4/12 Inno3D Tornado GeForce2 Titanium im Test : Abzocke oder sinnvolle Ergänzung?

, 0 Kommentare

3DMark 2000

Der 3DMark 2000 hat zwar schon einen Nachfolger gefunden, ist für unsere Zwecke allerdings bestens geeignet, da er im Gegensatz zu seinem großen Bruder vor allem DirectX 7 nutzt und nicht schon DirectX 8 Features, die sowieso von keiner GeForce2-Karte unterstützt werden. Seine Ergebnisse können zwar nicht auf Spiele übertragen werden, da es sich um einen synthetischen Benchmark handelt, aber dennoch wird er überall eingesetzt und gehört einfach zu jedem Test dazu.

Eigentlich das erwartete Bild. GeForce2 Ultra vor GeForce2 Titanium und diese wiederum vor der GeForce2 Pro. Die GeForce2 Titanium liegt bis zu 6,6% vor der GeForce2 Pro, aber die Ultra kann noch mal einen Vorsprung von über 12% vor der GeForce2 Titanium verbuchen. Vor allem in 32Bit Farbtiefe macht sich der schnellere Speicher der GeForce2 Ultra bezahlt. In 16Bit kann die Titanium dank ihres schnelleren Chiptaktes vor allem in 1600x1200 der Pro davonziehen.

Auf der nächsten Seite: VillageMark