News Ubuntu 14.04 LTS „Trusty Tahr“ freigegeben

fethomm

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.595
Soeben hat Canonical die stabile Version der mit fünf Jahren Unterstützung versehenen Ubuntu „Trusty Tahr“ 14.04 LTS freigegeben. Im Rahmen dieser Veröffentlichung aktualisiert Canonical neben Ubuntu weitere zehn Ableger mit anderen Desktop-Umgebungen, Anwendungsgebieten oder Kulturen.

Zur News: Ubuntu 14.04 LTS „Trusty Tahr“ freigegeben
 

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.593
Hehe schön, dann kann ich meinen Server ja am langen WE updaten :)
 

D3Lt4

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
651
hoffentlich klappts jetzt besser mit dem ACPI. gleich mal testen! :D YEAH!

edit:

genau.. dl-link? noch nix released freunde :mad:
 
Zuletzt bearbeitet:

Fonce

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
3.050
Jap, auch die in den Release Notes verlinkten News Meldungen funktionieren noch nicht. da war die Linke Hand wohl schneller als die Rechte :D
 

anonymous_user

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.442
War da der Redakteur etwas Vorschnell?^^

Auf der Ubuntu Seite steht noch nichts, Images für den Release gibts auch noch nicht.
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.453
Danke trotzdem jetzt schon mal für die News. Hat mir die Zeit gegeben einen utorrent zu installieren. Dann bin ich gleich wenns losgeht mit seeden dabei :)

Bin mal gespannt, ob noch grobe Fehler drin sind. Eigentlich sollte bei einer LTS ja nicht viel schief gehen, aber ubuntuusers rät trotzdem dazu 14.04 erst in einem Monat zu installieren.
Naja, werds trotzdem heute gleich mal testen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ins4ne

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
223
Gibt es bei Xubuntu eigentlich die Dock nicht mehr standardmäßig? Hatte die Beta installiert und da war sie nicht mehr dabei.
 

spacekeks007

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
381
fein fein, dann wird auch bald die lts version von linux mint freigegeben, freu mich schon
 

Loopman

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.528
Und gerade weil es 38 verschiedene Versionen davon gibt, wird sich Linux niemals auf dem Desktop durchsetzen....

Ubuntu hatte die Möglichkeit vieles anders und besser zu machen, aber durch die ganzen verschiedenen Versionen und das ewige hin und her mit der blöden Oberfläche haben sie alles wieder kaputt gemacht.

Fürn Server würde ich die LTS Version sogar nehmen, bevorzuge aber trotzdem Debian selbst.
 

baizon

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.084

Brink_01

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.033
Hallo, ich habe zwar gegoogelt aber ich bräuchte dazu noch eine Antwort.
Kann man auch Ubuntu 14.04 LTS installieren wenn man trotzdem neue Software haben will?
Also 14.04 LTS hat ja eine höhere Version als die nicht LTS Variante.
Ich würde gerne auf dem System ganz normal arbeiten und spielen aber will nicht auf neue Software verzichten.
 

10hmbAir13

Banned
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.519

anonymous_user

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.442
Bin mal gespannt, ob noch grobe Fehler drin sind. Eigentlich sollte bei einer LTS ja nicht viel schief gehen, aber ubuntuusers rät trotzdem dazu 14.04 erst in einem Monat zu installieren.
Wo steht denn auf der Seite dass man es erst in einem Monat Installieren soll?
Also Xubuntu 14.04 Beta lief auf einem PC hier schon ganze Zeit Stabil. Sollte sich also in letzter Minute nichtmehr verschlechtert haben ;)


Gibt es bei Xubuntu eigentlich die Dock nicht mehr standardmäßig? Hatte die Beta installiert und da war sie nicht mehr dabei.
Nein Standardmäßig nichtmehr, ist aber auch ein Kinderspiel sowas nachzuinstallieren ;) Schau einfach mal über apt/Ubuntu-Software Center/Synaptic nach Cairo-Dock.


Sehr gut. Wollte das WE eh neu installieren alles (Neue SSD, HDD fliegt raus)
Die Kernelversion soll ja eh 3.13+ sein und da sich Mint noch feiern lässt wirds wohl Xubuntu werden.
Ist da Flash usw. schon vorinstalliert ?
Soweit ich weiß reichts bei der Installation den Haken bei einem Punkt zu machen, dann sollte es direkt Mitinstalliert werden.
Aber, selbst wenn nicht: Über die Paketverwaltung seiner Wahl das Paket flash-nonfree zu Installieren ist wirklich keine Herausforderung^^

Aber es sollte dabei sein, der einzige Unterschied zwischen Mint und Ubuntu/Ubuntu Ablegern ist, das die Mint Entwickler manches Zerfrickeln, Ewigkeiten für die bei Ubuntu offiziellen Ablegern schon lange erhältlichen Updates brauchen. Mir erschließt sich ja nach wie vor nicht wieso man Mint überhaupt nutzen sollte, Cinnamon und Mate kann man doch schon längst in anderen Distributionen nutzen oder?

Die Benutzerfreundlichkeit kann es aufjedenfall nicht sein, da alles was an Mint Benutzerfreundlich ist, aus dem Ubuntu/Debian Projekt stammen. Und XFCE bspw. ist ja auch eine sehr Schlüssige Oberfläche ohne viel Brimborium was sich vllt nicht von selbst erklärt.
 

Rome1981

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.538
@Loopman: Deine Meinung in allen Ehren, aber hast du in letzter Zeit mal die News verfolgt? So in Puncto "Spieleengine xy jetzt auf für Linux", "Steam bringt wieder mehr Spiele für Linux", "Anteile von Rechnern mit Linux steigen"... hast du da wohl wenig aufgepasst...
Linux war lange Zeit zu komplex und zu aufwändig für den Durchschnittsbenutzer, aber das hat sich in den letzten Jahren doch deutlich verbessert... die neuen Plattformen (Ubuntu dabei im Zentrum) setzen sich immer mehr durch und werden massentauglich... Und gerade die Wahl der Distro und der Oberfläche sind dabei Vorteile.
 
Top