News Xbox Scarlett: Alle 3 Monate ein First-Party-Spiel und kein VR

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.077
Wie der Chef der Xbox Game Studios Matt Booty in einem Interview mit GamesRadar sagt, plant das Unternehmen bei der Xbox Scarlett alle drei bis vier Monate ein First-Party-Spiel auf den Markt zu bringen, um nicht dieselben Fehler wie bei der Xbox One zu machen und die eigenen Spiele-Entwicklungsstudios stärker zu fordern.

Zur News: Xbox Scarlett: Alle 3 Monate ein First-Party-Spiel und kein VR
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.737
Zitat von Microsoft:
Einer VR-Unterstützung zum Start der Xbox Scarlett hatte Phil Spencer erst kürzlich eine klare Absage erteilt. Da „niemand nach VR frage“, lege Microsoft hierauf auch keinen Fokus.
Das erklärt dann auch den Erfolg der Sony PlayStation und den Misserfolg der Xbox von Microsoft.

Wer immer darauf wartet „wonach Kunden fragen“, der verschläft halt die Trends. Aber das ist ja nicht wirklich neu und hat ja im Grunde Tradition und System beim Hard- und Softwareriesen aus Redmond.

Mit der PlayStation 5 und der Xbox Scarlett wird sich das Spiel wiederholen.
 

nazfalas

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
471
Das erklärt dann auch den Erfolg der Sony PlayStation und den Misserfolg der Xbox von Microsoft.

Wer immer darauf wartet „wonach Kunden fragen“, der verschläft halt die Trends. Aber das ist ja nicht wirklich neu und hat ja im Grunde Tradition und System beim Hard- und Softwareriesen aus Redmond.

Mit der PlayStation 5 und der Xbox Scarlett wird sich das Spiel wiederholen.
Und mit der Playstation 6 schafft VR dann aber wirklich auf jeden Fall den Durchbruch! Und Linux wird auf dem Desktop die Marktherrschaft an sich reißen. Und zwar auf 3D-Fernsehern.
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.737
Es geht bei der Aussage von Microsoft ja nicht isoliert um VR sondern es lässt vermuten, dass man in Redmond nichts macht bevor nicht jemand danach fragt.

Das VR noch kein Massenphänomen ist sollte jedem klar sein, dass man bei Microsoft jeden Trend verschläft allerdings auch.

Das zeigen ja auch die Verkaufszahlen deutlich.
 

Enurian

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
892
PS VR hat mich jetzt nicht gerade umgehauen.
Was man macht, richtig machen (Hardware, Spielequalität), finde ich da wichtiger. Dann stell ich mir vielleicht auch mal eine XBox unter den Fernseher.
 

Hatsune_Miku

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.658
Bitte Microsoft, packt VR supoort dazu. Alleine wegen der Forza Reihe würde ich für die box höchstwahrscheinlich ein VR Gerät nochmal für ne Konsole kaufen.
Andererseits find ich es enttäuschend das diese VR Geräte nicht crosskompatibel sind, zb hab ich ne Rift CV1 und würde gerne mal das ein oder andere PS4 game in VR testen, aber möchte nicht unbedingt nochmal mehrere hundert Euro auf den Tisch legen, für ein Gerät was früher oder später nur rumliegt(so wie es die Rift aktuell tut).
Hatte bisher immer die Hoffnung gehabt das der support für die One, zumindest für die X noch dazu kommt, weil Leistung hat das teil ja genug.
 

nazfalas

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
471
Es geht bei der Aussage von Microsoft ja nicht isoliert um VR sondern es lässt vermuten, dass man in Redmond nichts macht bevor nicht jemand danach fragt.

Das VR noch kein Massenphänomen ist sollte jedem klar sein, dass man bei Microsoft jeden Trend verschläft allerdings auch.

Das zeigen ja auch die Verkaufszahlen deutlich.
Ob das was mit verschlafenen Trends zu tun hat? Es gibt schlicht nicht genügend Platform-Seller, aber das ist kein verschlafener "Trend".
Bei der Xbox360 sah das ja auch noch ganz anders aus.

Wenn die Verkäufe der PS4 jetzt von PSVR massiv angetrieben worden wären, es also ein richtiger System-Seller gewesen wäre, dann würde ich das irgendwie nachvollziehen können. So bleibt hauptsächlich das magere Spieleangebot.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blaexe

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
7.167
Sony hat bereits bestätigt, dass das eigene VR-Headset für die PlayStation 4, PS VR, auch an der PlayStation 5 funktionieren werde.
Viel wichtiger als das ist eigentlich eher der Fakt, dass auch eine PSVR2 kommen wird.

Aber ja - Microsoft wird zu spät im Bereich VR einsteigen und damit sehr lange hinterher hinken. Und ja, das hat Tradition.
 

Enurian

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
892
dass man bei Microsoft jeden Trend verschläft allerdings auch.
Selektive Wahrnehmung? Microsoft ist mehr als XBox und Windows.
Azure holt massiv Marktanteile, Hololens wird schon ewig vorangetrieben. Visual Studio (Code) sind in ihren Gebieten Marktführer. Um mal ein paar Beispiele zu nennen.

Dass man nicht bei jedem Zirkus mitmacht, sondern abwägt ob sich das lohnt, finde ich eher positiv.
 

Zero_Point

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
1.609
Wenn die Verkäufe der PS4 jetzt von PSVR massiv angetrieben worden wären, es also ein richtiger System-Seller gewesen wäre, dann würde ich das irgendwie nachvollziehen können. So bleibt hauptsächlich das magere Spieleangebot.
Mit der PS5 wird VR sicher günstiger und sinnvoller werden, da mehr Rechenleistung vorhanden ist. Auf PS4 war das ein Testballon, bei PS5 geht es dann richtig zur Sache. Man muss bedenken wie lange die nächste Generation aktuell sein wird (locker bis 2027). Wenn MS dann erst mit einer Scarlett X nachlegt (wenn überhaupt), dann hat Sony einen riesigen Vorsprung. Besonders was Spiele angeht.
Das ist alles schon deshalb sehr schräg weil MS in DX12 doch alles Nötige bereits integriert hat. :freak:
Aber mir soll es recht sein, wenn MS sich wieder mal selbst im Weg steht. :rolleyes::evillol:
 

ZeXes

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.206
Sony wird voraussichtlich zum Start ein neues Gran Tourismo und ein Horizon Zero Dawn 2 anbieten.

Was will Microsoft dagegen anrichten?
 

bigfudge13

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.614
Masse allein hilft halt auch nicht, Klasse muss auch vorhanden sein. Bei Sony ist das meistens der Fall.
 

JimPanse1984

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.639
Mir kommt definitiv keine Microsoft Konsole mehr ins Haus. Original XBOX - 3 mal in rep. Xbox 360 7x in der rep. Xbox One - bisher 1 mal eingeschickt und ohne rep. wieder retour gekommen. (Ratternder Lüfter, freezes, Grafikfehler etc.) Service und Qualität ist unterste Schublade - Spiele von MS selbst interessieren mich nicht mehr die Bohne, welche mich interessiert haben, wurden auf Switch portiert.

Das OS (Windows 10) ist langsamer und träger, als Windwos 95 auf einem i386 IBM PC damals. ;P

VR interessiert mich zwar auch nicht, aber allein schon der Japanischen Spiele wegen, kommen mir in Zukunft nur noch Nintendo und Sony ins Haus.

Desweiteren und das ist MEINE Meinung, ruiniert Gamepass & Streaming die Industrie - Solch eine Firma will ich ohnehin nicht mehr unterstützen. XBOX Live für meine One verlängere ich nicht mehr und auch Spiele kaufe ich nur noch auf Switch.

Aber Qualitativ, hatte ich niemals so minderwertiges wie von Microsoft im Haus. Meine erste Konsole war der SEGA Master System anno 1989 - der funktioniert noch wie neu, gefolgt von SEGA Mega Drive, SNES, Saturn, N64, Dreamcast, Gamecube - Niemals musste ich auch nur ein Gerät einsenden, selbst alte CD-basierte Systeme wie der SEGA Saturn laufen wie an Day 1 - Aber seit der allerersten XBOX Generation - Laufend ausfälle - Vom DVD Laufwerk über minderwertig verarbeitete Kontroller bis hin zur defekten Festplatte ... Sowas habe ich bei sonst keiner Firma in dem Umfang erlebt.

Also danke Microsoft, ich gab euch 3 mal eine Chance (XBOX, 360 & One), aber Qualität und Services nahmen stetig ab. Und mal ehrlich, den 20. Aufguß (ohne großartiger Neuerungen) von Forza, Gears & Halo, brauche ich nicht. Wenn ich mich "bestrafen" will, kaufe ich EA Games, die sind meister darin ;)

Meiner Einschätzung nach, wird verglichen zur PS5 die Scarlett genau so ein Rohrkrepierer wie die One (dessen Verkaufszahlen wohl noch dieses Jahr von der Switch getoppt werden) und ab der nächsten Generation, ist Microsoft wohl das "neue" SEGA ;) Software only.
 

fox40phil

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
2.874
Nach der dämlich Kachel/Touch Oberfläche für ein Desktop OS hat auch niemand gefragt :D...und ?!

Hatte MS nicht angefangen mit diesem System für den ganzen Raum? Das kann man doch bestimmt gut mit so halbtransparenten AR/VR Brillen koppeln? Sehe da noch viel potential!
Sie hatten ja auch Dinge wie Kinect etc. in den Raum geworfen. VR Konsolensegment nur Sony zu überlassen ist mit Sicherheit ein riesen Fehler!

PS: Sind dann diese ganzen XB Scarlett Games auch auf W10 spielbar?!
 

ronrebell

Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
8.152
Ja, die Kunden fragen nicht danach, sondern kaufen dort wo es VR gibt.

Sony hat über 4 Mio der Dinger verkauft und wird dann mit PSVR2 nachlegen.

Auch da werden die Kunden wieder zuschlagen, ohne Microsoft zu fragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top