Verschiedene Bluescreens

sem1985

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
18
Guten Tag,

ich habe vor Tagen endlich mal meinen PC aufgerüstet um auch mal aktuellere Spiele mit höchsten Details spielen zu können. Aufgerüstet habe ich Prozessor, Mainboard und Arbeitsspeicher (Infos im sysProfile).
Mein aktuelles System:
http://www.sysprofile.de/id50675

Mein Problem ist jetzt allerdings, das ich permanent Abstürze habe. Aber eigentlich fast nur bei 3D Anwendungen, also beim Spielen. Ungefähr 5-10 Minuten im Spiel und dann stürzt es ab (bei jedem Spiel). Entweder kommt die Meldung dass die Anwendung nicht mehr funktioniert und wird dann auch beendet oder kommt gleich ein Bluescreen und was auch schon passiert ist, dass das Spiel noch gelaufen ist, aber nach ca 10 Minuten der Sound im Spiel komplett abgestürzt ist und kein Spielsound mehr zu hören war. Es sind unterschiedliche Fehler. Habe schon per Google gesucht und öfter gelesen, dass es wohl mit der Spannungseinstellung des RAMs im BIOS zu tun hat und diese zu niedrig ist. Beträgt allerdings 1.5V wie es sein sollte. Einmal hatte ich auch einen Bluescreen im 2D Betrieb, da stand was mit Memory_Management. Das würde das Problem mit dem Arbeitsspeicher ja bestätigen. Habe gestern den Windows Speichertest beim Bootvorgang gemacht, da gab es allerdings keine Fehler. Dann hab ich mal Memtest laufen lassen und da kommen ab Test#7 ununterbrochen Fehler. Kann es sein dass ich da die Timings anderst einstellen muss? Wenn ja welche Werte? Kenn mich mit den M.I.T. Einstellungen nicht so aus. Hier mal ein Bild von dem Memtest:
http://www.abload.de/img/080420111240urw.jpg

Das nächste Problem was immer kommt, ist dass der Desktop Manager immer wieder mal abstürzt und sich dadurch Aero ausschaltet. Was könnte da das Problem sein? Meine Grafikkarte (siehe sysProfile) müsste doch genug Leistung für Aero haben. Oder hängt das evtl. auch mit der Spannungseinstellung des Arbeitsspeichers zusammen?

Zu den Treibern, ich habe alle aktuellen Treiber drauf und Windows Update auch komplett durchlaufen lassen, da ich nach dem Umbau das System neu aufgesetzt habe um evtl. Probleme zu vermeiden, welche aber jetzt doch aufgetreten sind...

Hier mal noch ein paar Bilder von Bluescreens:

Diese kamen nicht beim Spielen, sondern einfach so bei normalem Betrieb (surfen, Musik hören, etc.).
http://www.abload.de/img/07042011114undn.jpg
http://www.abload.de/img/07042011115ruqg.jpg
http://www.abload.de/img/07042011116hnwh.jpg

Dieser hier kam gleich beim Anmeldebildschirm (war leider zu langsam beim Bluescreen):
http://www.abload.de/img/070420111174u29.jpg

Dieser hier kam beim Spielen:
http://www.abload.de/img/08042011119mu4j.jpg

Hier hab ich mit BluescreenView mal ein Screenshot gemacht, falls das euch weiterhilft:
http://www.abload.de/img/dumpfusy.jpg

Und zu guter Letzt noch ein paar Bilder von den aktuellen BIOS Einstellungen:
http://www.abload.de/img/080420111258bjb.jpg
http://www.abload.de/img/080420111268bvg.jpg
http://www.abload.de/img/08042011127nxkm.jpg
 

TheRaven666

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
878
Memtest spuckt Fehler aus? Dann den RAM bitte RMA'en.
 

Vastator

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
393
Klingt nach einem "Wärmeproblem". Schau mal nach, wie die Spannung des NT gesetzt ist - bzw. ob die Lüfter der CPU und GPU "richtig " laufen. Sie können "zwar" laufen - aber eventuell nicht "schnell" genug oder "verstaubt" ( = Leistung zu schwach). War bei mir auch schon = neuen Lüfter drauf bzw. saubergemacht und gut wars :-D Viel Erfolg :-)
 

Corristo123

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
772
Wenn Memtest schon meckert, ist mit einem, oder mehreren Speichermodulen etwas im Argen. Könntest sie noch einzeln einstecken und durchtesten, die defekten dann einschicken.
Um Herauszufinden, ob der NTFS-Fehler womöglich an der Festplatte liegt, würde ich sie mal mit HDTune überprüfen (Error Scan). Ansonsten mal ein Checkdisk drüberlaufen lassen.
 

sem1985

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
18
- Lüfter kontrolliert und gereinigt
- Chkdsk hat keine Fehler gefunden
- Habe Memtest mit beiden und dann mit jedem einzeln gemacht, immerwieder das gleiche wie bei meinem Bild. Ab Test#7 ununterbrochen Fehler. Bei beiden!! Wenn es wirklich an beiden RAMs liegt, war dass das erste und letzte Mal, dass ich billigen RAM gekauft habe...

Lasse gerade von Everest Ultimate Edition den System Stabilitäts Test laufen. Läuft gerade 30 Minuten und bisher noch kein Problem. Temperaturen sind momentan laut dem Test bei:
- Motherboard 80°
- CPU 54°
- HDD 32°
Diese Temperaturen sind geblieben, also steigen nicht mehr an.

Ich bin echt ratlos... Wenn beide RAM defekt sind, ist dass dann normal dass der PC noch bootet?

Für das Problem mit der Datei dxgmms1.sys habe ich einen Hotfix gefunden, sollte ich diesen vll. installieren?
http://support.microsoft.com/kb/983615/de
 

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.956
Geh morgen zu deinem Computerhändler und besorg dir neuen RAM, wenn Möglich mit Rückgaberecht, (sollte wieder Erwarten der neue auch Fehler zeigen), und teste diesen.

Und ja, die Fehler müßen nicht sofort auftreten, das kommt auf den fehlerhaften Bereich an, wann der angesprochen wird.

Achte bitte dabei auf die Liste des freigegebenen Speichers (pdf im Anhang)
 
Zuletzt bearbeitet:

sem1985

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
18
Habe die 2 Riegel Online gekauft. Ok, dann werde ich diese mal zurückschicken und mir neue holen, diesmal welche die auch auf der Board Liste stehen.
 

sem1985

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
18
@Inzersdorfer
Habe einen aus der Liste bestellt und werde die anderen zurückschicken wenn die neuen da sind. Dürften am Dienstag ankommen :)

@simpel1970
Ja, das dachte ich auch bei dem Systemtest. Die Temperaturwerte oben sind unter Volllast (30 Minuten) und ca 20 Minuten davon so geblieben.
Temperaturwerte im BIOS sind:
System 42°
CPU 44°
Glaub ich muss mich auch mal um eine bessere Kühlung kümmern...
 

sem1985

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
18
So, habe im BIOS den RAM auf 1,6V erhöht und lt. BIOS ist dieser auch jetzt auf diesem Wert. Aber in CPUZ wird immer noch 1,5V angezeigt.
 

Anhänge

  • cpuzmemory.jpg
    cpuzmemory.jpg
    70,1 KB · Aufrufe: 100
  • cpuzSPD1.jpg
    cpuzSPD1.jpg
    83,6 KB · Aufrufe: 86

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.274
CPU-Z kann die anliegende RAM Spannung nicht auslesen. Die 1,5V sind nur die ausgelesenen Profilwerte (JEDEC).

Sollte die Spannungserhöhung nichts bringen, stelle zusätzlich die Command Rate auf 2T um (Bios Menü "MB Intelligent Tweaker(M.I.T.)" -> "DRAM Configuration" -> "DDR3 Timing Items" [Manual] -> "1T/2T Command Timing" [2T].

Edit: Könnte natürlich auch anders herum angegangen werden. Spannung auf 1,5V lassen und zunächst die Command Rate auf 2T umstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sem1985

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
18
Habe jetzt alle 3 Varianten versucht. 1,6V & Auto, dann 1,6V & 2T und zu guter letzt 1,5V & 2T

Bei allen 3 Varianten ist mein Spiel abgestürzt. Bei der ersten sogar mit Bluescreen "MEMORY_MANAGEMENT".
 
Top