News Vodafone Pass: Zero-Rating für Lieblings-Apps als StreamOn-Konter

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.325
#1

MeRida

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
114
#3
Es ist zum Kotzen am deutschen Mobilfunkmarkt. Anstatt mal endlich die Datenvolumina hoch zuschrauben, werden lieber irgendwelche Hintertürchen Lösungen entwickelt, die man schön teuer bezahlen darf...
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.320
#5
Na toll! :/

ich brauche nur Youtube und Tinder :/
Spotify wäre auch ganz gut!
 

7hyrael

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.677
#7
Tjo und nur in eh schon völlig überteuerten Verträgen dazubuchbar.
Wäre grundsätzlich für Spotify und Whatsapp interessant, wobei letzteres ja nicht viel Traffic verbraucht und bei ersterem eh das meiste schon lokal liegt. Bleib ich lieber dabei in DE einen 4,99€ Vertrag auf dem Telekom-Netz zu nutzen mit 1GB und warte mit Spotify oder großen Mediafiles von Whatsapp bis ich bei nem WiFi angelangt bin. Geht meist ja eh nicht lange.

Was die allein schon sparen könnten würden sie einfach mal das ganze auf insgesamt 3 Modelle eindampfen:
- Nur Telefon (in alle Netze): 5€
- Telefon mit 1GB Traffic: 10€
- Telefon mit FullFlat (4GB EU-Weit): 25€ + Option für 2. Sim die nur Internet bereitstellt für 3€ Aufpreis

Die sollten im Grunde jeden Fall abdecken. Aber nein, das könnten ja mal Produkte sein, die auf den Bedarf von Idio.... Äh KUNDEN! abgestimmt sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
988
#8
Super. Statt streamon endlich kassiert wird, haben wir den nächsten Anbieter, der einen Scheiß auf Gleichbehandlung aller Daten gibt.

Schöne neue Welt.
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.976
#9
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.646
#10
Und genau deshalb brauchen wir eine EU-weite Regelung zur Netzneutralität! :mad:
 

MirageDU

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
408
#11
Noch lange nicht das gelbe vom Ei, aber immerhin bewegt sich in die Richtung langsam mal was. Wer weiß vielleicht kommen wir in ein paar Jahren ja doch mal in den Genuss einer echten Flatrate zu nem vernünftigen Preis, oder zumindest so viel Volumen, dass man auch ungeniert beim Pendeln täglich ne Folge bei Netflix oder ähnliches schauen kann ohne vorher zu Hause was runterladen zu müssen.
 

v_ossi

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.043
#12
[...]Was die allein schon sparen könnten würden sie einfach mal das ganze auf insgesamt 3 Modelle eindampfen:
- Nur Telefon (in alle Netze): 5€
- Telefon mit 1GB Traffic: 10€
- Telefon mit FullFlat (4GB EU-Weit): 25€ + Option für 2. Sim die nur Internet bereitstellt für 3€ Aufpreis

Die sollten im Grunde jeden Fall abdecken. Aber nein, das könnten ja mal Produkte sein, die auf den Bedarf von Idio.... Äh KUNDEN! abgestimmt sind.
Das ist aber nicht sehr wirtschaftlich gedacht. Möglichst viele, möglichst unübersichtliche Verträge mit möglichst vielen Extras sind genau das, was du anbieten musst um deinem Kunden nicht das zu verkaufen, was er braucht, sondern das, was dir Geld in die Kasse spült.
Ich würde einfach mal ganz dreist behaupten 75% der Kunden in Deutschland zahlen mehr als sie müssten, wechseln aber nicht, weil sie durch den künstlich geschaffenen Dschungel nicht durchblicken und sich dann doch lieber die Mühe sparen.

Es wäre vlt. an irgendwelchen Regulierungsbehörden dem mal einen Riegel vorzuschieben.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.216
#14
Apple Music und Spotify müssen auf jedenfall noch hinzu.

Das Anbieten von Social ist aber ne coole Idee. Da geht gut Traffic durch im Monat bei den meisten.

Ich möchte mein StreamOn nicht mehr missen. 1000x besser als jedes 1GB mehr Daten.🤗
 
B

basilisk86

Gast
#15
o2 ist ein Saftladen, aber sie bieten im gegensatz zum Rest der Schrottanbieter echte Flatrates, o2 Free ist der richtige Schritt, die 3G Geschwindigkeit (Wenn sie mal da ist) ist für Youtube und Co. vollkommen ausreichend in sehr guter Qualität.

Das wäre mir egal, ob ich den vollen LTE Speed habe, mir würde auch der 3G Speed als echte Flat vollkommen ausreichen, das dann am besten im Vodafone Netz, dann bin ich dabei!
 

nlr

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.325
#16
Mit 3G-Speed wäre ich ja noch zufrieden.
O2 bietet bei Free nach dem High-Speed-Volumen aber nur noch das 3G-Netz, nicht 3G-Speed im LTE-Netz.
Und 3G kannste in Berlin leider mittlerweile knicken, sobald der Empfang nicht absolut optimal ist.

Das sage ich als Telekom-Nutzer.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
890
#17
hab bei vodafone 17gb volumen, aber zu hause bringts nix weil ich nur E netz hab indoor.
mit telekom stream on könnte ich mehr machen als mit meinem sonstigem "internet"..
bis juni noch bei vodafone, dann wechsel ich
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.976
#18
Und 3G kannste in Berlin leider mittlerweile knicken, sobald der Empfang nicht absolut optimal ist.
Nicht nur in Berlin...
Hab das Gefühl, seit dem Zusammenschluss von O2 und Eplus, ist das Netz richtig schlecht geworden (Bin seit 11 Jahren ca. bei Eplus).
Letztens erst wieder gemerkt, 3G gehabt mit 3 von 4 Balken ging aber nix durch.
Speedtest gemacht, Ergebniss war: 2Mbit Download und 0,03 Mbit Upload...
Ebenfalls bei Rock am Ring dieses Jahr, es ging gar nix, nicht mal ne Whatsapp raus schicken, das ganze Festival über.
Auch bei allen Freunden die dabei waren und Eplus/O2 hatten, mit meinem Firmenhandy weches Vodafone hat, konnte ich Youtube Streamen.
Die Jahre davor hatte ich solche Probleme nicht.

Werde wohl bald zur Telekom wechseln, war nur so lange bei Eplus, weil es lange Zeit der einzige Anbieter war, mit dem ich Empfang in meinem Kaff habe.
 
Top