News TUF B360M-Plus Gaming S: Asus bringt Micro-ATX-Mainboard mit 3 × M.2 und RGB

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.221
#1

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.162
#2
RGB ist doch mittlerweile zum Standard geworden. Muss man das noch extra erwähnen?

Bald wird es andersherum sein. Da ist es dann eine Erwähnung wert, wenn Hardware ohne diesen nutzlosen RGB Leuchtkrempel erscheint.

Viel interessanter wäre es mal, wenn CB der Frage auf den Grund gehen würde, warum die AM4 B450 Platinen allesamt wieder aus den Preisvergleichen verschwunden sind.
 

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.764
#3
Naja ist ja verständlich. Die H-Boards sind oft fast so teuer wie die günstigeren Z-Boards, von denen es in dieser Generation sehr viele gibt, da lange kein anderer Chip zur Verfügung stand. Zudem bietet der B-Chip für 95% der Anwender genug Ports und RAID braucht auch nur ein geringer Prozentsatz. Ein gutes/passendes Layout und natürlich ein attraktiver Preis reist es raus. Also macht man halt davon einfach 17 Modelle, dann wird schon für jeden was dabei sein :D


Edit:
Ich glaube dieses hier gefällt mir am besten vom Layout her: https://geizhals.de/asus-rog-strix-b360-g-gaming-90mb0wd0-m0eay0-a1796127.html?v=l&hloc=de
Jetzt noch DP statt DVI. Die serielle Schnittstelle und PS/2 kann man mittlerweile auch weg lassen.
Wenn schon LED dann auch RGB oder ganz weg lassen und dann das ganze unter 100 €.
Die S-ATA-Ports rechts bissl anders anordnen und meinetwegen auch den zweiten M.2 Slot weg lassen.
Auch den PCIe x1 Slot unter der GraKa kann man heute weg lassen, da der heutzutage ja quasi sowieso immer überdeckt wird, sobald eine GraKa eingebaut wird.
Fertig wäre für mich ein nahzu perfektes Allrounder-Board :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.926
#4
Viel interessanter wäre es mal, wenn CB der Frage auf den Grund gehen würde, warum die AM4 B450 Platinen allesamt wieder aus den Preisvergleichen verschwunden sind.
Ja, das ist die interessantere Frage, allerdings kann man sich denken warum. Der Start war wohl noch nicht offiziell, und bestand ja auch praktisch nur aus Asus-Platinen.

Dieses Mainboard ist dagegen ziemlich langweilig, und 3x M.2 kann schnell zur Pleite werden, sobald der Nachfolger M.3 in den Mainstream vorrückt.
 

RYZ3N

Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.750
#6
@Roche Mittlerweile bedeutet Alleinstellungsmerkmal „non-RGB“! :)

Schade, ein paar seriöse Bretter und all dem Spielzeug wären durchaus zu begrüßen.

Der B360 ist die logische Alternative, da H370 und Z370 zu nah beieinander liegen. Ob’s dann direkt 16+ Modelle von einem Hersteller sein müssen? Lassen wir mal dahingestellt. ;)

Liebe Grüße
Sven
 

benneque

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
5.804
#7
Warum baut (fast) niemand den PCIe 16x Slot in die 2. Reihe auf µATX Boards? Also erst ein PCIe 1x und danach erst der 16x. Da würde sich mein CPU Kühler sehr drüber freuen ;)
 

benneque

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
5.804
#9

Aphelon

Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.084
#10
Warum baut (fast) niemand den PCIe 16x Slot in die 2. Reihe auf µATX Boards? Also erst ein PCIe 1x und danach erst der 16x. Da würde sich mein CPU Kühler sehr drüber freuen ;)
Meine Grafikkarte hängt genau aus dem Grund im zweiten x16-Slot, weil sowohl die Montage, als auch die Demontage im ersten Slot zwar möglich, aber die absolute Hölle ist mit dem, für den Sockel, doch eher normal großen Kühler. Alternativ dürfte man mMn auch alle PCIe-Steckplätze einfach einen Slot tiefer bewegen. Damit wird das Board zwar ggf. etwas größer, aber der Platz wäre in den meisten Gehäusen schon da.
 
Dabei seit
März 2018
Beiträge
923
#11
Im Prinzip ein schönes Board, nur ist der Preis im Vergleich zu Z370 Boards ab 95,-€ zu hoch. Es lässt aber erahnen, wie teuer Z390 Board werden werden.
 

DaHans

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
721
#12
Stand die "Tuf"-Serie nicht früher für 5 Jahre Garantie?

Edit: Ah nur bei den "Enthusiast"-Platformen. :)
 

AlanK

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.974
#13
Also TUF bei Asus stand bei mir in erster Linie immer für hässlich.
Gute Idee 3 M.2 Slots.
Aber jemand der Bedarf nach 3x M.2 hat ist klug genug keinen Z370 Sockel mehr zu kaufen.
 

benneque

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
5.804
#15
Alternativ dürfte man mMn auch alle PCIe-Steckplätze einfach einen Slot tiefer bewegen. Damit wird das Board zwar ggf. etwas größer, aber der Platz wäre in den meisten Gehäusen schon da.
Größer muss es ja gar nicht sein. Ich bräuchte eh nur einen Slot. Sound gibt's über USB und alles andere haben die neuen Boards ja schon onBoard :D
Habe mir auch schon überlegt ein miniITX Board zu nehmen, und das in ein µATX Gehäuse zu bauen und dann mit einem PCIe 16x Riser Kabel zu arbeiten, um den einen Slot etwas tiefer zu legen.
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.162
#16

Oberst08

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
483
#17
Hm, DMI hat gerade einmal genug Bandbreite für einen M2. Das hätte man im Artikel schon mal erwähnen können. Wer sich den Luxus von 2 schnellen M2-Laufwerken gönnt, wird sonst doch ziemlich enttäuscht sein, wenn die Leistung nicht dem entspricht, was eigentlich von den Laufwerken her möglich wäre...
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
218
#20
Vom Prinzip her sind es nur zwei Storage-M.2-Anschlüsse.

Der dritte M.2-Anschluss ist M.2-WiFi-E ausgeführt, kann daher keine SSDs im 2230-Format aufnehmen.

Und der M.2_1-Slot teilt sich den SATA-Port mit dem SATA_2. Setzt man dort also eine M.2-SATA-SSD ein, fällt der SATA_2-Anschluss weg.

Der M.2_2 kann kein SATA, nur PCIe.
Ergänzung ()

Hm, DMI hat gerade einmal genug Bandbreite für einen M2. Das hätte man im Artikel schon mal erwähnen können. Wer sich den Luxus von 2 schnellen M2-Laufwerken gönnt, wird sonst doch ziemlich enttäuscht sein, wenn die Leistung nicht dem entspricht, was eigentlich von den Laufwerken her möglich wäre...
Das Problem ergibt sich doch erst, wenn man von beiden Laufwerken zeitgleich die vollen Bandbreite abruft.

Der DMI schafft ca. 4GB/s. Und jetzt die Preisfrage: von welchen PCIe-SSDs willst du auf welche Empfangsgeräte senden, so dass die Bandbreite von ca. 4GB/s nicht ausreicht?

Und wieso kauft jemand, der so teures und schnelles Equipment nutzt, nur eine B360-Platine? ;)
 
Top