Welche Kompaktkamera davon ist die Beste ?

Welche Kompaktkamera von diesen würdet ihr kaufen ?

  • Sony RX100

    Stimmen: 20 54,1%
  • Panasonic Lumix LX7

    Stimmen: 6 16,2%
  • Olympus XZ2

    Stimmen: 2 5,4%
  • Canon G15

    Stimmen: 4 10,8%
  • Lieber eine andere und zwar....

    Stimmen: 5 13,5%

  • Teilnehmer
    37

Shinobi111

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.318
Ich suche eine Kompaktkamera, welche ich mit mir rumschleppen kann und trotzdem gute Bilder macht und das nicht nur bei Sonnenschein. Viele sagen, dass ist die Sony RX100 aber der Preis und die Probleme die einige haben ( "Magentastich" )
lass mich doch dran zweifeln , ob es doch eine andere werden soll...

Nutzen möchte ich die Kamera für den alltag als auch den Urlaub. Gerne auch bei Nacht.

Was ist wichtiger eigentlich ? Sensor oder ein kleinerer Blendbereich ?
 
Zuletzt bearbeitet:

SkyblastB1

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.048
Von den Kompakten ist die RX100 so ziemlich das Beste, was man für Geld kaufen kann.

Die Canon G1X ist teilweise leicht besser, dafür aber deutlich größer und unhandlicher. Würd ich schon nichtmehr einfach mal so mitnehmen wollen. Am Besten probierst du Beide (bzw deine Favoriten) einfach mal aus, sie muss dir auch gut in der Hand liegen und von der Bedienung her passen.

Objektiv gesehen ist ein größerer Sensor eigentlich immer besser, Bildqualität lässt sich aber nicht mit "mehr vom einem und weniger vom anderen" erkaufen, das Gesamtpaket muss passen.

RX100 macht bis zu ISO 16000 relativ brauchbare Bilder, für "Nicht-Lichtoptimale" Verhältnisse also wirklich toll.

Hoffe das hilft dir. :)
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.194

ayin

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.676
Ich bezweifle, dass es bessere Kompaktkameras für LowLight gibt. Woran machst du das fest?
Grosser Sensor (für eine Kompakte) und grosse Blende. Sind doch ideale Voraussetzungen.

RX100
f/1.8
10.4mm
1/30s
ISO 4000


Fadime von ayinkosh auf Flickr
 
Zuletzt bearbeitet:

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.194
Zum Beispiel die oben velinkten Tests sagen das. In der Preisklasse ist das alles Meckern auf hohem Niveau. Wirklich schlecht ist die RX100 für sich gesehen bei schlechtem Licht natürlich nicht. Aber eben im Vergleich zu Mitbewerbern. Die RX100 wird dafür an anderen Stellen ihre Stärken haben.
 

Shinobi111

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.318
An die LX7 habe ich auch gedachte, da diese günstiger ist als alle anderen und dennoch erstaunliches leistet. Hat aber leider "nur" den 1/1.7 Sensor drin ist aber deutlich griffiger als die RX100. Da lege ich 550€ hin und bekomme eine aalglatte Kamera wo ich am Besten auch gleich eine Versicherung abschließen sollte :D

Irgendwie bin ich unschlüssig. Einerseits LX7 anderseits wenn ich immer die Bilder der RX100 sehe , wie z.B. oben bei iso 4000 (!) und sieht trotzdem so gut aus... Bei der LX 7 dürfte bei iso 800 schluss sein aber dafür hat die ne Blende von F1.4 - F2.3. was bringt mehr ? Die Blende oder der Sensor...

Zum Glück habe ich noch ca. 2 Monate Zeit zum Kaufen :freak:
 

ayin

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.676
Zwischen f1.4 und 1.8 ist ca. zwei Drittelblenden Unterschied.
In diesem speziellen Fall profitierst du aber vom grösseren Sensor.
Und für die RX100 gibts schon gute Aufklebefolien, habe selber eine. Ohne ist sie zu rutschig. Foto liegt bei.

Hier ein Grössenvergleich der Sensoren: http://j.mp/ZxY9RF

Hab noch ein Bild mit ISO6400 gefunden (Biertrinker):
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Shinobi111

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.318
Sieht nicht schlecht aus für iso 6400. Hast du vllt. einen Vergleich dann zur LX7 zur Hand ?

Hätte dir RX100 24mm statt 28mm und nicht im Tele 4,9 dann würde ich sofort zugreifen ;)

Die LX7 hat 2.3 im Tele und die Sony 4.9 als max. Blende. Wie wirkt sich das aus ? Oder gleich es der Sensor aus ?
 

LordB

Commodore
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.395
Bevor man sich eine LX7 ins Auge fasst, wäre der Griff zur XZ-2 wohl doch der Bessere, da sie die bessere Allroundlösung darstellt.
Wenn, würde ich es auf jeden Fall als Entscheidung zw. der RX100 und der XZ-2 sehen. Wobei z.B. der Blitz (und Zubehör-) Schuh an sich schon viel Wert ist, denn daran kann der EVF-2 Angeschlossen werden, der die Kamera nochmals deutlich aufwertet (allerdings auch zu einem deutlichem Preis!)
 

Shinobi111

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.318
Ein Sucher brauche ich eigentlich nicht ein Blitz vllt. aber das Klappdisplay ist auch nett.

Aus den drei Kameras bitte eine basteln :lol:
 

LordB

Commodore
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.395
So ein Klappdisplay ist aus meiner Sicht sehr viel Wert, mit einem kleinen, ausziehbaren Mini-Einbein an der Hand ist man immer schnell mit Selbstauslöser über allen anderen Köpfen hinweg und hat trotzdem eine Bildkontrolle.

Ich würde mir beide Kameras (RX100, XZ-2) als Warehousedeals nach Hause holen und dann schlussendlich den persönlichen Geschmack entscheiden lassen.
 

Shinobi111

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.318
Zuletzt bearbeitet:

ayin

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.676
@Shinobi111:

Leider nein, mit einer LX7 kann ich nicht dienen. Und mit Video hab ich auch nichts am Hut. Aber was Fotografie betrifft, kann ich nur sagen dass mich noch nie eine Kompaktkamera so begeistert hat wie die Sony. Ich hatte vorher eine Canon PowerShot S100 und es hat mir immer was gefehlt bei der Betrachtung der Bilder. Aber die RX100 liefert sensationelle Ergebnisse. Die Brennweite beginnend ab 28mm finde ich jetzt nicht ganz so schlimm, da bemängele ich eher die hohe Endblende, aber irgendwo muss ein Kompromiss aus Grösse geschuldet werden. Eine grössere Blende am Teleende würde das Objektiv so gross machen, dass es nicht mehr kompakt zu bauen wäre.

Und die 20MP sind schon sehr knusprig :D


Wien von ayinkosh auf Flickr
 
Zuletzt bearbeitet:

LordB

Commodore
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.395
Nein, nicht (nur) wegen dem Preis, aber wenn Du noch in der Findungsphase bist und nur probieren willst kann man doch Geräte nehmen, die bereits zurück gesendet wurden. ;) Und ich habe bisher keine schlechten Erfahrungen mit den WHDs gemacht. Wenn ich solche Entscheidungen hatte, bleib dann meist ein Produkt bei mir.
Ich achte allerdings darauf "sehr gut" oder "wie neu" zu nehmen.
Ergänzung ()

Und was die Artefakte der dunklen Bereich in dem Vergleichsvideo angeht, da kann ich Dir versichern, dass die durch die Verwendung von iMovie (das ganz offensichtlich verwendet wurde) entstanden sind und nicht an der RX100 liegen.

Hier mal ein Beispiel, weil ich nämlich genau an diesem Punkt auch verzweifelt bin.
Links original - Rechts iMovie export:



Habe mir dann Final Cut Pro gekauft, das schaut deutlich besser aus:



So "Vergleiche" sind also mit Vorsicht zu genießen, da Du nicht weißt, was von Original bis YouTube alles passiert ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinobi111

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.318
@ ayin

Wahre Worte. Irgendwo muss der Kompromiss gemacht werden, ansonsten würde keiner mehr eine DSLR kaufen wenn die Kompakten alle hätte was eine gute Kamera ausmacht. Bei einem Beratungsgespräch hat man mir auch gesagt, dass Sony eine Nase voraus sei was Sensoren angeht. Wie auch immer die Fotos sehen wirklich super aus. Ich denke mal einmal richtig eingestellt sollte die Kamera freude machen, hoffe ich.


@ Megamind

Danke für die Entwarnung auch wenn ich leicht schmunzeln musste wegen iMovie (Apple) ;)
Ich kenn nur Win 7 und Android und kenne mich damit nicht so gut aus.



Ich denke alle andere als die Sony RX100 wäre ein Schuss ins Knie worüber ich mich im Nachhinein ärgern könnte.
Ich werde mal in nächster Zeit bei MM an den Kamera rumfingern und mich den Worten des Beraters berieseln lassen :D

Ich denke die Chancen der Sony stehen ganz gut. Aber wehe jetzt kommt bald die RX200 raus mit Klappdisplay, 24mm und kleiner Blende im Tele :lol:
 
D

dbones

Gast
Ich bezweifle, dass es bessere Kompaktkameras für LowLight gibt. Woran machst du das fest?
Grosser Sensor (für eine Kompakte) und grosse Blende. Sind doch ideale Voraussetzungen.
Zwischen f1.4 und 1.8 ist ca. zwei Drittelblenden Unterschied.
In diesem speziellen Fall profitierst du aber vom grösseren Sensor.
Im Weitwinkel ist die Lichtstärke gar nicht schlecht, aber die Sony verliert zu viel im Telebereich. Sie hat zwar in der Tat einen größeren Sensor, aber auch mehr Pixel als die meisten direkten Konkurrentinnen, weshalb der Vorteil deutlich geringer ausfällt als von Dir ausgeführt. Die Panasonic hatte ich zwar noch nicht, aber bei der Sony spreche ich aus eigener Erfahrung, da ich sie eingehend testen konnte. Dennoch will ich sie hier niemandem madig machen, weil sie immer noch hervorragend ist.
 

ayin

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.676
Gerade bei Konzerten habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Kamera auch bei Blende 4.9, ISO3200 und 100mm Brennweite (KB) noch sehr gute Fotos macht, die mit einer anderen Kompakten so gar nicht mehr machbar gewesen wären.
Siehe hier: http://www.ayin.at/temp/Unheilig.jpg

Und die Megapixel sind kein Problem. Die Sony hat eine niedrigere Pixeldichte als die LX7
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dbones

Gast
Ich habe auch gar nicht von der LX7 gesprochen. Panasonic ist nicht so mein Ding. Aber wie gesagt, ich wollte die Sony eh nicht schlecht machen.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.194
Im oben verlinkten Test wird der RX100 die Lichtschwäche fast als einziges angekreidet. Das kann natürlich auch daran liegen, dass sie in allen Disziplinen 1+ mit Sternchen hat und bei schwachem Licht eine 2. Dann ist natürlich das schlechteste an der Kamera die Note 2 bei dunkler Beleuchtung. Die Werte sind von mir ausgedacht und sollen nur meinen Gedankengang erläutern. :)

Bei der gesamten LX-Serie wird die Lichtstärke gelobt. Daher habe ich mir die damals aktuelle LX3 geholt. Bei gutem Licht macht jeder gute Fotos. Bei schwachem Licht sticht die LX-Serie immer hervor. Diskutieren kann man viel. Am besten wäre der direkte Vergleich, in derselben Situation macht man mit beiden Kameras Fotos. Denn auch Partyfotos aus Beispielfotos von Test A lassen sich nicht mit denen aus Test B verlgeichen. Vielleicht wäre ja die andere Kamera beim selben Motiv noch besser.

Schwierig. :)

PS: Beim Preis der RX100 könnte man fast schon bei Micro-Four-Thirds oder EVIL gucken. (Haut mich wenn ich falsch liege.)
 
Top