Verbindungsabbrüche bei Star Wars Battlefront mit Fritzbox 4020 und ping spikes

MidnightJam

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
98
Hi, ich hab seit nem Jahr ne Fritzbox 4020 weil mein D-Link Router nicht mehr ging. Problem ist das ich bei Star Wars Battlefront immer nach 30 Minuten vom Server flieg.
Steht dann da "keine Verbindung zu EA Servern". Jetzt war ich natürlich im Menü der Fritzbox und hab da einiges auprobiert. Nur hab ich jetzt zusätzlich zu den Verbindungsabbrüchen noch Ping Spikes alle 1-3 Minuten. Die hab ich auch bei LOL was vorher nicht war. Einstellungen resetten hatt nichts gebracht.
Ansonsten funktioniert aber allles, downloads gehn ohne Abbrüche, Heartsone und the Division läuft ohne Ping Spikes oder Abbrüche, Youtube videos und surfen generell funzt alles.
Bei Battlefront hatte ich die Tips von EA ausprobiert, also Ports vorwarden, dns chache leeren ect hatt alles nichts gebracht. ich dacht erst das es vieleicht an den Servern von LOL oder EA liegt aber dann hab ich vor paar Tagen das Lan Kabel direkt mit dem Motorolla Modem vom Kabelanbieter verbunden und konnte 1 1/2 Stunden Battlefront spielen ohne Verbindungsabbrüche und ohne Ping Spikes.
Nur zur eigentlichen Frage :) Kennt sich jemand aus bzw hatte das gleiche Problem und weiss vieleicht was ich in der Fritzbox einstellen muss das es geht.
Und oder: mit was für nem Router spielt Ihr Battlefront ? ich könnt mir ja auch nen anderen kaufen (hatte mit dem D-link kein Battlefront gespielt und das Modell giebts auch nicht mehr zu kaufen deshalb die Frage)
Router brauch ich auf jeden Fall weil mein Bruder auch ins Inet will und das Modem nur ein Anschluss hatt.
Viele Grüße
 

GTrash81

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.337
Ich lese Modem, Router und D-Link.
Daher kurz bestätigen:
- du bist bei Unitymedia oder Vodafone/Kabel Deutschland und beziehst Internet über Fernsehkabel (DOCSIS)
- vorher hattest du einen D-Link Dir-600 o.ä. und jetzt eine FritzBox 4020

Soweit korrekt?
 

motorazrv3

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.586
Firmware der Fritz!Box aktuell?
Die Box ist seit einem Jahr in Betrieb und erst jetzt treten die Probleme auf?
 

brainDotExe

Captain
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
3.836
Ein grundsätzlicher Aufbau deines Netzwerks wäre hilfreich.
Modem im Keller. Ist das im Bridge Modus oder Router Modus?
Wenn im Router Modus, ist die FritzBox auch als IP-Client konfiguriert?
Wie bist du mit der FritzBox verbunden? LAN, WLAN, DLAN?
 

MidnightJam

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
98
@gt Ja ist korrekt.
Ich hatte früher dsl von der Telekom und da war der Router ein smc Baricade. Seit 5 Jahren haben wir Kabel bei Unitymedia und mit dem smc baricade ging das nicht da hab ich mir einen D-Link DKT-110 gekauft. Der hatt vor einem Jahr im Januar nicht mehr funktioniert (brannten keine Lämpchen mehr.) Daraufhin hab ich die Fritzbox 4020 gekauft.

@moto
Ergänzung ()

Die Firmware ist aktuell. Ich hab mir Battlefront vor einem Jahr im Januar gekauft. Konnte es aber nie länger wie ne halbe Stunde spielen. Hab dann meistens lol gespielt witcher und division. Jetzt hab ich im letzten Dezember vor Weihnachten die Settings für Ports und so rumgestellt und seitdem hab ich bei LOL und bei Battlefront Ping Spikes. Das bedeuted bei lol zb das ich 25 Ping hab und auf einmal geht der Ping auf 300-1000 hoch und ist unspielbar. Geht dann aber wieder runter auf 25 und ne Minute später wieder hoch ect.

@brain
Ergänzung ()

Also das Modem steht im ersten Stock hinter dem Fernseher. Da geht ein RJ45 Kabel vom Modem in den Router ;) und dann zwei RJ45 Kabel vom Router zu uns ins Erdgeschoss (durch Decke und Wände gezogen) zu meinem Bruder und meinem Rechner. Wlan Modus hab ich ausgemacht im Router. Auf das Modem hab ich noch nie zugegriffen. Ob der Bridgemodus an ist weiss ich nicht. Muss die Anleitung für das modem mal suchen ... hab eben auf der Frizbox Seite gelesen das mann das auf Bridge stellen sollte im Modem. Vieleicht geht ja dann auch mein alter Router (Barricade) ... ma gugge
bzw edit hab grad gelesen das man bei dem Kabelmodem gar kein Router anschließen soll sondern nen Hub oder switch nehmen soll für bis zu 31 weitere Benutzer. Werd wohl das mal ausprobieren. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top