News X299-Mainboards: Gigabyte legt Fokus auf Optik, Sound und Aorus

R4sh

Commander
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
2.740
#2
Kann man mir mal erklären warum in letzter zeit so viele Disko Mainboards auf den Markt gebracht werden ? Anscheinend müssen die Absätze dadurch ja auch recht gut sein.

@CB

Wo ist denn der i9 Test ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.854
#3
solange man die beleuchtung abschalten kann passt das. bin kein fan von extrem beleuchteten dingern aber als alter gigabyte board fan könnte man schon schwach werden.
warten wir mal ab was die threadripper boards so bringen.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
558
#8
LOL.

"Gigabyte legt Fokus auf funktionierende Mainboards, funktionierende Treiber und Kundensevice" wäre ja auch blöd.

Warum sollte man das auch ändern wo sie es mit den z170 eingeführt haben über die z270 weitergührt haben und mit sicherheit bei den x299 festigen werden.

Lustig ist auch die abkehr von Creative bezüglich der Soundlösung. Bestätigt doch auch nur das GB nicht fähig ist die Dinger auf ihren Boards ans alufen zu bekommen.

Die Leute sollen sich lieber nen MSI, EVGA o.a. käufen und die Fingerchens von Gigabyte lassen.
 

iN00B

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
618
#9
Ich verwende auch seit AthlonXP-Sockel A-Zeiten nur Gigabyte-Boards. Früher wegen dem Alleinstellungsmerkmal Firewire mit TI-Chip und später ab Lynnfield LGA 1156... eigentlich keine Ahnung, wohl aus guten Erfahrungen. Man kommt sich heutzutage vor wie bei VW. 4 oder mehr Marken mit diversen Modellen aus dem gleichen Werk auf 1:1 gleicher Plattform, nur mit anderem Emblem und anders gefärbter Plastik - oder sollen die nach Klonen aussehenden Boarddesigns der so genannten Hersteller zufällig zufälliger Zufall sein? Außerdem ist es mal wieder sich selbst limitierende Lane-Hüpferei. Da war Gigabyte früher einmal eine ganz andere Liga und hat sich nicht alles von Intel und dem Markt vordiktieren lassen! Beim Z97'er ist das Board von Haus aus krumm (durch die CPU-umliegenden Kühler), das dunkelgraue PCB (heute auf Neugaymerisch durch bald kommende Artikel auf CB und Co. bald nur noch Gunmetal-Lack-Optik genannt lol) hat diverse Verfärbungen vorgewiesen, es sieht aus wie 'alle anderen' am Markt, die Kühler sind mit Plastikklemmen auf WL-Pads gelegt und viel zu leicht wegklappbar. Nach der Garantiezeit kann man das alles modden... macht 10°C weniger am PCH und die CPU-Phasen freuen sich auch. Wieso nicht ab Werk ordentlich anbringen, die Blechblenden weglassen und fünf Euro mehr verlangen? :evillol: Das Klimbim reizt mich alles nicht, bis ich weiß, was die neuen CPU's bzw. Gesamtsysteme im echten Leben an Heu fressen und Wasser saufen. Die Lichter können sie gerne auf Mainboards für Erwachsene weglassen aber dann wird's sicher wieder teurer. lol! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.619
#11
Allein für den "Paid Mod" á la VROC gehört Intel mit Kauf eines Threadrippers gestraft. Aber bei all dem stroboskopischen LED-Geblinke bekommt ich schon von den Bildern Augenkrebs... Danke, aber NEIN Danke, ich verzichte freiwillig.
 
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
58
#12
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.168
#13
Die Namensgebung von Gigabeyte ist EXTREMST armselig - Gaming 3, 7, 9 ... DAS sind typische Bezeichnungen von MSI!!!
Und ESS Sabre DAC ist alles andere als ein Alleinstellungsmerkmal - das besitzen schon die etwas besseren z97-Boards von MSI, ebenso deren "Gaming"-Notebooks.
 

maggel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
365
#15
Wir werden bald alle gehäuse brauchen die kein Licht durch lassen.

Schon die leds auf lüftern nerven und jetzt sowas...
 
Top