Totale Verzweiflung: Komme nicht mehr ins BIOS

powlemann

Newbie
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
4
Hi Leute,

habe gerade eine ganze Stunde versucht ins BIOS zu kommen und das Ding am Ende fast gegen die Wand geklatscht. Folgende Situation:

Intel DH61AG
Windows 8
Kein UEFI Menüpunkt - scheint "normales" BIOS drauf zu sein
F2 und F10 reagieren überhaupt nicht,

Erste Hürde: Offizielles BIOS-Update Tool funktioniert nicht, da "not compatible with installed legacy BIOS". Fuck you, Intel!

Zweite Hürde: Da es sich um einen HTPC handelt, der schnell booten soll, habe ich im BIOS irgendeine Option für schnelles Booten aktiviert (POST-Test deaktivieren?) Bevor der Bildschirm an ist, sehe ich quasi schon diesen ätzenden, drehenden Win8 Splashscreen. Er bootet quasi "zu schnell" um überhaupt F2 oder F10 mal drücken zu können.

Irgendwelche Ideen? Ich will Openelec draufziehen und scheitere gerade so erbärmlich an der ersten Hürde. Gibt's da noch irgendeinen Kniff? Eventuell noch den BIOS Jumper, aber dann müsste ich schrauben - geht's anders?

Danke Euch
 

SilenceIsGolden

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.916
Oft kommt man mit entf. ins BIOS. Wenn er zu schnell bootet, dann einfach direkt nach dem Einschalten/Neustart permanent auf die Taste hämmern. Ansonsten einfach noch andere F-Tasten ausprobieren. F1 und F11, F12 sind auch noch gängig. Wenn du mal drin bist, dann besser vorübergehend Quick-Boot oder Fast-Boot falls vorhanden deaktivieren.
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
238
Bevor der Bildschirm an ist, sehe ich quasi schon diesen ätzenden, drehenden Win8 Splashscreen. Er bootet quasi "zu schnell" um überhaupt F2 oder F10 mal drücken zu können.
Du kannst die passende Taste ja auch schon drücken bevor der Bildschirm ein Bild zeigt.

Ich kenn es von einigen Rechnern, dass die Zeit in der man reagieren kann wirklich sehr kurz ist. Eine gute alte PS2-Tastatur oder halt mittels Adapter wirkte da Wunder :D Aber das wird dein modernes Board wohl nicht mehr können :/
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.143
Wenn das alles nicht hilft, das BIOS auf "default" zu setzen (F9/F2/F10) baue die BIOS-Batterie für ca. 20 Min. aus - um sicher zu gehen - danach wieder einsetzen - bei ausgeschaltetem NT !!
 

powlemann

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
4
Ich hab direkt in der Anleitung nachgeguckt und es ist definitiv F2 für BIOS und F10 für Boot-Reihenfolge. Beide gehen nicht, habe es locker 20x probiert.

Dann geht vielleicht wirklich nur der Jumper, ich könnt heulen.

Achso, und natürlich fange ich direkt nach Drücken des Power-Knopfs wie ein Bekloppter an auf die F-Tasten zu hämmern und warte nicht bis das Bild da ist ;) Sorry, war schlecht formuliert und sollte nur illustrieren wie schnell das geht.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.143
"F9" = BIOS default

oder Batterie für 20 Min. ausbauen - wieder einsetzen -

Datum / Bootreihenfolge / SATA-Mode überprüfen / einstellen, nachdem das MB startet - gestartet ist
 

Moretto Delucci

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
378
Ich würde, anstatt gleich das BIOS zu resetten, mal die Festplatte abklemmen. Dann gibt er ne Fehlermeldung aus und somit könntest du dich vielleicht ins BIOS hangeln.
 

Emissary1978

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
853
Das geht auch viel einfacher als Bios Reset!
Geh im Charms Menü auf PC Einstellungen dann auf Update/Wiederherstellung
dann auf Wiederherstellung und auf Erweiterter Start. Jetzt neu starten.
danach kannst du in einem Menü auswählen glaub erweiterte Optionen.
Da gibts dann eine Option die direkt ins Bios booten heisst oder so ähnlich.

Wenn du dann im Bios bist musst du die Ultra Fast Boot Option abschalten dann kommst du wieder normal ins Bios.
 
Zuletzt bearbeitet:

powlemann

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
4
Ja, für beides muss die Kiste aufgemacht werden. Aber morgen ist ja schon fast Wochenende, da schaff ich das.

Übrigens: was hat es denn mit diesem UEFI Zeug auf sich?
Ergänzung ()

Da startet er einfach nur neu, schon probiert.
 

Emissary1978

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
853
Habs grad nochmal selbst probiert. Nachdem ich Jetzt neu starten gewählt habe kommt bei mir ein Menü. Da wähle ich aus Problembehandlung und dann Erweiterte Optionen. Dann gibts da eine Option zum Booten ins Uefi.

Ansonsten gibts bei Asrock auf der Herstellerseite bei den Utilitys zum Mainboard ein Programm das Restart to Uefi heisst. Damit funktionierts auch: http://www.asrock.com/mb/Intel/Z87 Extreme4/index.de.asp?cat=Download&os=Win8
Gibts vielleicht bei Intel auch oder das Asrock Tool funktioniert auch bei Intel Boards.
 

powlemann

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
4
Das Asrock Tool versuche ich morgen nochmal, jetzt wird erstmal geschlafen. Die Option zum Booten ins UEFI habe ich leider nicht, obwohl das Board eigentlich relativ neu ist.

F9 will er auch nicht, werde morgen nochmal gucken dass ich zumindest eine verkabelte USB-Tastatur finde, zur Zeit habe ich eine Bluetooth Tastatur dran (Logitech K400). Früher hat es damit allerdings gut funktioniert, glaube deshalb nicht dass es daran liegt.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.143
Ein ASROCK - MB hätte den Jumper zum BIOS-Reset -

hier handelt es sich aber um das

Intel DH61AG

MB > oder ?
 

Zotac2012

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
6.976
@powlemann

Du hast sicherlich den Ultra Fast Boot Modus aktiviert, dann kommst Du nur noch über einen CMOS - Resett in das Bios,
diese Funktion gibt es auch nur für Win 8 !!!

Siehe hier:
Ultra Fast Modus.jpg

mfg Zotac2012
 

Emissary1978

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
853
Ja er hat ein Intel Board. Das hat vermutlich auch einen Jumper zum Bios Reset wie eigentlich jedes Board das mir bisher untergekommen ist.
Aber vielleicht funktioniert ja das Asrock Tool (Restart to Uefi) auch auf dem Intel Mainboard.
Ist ja vermutlich nur eine Windows 8 Funktion die dadurch aufgerufen wird wie beim Erweiterten Start in der Problembehandlung.
Ergänzung ()

@powlemann

Du hast sicherlich den Ultra Fast Boot Modus aktiviert, dann kommst Du nur noch über einen CMOS - Resett in das Bios,
diese Funktion gibt es auch nur für Win 8 !!!

Siehe hier:

Anhang 397495 betrachten

mfg Zotac2012

Man kommt auch ohne Bios Reset ins Uefi. Bei deinem Asrock Fatal1ty Board auf jeden Fall mit dem Tool von der Asrock Seite.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.849

fuyuhasugu

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.412
AsRock hat auch eine schoene Erklaerung dazu geschrieben. Bei Intel gibt es so etwas nicht, die schreiben nur "Enable or disable Fast Boot features". Dafuer beschreiben sie die Prozedur, wie man auch ohne Windows wieder ins BIOS gelangt: "In order to disable Fast Boot without entering BIOS setup, power down the system for 5 seconds, then power it back on while holding the power button for 2 seconds (the system will beep)." Wohl ein typischer Fall von RTFM. :D
 

yxcvb

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.977
Ja, klar man muss immer über die Charms-Funktion ins UEFI kommen. Es sei denn, der Rechner wurde nicht im UEFI-Modus, sondern im BIOS-Modus installiert - dann fehlt dieser Menüpunkt in Windows 8.x

Also am besten den schon genannten Tipp versuchen: HDD abklemmen, dann sollte mehr als genug Zeit sein, um ins BIOS zu kommen. Die Idee, die Batterie auszubauen und 20 Minuten zu warten, wird nicht funktionieren - in der Regel dauert es Tage, bis sich die Restladung abgebaut hat.
 
Top