3/12 ELSA Gladiac 920 im Test : Mit Softwarebeilagen gegen die Konkurrenz

, 0 Kommentare

Testsystem

Als Testsystem kam unser bewährter AMD Athlon 1GHz auf einem Asus A7V zum Einsatz. Als Betriebssystem wurde wieder einmal Windows 2000 mit dem neuen ServicePack 2 und den Via 4in1-Treibern in Version 4.32 verwendet. Um eventuellen Fragen betreffs des Einsatzes von Windows 2000 vorzubeugen sei hier nochmals gesagt, dass auf der WindowsNT4 bzw. der Windows2000-Architektur das bald erscheinende Windows XP aufbaut und diese Werte daher viel mehr Aussagekraft für die Zukunft haben. Zudem wird Windows 2000 auch heute schon von vielen Spielern verwendet. DirectX wurde wie zu erwarten in Version 8.0a aufgespielt. Als Grafikkarten-Treiber kamen die offiziellen Detonatoren in Version 12.41 zum Einsatz. Alle Grafikkarten wurden mit dem Takt getestet, mit dem sie ausgeliefert werden. In diesem Test entspricht dieser in allen Fällen dem von nVidia empfohlenen Chip- und Speichertakt.

  • Prozessor
    • AMD Athlon-B 1000 MHz
  • Motherboard
    • Asus A7V Bios 1.007
  • Arbeitsspeicher
    • 2x 128MB PC133 SDRAM
  • Grafikkarten
    • Elsa Gladiac 920 + TV-Out
    • Inno3D Tornado GeForce3
    • Inno3D Tornado GeForce2 Ultra
    Peripherie
    • Seagate ST320430A
    • LiteOn LTN-382
    • Ricoh MP-7080A
    • Creative Soundblaster Live! Value
    • AVM Fritz!Card PCI
    • Fiberline Fast Ethernet Adapter
  • Sonstiges
    • Microsoft IntelliMouse Explorer
    • Microsoft Internet Keyboard Pro
  • Software
    • Windows 2000 Professional ServicePack 2
    • Via 4in1 Version 4.31
    • DirectX 8.0a

Benchmarks

Um möglichst viele aktuelle und zukünftige Spiele-Engines abzudecken, haben sowohl Benchmarks, die auf DirectX 7 aufbauen als auch Benchmarks, die auf DirectX 8 aufbauen Verwendung gefunden. Natürlich kamen auch OpenGL-Benchmarks zum Einsatz, ein bekannter Vertreter dieser Gattung ist Quake 3 Arena. Man sieht, dass immer ein synthetischer und ein praxisnaher Benchmark zum Einsatz gekommen sind. Da die 2D-leistung aller GeForce-Grafikkarten bekanntlich keine Wünsche offen lässt, haben wir hier auf einen Test mit SystemMark verzichtet.

  • DirectX 7.0
    • 3DMark 2000 1.1 (Benchmark)
    • Unreal Tournament 4.36 (Ego-Shooter)
  • DirectX 8.0
    • 3DMark 2001 (Benchmark)
    • Aquanox Aquamark 2.1 (Action-Game)
  • OpenGL
    • Vulpine GL Mark 2001 1.1 (Benchmark)
    • GL Excess 1.1 (Benchmark)
    • Quake 3 Arena 1.17 (Ego-Shooter)

Auf der nächsten Seite: 3DMark 2000