News WD Black PCIe: Western Digitals NVMe-SSD startet bei 43 Cent pro GByte

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.155
#1

deo

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.832
#3
Dann ist wohl zu befürchten, das die SSD beim Schreiben ähnlich einbricht wie die Intel SSD 600p.
Die 256GB kostet da knapp über 90€.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
17.971
#4
Ich denke die werden keinen NAND von IMFT einsetzen, sondern ihren eigenen. :p
Von daher wird die erheblich schneller schreiben als die 600p. Natürlich immer noch deutlich langsamer als die MLC-Laufwerke oder Samsungs Evo, aber mit nem vernünftigen SLC-Cache kann da schon was interessantes bei rum kommen.
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.155
#5
Ja, könnte Toshibas BiCS2 sein wie bei der Plextor M8Se. Wie schnell der schreibt, weiß ich nicht. Oder hab ich einen Test übersehen?

Dass er schneller als IMFTs TLC-3D-NAND ist, glaube/hoffe ich auch. :)
 
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
190
#6
Passend zum Produktnamen hätte WD dem Teil gern eine schwarze Platine spendieren dürfen... :(
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.378
#7
In eigenen Tests hat Western Digital beim „System-Start und Laden leseintensiver Spiele oder Anwendungen“ einen Vorsprung von „mehr als zehn Sekunden“ gegenüber einer WD Blue SSD ermittelt.
Da haben sie wahrscheinlich hunderte oder tausende Programme gesucht um eines zu finden, wo sie zehn Sekunden ermitteln konnten.
Das schaffe ich häufig noch nicht mal mit einer RAM-Disk die 4-5x so schnell ist, wie die WD Black PCIe.
Und wenn mein Systemstart jetzt 10 Sekunden schneller wär, dann müsste ich bei "0" Sekunden liegen, also bringt solch eine SSD im Grunde nichts.
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.155
#8
Ja, das ist nicht besonders aussagekräftig, da die genauen Umstände unbekannt sind. Gut möglich, dass die zeitliche Kombination aus Systemstart, Laden des Spiels und Anwendungen gemeint ist. Wenn das z.B. insgesamt 109 statt 120 Sekunden gedauert hat, könnte man das so sagen. Spürbar wäre es aber wohl kaum.
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.198
#9
guter Test: zB mit xrecode FLACs zu MP3 wandeln bei vorheriger Normalisierung. Das Programm nutzt alle CPU-Kerne/Threads aus. Werden zB auf einem Sechskerner gleichzeitig 12 FLACs analysiert, dann dauert das von Festplatte MINUTEN anstatt von ~5 Sekunden (SSD). Muss man erlebt haben, um es zu glauben.

zur Black: gerne, wenn sie was taugt :)
 

Opa Hermie

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.865
#10
Ja, aber diese SSDs schreiben ja nicht so schnell wie z.B. die Pro-Modelle von Samsung. Die genannte Schreibrate ist "nur" ca. doppelt so hoch wie bei S-ATA-SSDs, bleibt also die Frage, wieviel einem das wert ist.....
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.378
#11
Wie gesagt es bringt selbst bei einer RAM-Disk nicht mehr allzu viel. Und die ist schneller als alle erhältlichen bezahlbaren SSD, egal im welchen Format sie daher kommt. Die Unterschiede von HDD auf SSD da liegen Welten dazwischen. Von einer Sata-SSD auf PCIe sind die Unterschiede nur noch recht klein, aber man gibt deutlich mehr Geld dafür aus.
Ich habe das ja schon mit so einigen Spielen getestet, die komplett in der RAM-Disk (> 50 GB) lagen.
Und die wenigen Sekunden, die man vielleicht noch mit einer SSD rausholen könnte, sind es nicht wert. Da reicht die normale SATA-SSD völlig.
 

Cardhu

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
6.251
#12
Gibt es eigentlich Adapter für PCIe Slots mit entsprechenden Kühlkörpern drauf, die auch was taugen?
Mein Board hat zwar nen M.2 Slot, aber nur PCIe3 2fach angebunden..
Wäre wenn überhaupt eh nur ne Spielerei :D
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.660
#13
WD Black... mit einem blauen PCB... #what a lazy bunch#

Wenn sie wirklich das alte Feeling der HD-Ära in die Neuzeit retten wollen, dann braucht es mehr Anspruch und Ehrgeiz bei der Produktgestaltung als das - so eine Präsentation ist erbärmlich.

Mal ganz davon abgesehen das es sich um eine weitere und mehr als unspektakuläres SSD handelt.
Die BLACK als "höchste Leistungsklasse" zu kolportieren und dann Leistungsdaten aus dem Mittelfeld zu zeigen ist entweder weltfremd oder vorsätzlicher Betrug.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kowa

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.937
#14
Ich habe ein Z77-Board und einen PCIe-3.0x8-Slot frei.

Wie bekomme ich da nun 2x NVMe dran und kann gleichzeitig booten?
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
#15

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.199
#16
Kowa, NVMe ist nur ein Protokoll zur Kommunikation von PCIe SSDs, physikalisch sind die mit PCIe angebunden, meist PCIe 3.0 x4, aber wenn an so eine Dual M.2 PCIe Karte wie die Fujitsu D3352-A GS1 (S26361-D3352-A2) denkst, dann dürfte in den meisten Boards nur eine der beiden SSDs funktionieren, weil die Slots meist nur je ein PCIe Gerät unterstützen.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
17.971
#18
Ja, könnte Toshibas BiCS2 sein wie bei der Plextor M8Se. Wie schnell der schreibt, weiß ich nicht. Oder hab ich einen Test übersehen?
Dass er schneller als IMFTs TLC-3D-NAND ist, glaube/hoffe ich auch. :)
Es gibt ein paar Tests zu BiCS 2 Laufwerken (SATA). Aber die sind alle zu blöd die Schreibgeschwindigkeit jenseits des SLC-Cache zu messen.
Aber die Schreibperformance des planaren TLC sollte ja schon mindestens gleichwertig sein. Ich bin da guter Dinge.
 
Top