Bericht Zen 2 Architektur: Ryzen 3000 sind AMDs stärkste Desktop-Prozessoren

Bish

Ensign
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
181
Kann mich jemand aufklären ob Ryzen 5 jetzt zen+ oder zen2 ist?
 

Ned Flanders

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.126
@Bish

Ryzen 5 ist nur das Model, nicht die Reihe.

Ryzen 5 beispielsweise = 1600, 1600x, 2600, 2600x, 3600....

während
1600 und 1600x = Zen
2600 und 2600x = Zen+
3600 und 3600x = Zen2
 

//differentRob

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
489
Model ist hier eigentlich der falsche Ausdruck. Die 3/5/7/9 klassifiziert eigentlich den Markt:

Ryzen 3 = Einstiegsklasse
Ryzen 5 = Midrange
Ryzen 7 = Performance/Highend
Ryzen 9 = Highend/Enthusiast
 

Fabo

Ensign
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
152
Da wird es im Herbst wohl Zeit für ein Upgrade :)
 

nazgul77

Ensign
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
178
Spezifiziert sind 3200
Gut sollen 3733 sein
3600 soll der P/L-King sein ^^
Offiziell zugesagt sind 3200, ja.
AMD selbst empfiehlt 3600 als "sweet spot". Wie schon erwähnt ändert sich darüber hinaus automatisch der Frequenzteiler, mit Nachteil für die Latenz.
Ergänzung ()

Kann mich jemand aufklären ob Ryzen 5 jetzt zen+ oder zen2 ist?
Weder noch automatisch.

Die Antwort auf die richtige Frage lautet:

Zen+ sind alle Ryzen N 2yyy(x)
Zen2 sind alle Ryzen N 3yyy(X)
 
Zuletzt bearbeitet:

frkazid

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.879
3600Mhz wird wohl eher der P/L-Sieger sein. Daher die "Empfehlung" von AMD (siehe 3600 vs 3733 bei Geizhals).

Der Teiler ändert sich ja erst nach 3733 MHz.
 

Daggy820

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
926
Ich glaube ich gehöre zu einer aussterbenden Art, ich bin wohl wirklich noch einer der letzten dem die 4.4Ghz des 3600x/3700x reichen werden. :lol:

Mein 4770K werkelt fröhlich bei 4.2Ghz herum und ich Streame sogar noch damit beim Spielen, wenn ich die CPU Threats so verfolge hab ich das Gefühl ich müsste mich ja bissl schämen das meiner so "langsam" eingestellt ist.
Ich dachte der Ghz Wahn wäre vor paar Jahren vorbei gewesen, aber der is ja wieder da und noch schlimmer wie jemals zuvor. :confused_alt: :rolleyes:
 

Nozuka

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
42
Aus meiner Sicht sind 3200Mhz so viel günstiger, das 3600 unmöglich der P/L-Sieger sein kann..
Jedenfalls hier in der Schweiz.
 

ShiftyBro

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
63
@CB: Wird es dann auch Nachtests der älteren Ryzens mit dem 1903er Update geben?
(Sorry, falls das bereits beantwortet wurde, hab es beim Überfliegen nirgends gesehen)
 

Gortha

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.098
Ich hab die Ballistix die Tage auch bestellt als 32gb Kit.

3600 CL16 bekommt man als Kit momentan nichtmal mit 16gb Riegeln. Und die 16gb Kits liegen bei dem Preis für 32gb Ballistix....
Da muss man echt nicht lange nachdenken.

Wenn die dann mit dem Ryzen 3000 auf 3466 CL14 laufen bin ich absolut zufrieden.
Wieso sollten nicht B-Dies solche Timings bei dem Takt mitmachen?
Also das könnte schon etwas schwierig werden, selbst mit GDM on.
 

Ned Flanders

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.126
@CB: Wird es dann auch Nachtests der älteren Ryzens mit dem 1903er Update geben?
Das ist halt immer so brutal aufwendig. Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die alle Systeme nochmal komplett durchlassen. Auf der Anderen Seite scheint es tatsächlich ein paar Prozent zu bringen. Hab gestern geupdatet und drei Benches laufen lassen, die alle leicht im Plus landen. Dramatisch wars aber nicht.
 

aldaric

Bisher: Aldaric87
Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
5.681

Baal Netbeck

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.520
Mein 2700x schafft selbst mit pe4 und aio nicht mal die 4,3Ghz auf zwei cores :D
Auf einem selten und auf allcore genau 4,15Ghz max (egal ob mit undervolten per offset oder irgendeinem pe ).
Achso gemeint ist in Pubg, kein Stresstest (bez. allcore).
Da scheint dann aber irgendwo in der Konfiguration bzw. der Infrastruktur der Wurm drinnen zu sein.
Ich sehe max. Boost auf auf allen Kernen in eigentlich fast jedem Spiel.
Hmm. mag auch am Board liegen.
Ich habe den 2700X wassergekühlt und trotzdem ist allcore eher 3,95-4GHz der standard gewesen...also in Prime.
In Spielen dann so 4,1-4,15

Und dann mit undervolting und starkem Vdroop 4,1-4,15 in Prime und 4,15-4,2 in Spielen.
PBO, limits maximiert usw natürlich auch...sogar switching frequenzy usw hochgesetzt. relaxed throttling aktiviert...

single core Boost liegt eigentlich nie voll an. 4,3 wenn man Glück hat und wirklich nur ein Kern genutzt wird.
...sonst eher 4,25.

Mag sein, dass es da auf das Glück mit dem Silizium ankommt?
Ist ja bei der Radeon VII und den Nvidia Karten auch so.

Oder das Mainboard ist halt sehr zurückhaltend mit dem Boost. Mein 1800X hatte auch praktisch nur in Idle den 4,1GHZ Boost(der eigentlich für zwei Kerne gelten sollte) und selbst reine single core Anwendungen liefen mit 3,7GHz.

Ich bin da auch ein Fan vom allcore OC. Da weiß man was man hat und fertig.....keine Lust, auf den Boost, der immer dann die Taktraten senkt, wenn gerade besonders viel zu tun ist und die Taktraten eigentlich besonders wichtig wären.
 

Gortha

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.098
Aus meiner Sicht sind 3200Mhz so viel günstiger, das 3600 unmöglich der P/L-Sieger sein kann..
Jedenfalls hier in der Schweiz.
Man kann auch als 3200MHz DoubleDataRAM von Herstellern klassifizierten Riegel auf höherem Takt laufen lassen.
Es sind meist die selben Modelle der Speicher-Chips drauf wie bei etwas schneller klassifizierten Riegeln.
Das Risiko das höher Frequenzen dann nicht so gut wie bei den etwas teureren, etwas höher klassifizierten funktioniert ist gering.
Du kannst bei 3200CL14 B-Die-Riegeln davon ausgehen, dass sie auch 3600MHz oder gar mehr schaffen.

Also lasst euch nicht für dumm verkaufen, was die Hersteller da machen ist zum Teil einfach nepp.

Klar gibt es wirklich stark selektierte Chips die dann auf ultrateure Riegel kommen, die dann auch mit Traumwerten (3600CL15, 4133CL18 o.ä.) klassifiziert sind. Die gehen ganz sicher immer besser als der 0815 3000er oder 3200er Riegel aber im mittleren Segment gibt es nicht wirklich diese Unterschiede.
 

MK one

Commodore
Dabei seit
März 2017
Beiträge
4.391
Was weiß man eigentlich zum OC-Potential der Ryzen 3000 CPUs? Zum einen kann der 16-Kerner bis 4.7 GHz out-of-the-box boosten und zum anderen hatte wccftech jüngst eine Meldung, dass man auf 5 GHz kam (allerdings mit LN2).
Wenig , nur das der Boost wohl noch dynamischer ist als bisher

https://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/prozessoren/49891-alle-details-zu-ryzen-3000-zen-2-mit-bis-zu-16-kernen.html?start=3
Die Ryzen-Master-Software wird umfangreicher und erlaubt vor allem beim Speicher noch einmal deutlich mehr Optionen. Hier kommt auch der neue Precision Boost Overdrive ins Spiel, der mit einem Auto-OC kombiniert werden kann. Lässt es die Kühlung zu, takten die Kerne noch einmal 200 MHz höher, als dies unter normalen Umständen der Fall ist. AMD gibt für jeden Prozessor einen Basis- und einen Boost-Takt an. Der Boost-Takt ist der Takt, der erreicht wird, wenn der Prozessor unter normalen Bedingungen betrieben wird. Eine bessere Kühlung sorgt dafür, dass mehr Kerne den Boost-Takt länger halten können. Die Taktung der Ryzen-Prozessoren wird jedoch dynamischer, als dies zuvor schon der Fall war.


Der Boost-Takt ist der Takt, der erreicht wird, wenn der Prozessor unter normalen Bedingungen betrieben wird --> = Teillast ?

Eine bessere Kühlung sorgt dafür, dass mehr Kerne den Boost-Takt länger halten können = all Core Boost bei sehr guter Kühlung = Boost Takt ?
 

Dai6oro

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.541

ReinerReinhardt

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
830
Gerade Spiele profitieren von Singe Core Leistung, kann man abwägen ob sich rein für Gaming ein Upgrade vom 2600er lohnen wird?
Oder sollte man doch bis zum Juli und dem Release warten?
 

aldaric

Bisher: Aldaric87
Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
5.681
Das kommt ja auch drauf an welche GPU du befeuerst. Wenn du nur eine Mittelklasse GPU hast, würde sich das wohl eher nicht lohnen. Du solltest einfach die Tests abwarten, man kann davon ausgehen das der Sprung von Zen+ auf Zen2 dieses mal recht groß ist. Man sah ja schon an den Folien das es bei manchen Spielen zwischen 15-35% Leistungsplus gibt.
 
Top