News VIA integriert Prozessor in die Northbridge

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
#1
Erst wanderten Grafikfeatures in die Northbridge und nun der ganze Prozessor. Beim Sichten unserer Fotos der diesjährigen CeBIT sind wir auf eine Aufnahme der CoreFusion Processing Platform mit dem Codenamen Mark gestoßen. Das besondere hierbei ist ein 1 GHz Prozessor, der in der Northbridge integriert wurde.

Zur News: VIA integriert Prozessor in die Northbridge
 
A

Anonymous

Gast
#2
da scheine ich ja auch mal erster zu sein, aber zum Thema:
Öööh....kommt da standartmässig ein Kühler drauf, oder sind die Bohrungen da nur zu Overclocking zwecken ;)
 
A

Anonymous

Gast
#3
sieht schon irgendwie ulkig aus, son Board ohne CPU sockel. Aber die Idee an sich is gar nicht mal schlecht, find ich.
 
A

Anonymous

Gast
#4
Hmm da muesste der eigentlich was die Speicheranbindung betrifft ähnliche Vorteile haben wie der AMD Hammer.
 
A

Anonymous

Gast
#5
Das müßte man doch zur Entlastung einer normalen CPU oder noch besser zum Beschelunigen von AGP und PCI ausnutzen können, so wie nen RISC auf nem SCSI RAID oder so. Und warum eigendlich nur in die Northbridge, und nicht gleich in ne Festplatte ? Schaden kanns nicht.
 
A

Anonymous

Gast
#6
Es sieht igendwie komisch und nicht embedded aus, sondern als ob die northbridge um die cpu rumgebaut wurde.
 
A

Anonymous

Gast
#8
Das ist die Zukungt.

Ab sofort wird einfach in jeden Chip eine eigene CPU gebaut. Jeder Draht, jeder Mirkochip, jeder Fuzzel hat seine eigene Cpu und dann ham wa ein Monster Mainboard mit 4000 Cpus drauf, die dann 99% der Arbeit machen. Der eigentlich Prozessor von AMD oder Intel ist dann völlig egal. ;)
 
A

Anonymous

Gast
#9
Schaut sehr interessant aus. Tät mich nur interessieren ob die auch mit so wenig strom wie ein VIA Mini-ITx board wegkommen... und sind des oben rechts 2 mini-pci slots, oder eher notebook sdram slots?
 
A

Anonymous

Gast
#10
das dürften ram slots sein.
aber interessanter sind die 2 mini-ag ports ^^
schlau gemacht, sind gleich doppelt so breit damit kein pci slot verdeckt wird. gibt der graka auch sicher einen besseren halt ;)
ne scherz, sind das CNR slots? die bringen doch nichts ^^
 
A

Anonymous

Gast
#11
und für was sollen die 4 pci und die 2 cnr gut sein?
die brauchen fast so vile platz wie der rest!
wenn schon denn schon, dann richtig: 2pci hätten gelangt! sound und lan sind ja schon onboard, was braucht man dann noch so viele steckplätze?
 
A

Anonymous

Gast
#13
@ eumel es gibt nun mal leute die brauchen mehr

nur so ne frage wp kommen da die rams hin??

ps: war zu faul den text zu lesen falls es da drin stand...
 
A

Anonymous

Gast
#16
ich finde allerdings die Integrierung in die Northbridge bei normalen Desktop PCs nicht sehr sinnvoll.
Beispiel: Via baut für die alten Pentium3 Boards schon längere Zeit Stromspar-CPUs, und ham eben vor kurzem eine neue Generation rausgebracht bis 1Ghz, jetz könnte man von z.B. 800 auf Ghz aufrüsten, bei integrierter CPU geht das nicht.
Und gerade dass ist es doch was dem Pc gegenüber Konsolen einen Vorteil verschafft.
 
A

Anonymous

Gast
#17
Nunja. So ein system ist ja auch nicht an permanente Aufrüster, overclocker usw gerichtet. Diejenigen die einen leisen, strom armen pc, der seine täglichen internet, email, und office aufgaben bewältigt.

Sowas würde ich mir auch gerne in den zimmer stellen, kann man auch dann länger anlassen als webserver bzw. router...

Möglichkeiten gibts da schon.
 
A

Anonymous

Gast
#18
Eben daran sind Commodore und Atari untergegangen. Aber so lange Intel dadurch eine weitere ernstzunehmende Konkurrenz bekommt, ist mir alles recht :D
 
A

Anonymous

Gast
#20
@ Wavedancer:
Commodore ist untergegangen weil sie teils Entwicklungen abgeschlossen haben und nicht auf den Markt gebracht haben :(

Ob VIA da auch ihr Spiel mit den Chipsätz Rev. macht ? :)
 
Top