/HDMI Digital angschlossen.

Und um zu verdeutlichen, worauf ich hinaus will, hier mal eins von vielen positiven Zitaten, dieses von Hartware.net, über TripleHead2Go (und damit TripleHead allgemein):
Der Eindruck beim Spielen ist überwältigend: Das Panorama von über 1 Meter Breite und mit 3840x1024 Bildpunkten Auflösung ist, als würde man mitten im Spielgeschehen stehen. Da kann mit Recht von einer neuen Dimension beim Spielen gesprochen werden. Mit der TripleHead2Go und drei TFTs macht das Spielen gleich eine ganze Ecke mehr Spaß.

Wenn also jemand, der nicht das Geld für ne 5870, DP Port Monitor(e) und / oder aktive Adapter ausgeben kann oder möchte, und sich daher lieber ne 5770 (Flex) kauft, und dazu ein oder zwei gebrauchte 19" oder 22" bei eBay für ein paar Mark fünzig schießt, dann wird diese Person sicherlich nicht Metro 2033 mit 8xAA und Full Details spielen wollen, um dieses Spielgefühl zu erleben, sondern weniger fordernde Spiele - und sich dessen bewusst sein, das es so ist.

Hier aber pauschal die Spieltauglichkeit der Karte in dieser Konfiguration abzusprechen ist dann wenigstens Konsequent im allgemeinen Konsens, das Leute mit der Grafikleistung auf dem Niveau einer 5670 nur Casuals und Multimedia User sind, die gelegentlich mal nen Browser Game oder Minesweeper spielen. Schon komisch was für Spiele ich in den letzten 6 Monaten mit dieser Leistung alles spielen durfte ...
 

TopAce888

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
461
Zitat aus dem Test:
Mit 44 Dezibel ist es nicht möglich, den 3D-Beschleuniger aus einem geschlossenen Gehäuse von den restlichen Komponenten zu unterscheiden.
Ich weiß ja nicht, aber ihr solltet mal das Oropax aus den Ohren nehmen. Selbst eine GTX460 ist aus dem geschlossenen Gehäuse im Idle Zustand deutlich zu vernehmen, es sei denn man hat keinen wirklich leisen Rechner. Und die hier getestete 5770 ist sogar noch lauter. Vielleicht wäre es auch mal sinnvoll anzugeben mit was für Lüftern das Test-Gehäuse ausgestattet ist und auf welcher Drehzahl die laufen.

Aber ihr seit da sowieso in guter Gesellschaft. Die Kollegen von der Gamestar behaupten ja auch eine GTX460 sei im Idle flüsterleise.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schaffe89

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7.933
Das Fazit mit der Spieleuntauglichkeit auf 3 Monitoren gehört geändert weil es schlicht falsch, bzw eine Unwahrheit ist.
Jede Menge Spiele, selbst auf max laufen auf 3x 1280x1024 oder 3x1680 1050 mit eienr HD5770.
STrategiespiele, Rennspiele, Shooter (Cod4 locker) etc...
Natürlich hat man bei den neuesten Spielen Einschränkungen, soviel sollte klar sein.
 

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.683
#43 / #44 - :schluck:

milamber! du hast neben PhysX noch 3D vergessen :D
 
Zuletzt bearbeitet:

JokerGermany

Banned
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.546

Ashantor

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
993
Hmm naja, leise ist ja "nicht wirklich",
es ist eben nur im Vergleich zu anderen Performanten Karten leise,
auch wenn die 5770 nicht gegen eine leisere 460 anstinken kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ron Taboga

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
828
Man sollte die 5770er Performancetechnisch nicht schlecht reden. Sie ist ~so schnell wie eine HD4870 und fast so schnell wie eine GTX260. Das macht die Karte also schon mal zu wesentlich mehr als einer Office Karte. Und ausser Metro2033 ist mit der Karte alles in DX11 (Dirt 2, Stalker CoP, AvsP) absolut flüssig mit 28-50 FPS spielbar (selbst mit Fraps getestet in 1680x1050).
 
Zuletzt bearbeitet:

angHell

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.079
Und mal wieder nicht im übertatkteten Zustand den Stromverbrauch gemesen - warum? :mad:
 

Ralf T

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.034
Total Unnötiger Test.

Überschrift könnte "Von Foxys für Foxys" lauten.

Genau das was jeden interessieren würde testet ihr nicht, Hauptsache ein paar Games werden getestet. Was soll sich auch da viel ändern, die Karte taktet mit Standard Takt.
Wenn ihr nicht fähig seit 3 TFT an zu hängen und einen kurz Test mit 3 - 5 Games zu machen, dann last es sein.
So macht der Test keinen Sinn, den genau der gravierende Unterschied zu anderen Karten wird außen vor gelassen. Hauptsache man kann schreiben, die Leistung für Eyefinity ist unter 3D zu gering.
 

Schaffe89

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7.933
Kommt zudem noch drauf an welche 3D technik man nun nutzt.
 

Schaffe89

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7.933
Die XFX HD5770 Single Slot sieht nicht gut aus, verbraucht mehr als andere HD5770 Karten und ist mir zu laut.
 

usopia

Commodore
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
4.752

nowar

Ensign
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
164
Da wir ja hier über Grafikkarten reden und deren Tests, muss man bescheinigen, dass CB ganz klar dazu lernen kann und eher sogar muss. Bis jetzt sehe ich keine Tests die den Verbrauch beim Übertakten messen, die Wärmebild Fotos zeigen und umfangreiche Messungen über die Lautstärke beschreiben.
 

Ralf T

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.034
jo klar, als ob hier noch nie gute Tests veröffentlicht worden wären. Übertreibs mal nicht...

Die CB hat schon oft sehr schlechte Tests veröffentlicht und dieser Test von der 5770 ist unterirdisch schlecht. Einfach die Ergebnisse von der Referenz 5770 kopiert, am Text etwas verändert und schon ist der Test fertig. Einfach lächerlich und zeigt doch nur auf das man sich gar keine Gedanken über den Sinn dieser Karte gemacht hat.
 

usopia

Commodore
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
4.752
Die CB hat schon oft sehr schlechte Tests veröffentlicht und dieser Test von der 5770 ist unterirdisch schlecht. Einfach die Ergebnisse von der Referenz 5770 kopiert, am Text etwas verändert und schon ist der Test fertig. Einfach lächerlich und zeigt doch nur auf das man sich gar keine Gedanken über den Sinn dieser Karte gemacht hat.
...hab nix anderes behauptet.
 

derin

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.263
Trifft leider auch nicht nur auf GPU Tests zu.

Ich finds auch immer wieder komisch, da wird ein neuer Catalyst getestet, welcher Neuerungen mit sich bringt (z.B. Videobeschleunigung) und dasss wird grade mal so am Rande erwähnt, dafür aber wegen winzigen Prozentpünktchen ein ganzer Benchmark Parcours gemacht.
 
Top