15/16 Vorabtest der nVidia GeForce FX5900 Ultra : First Look At A New Dawn

, 177 Kommentare

UT2003 Botmatch

  • In zwei weiteren Durchläufen wird ein deterministisches Botmatch auf eben jenen beiden Leveln simuliert, wobei die CPU den Hauptteil der Arbeit zu verrichten hat, denn im Gegensatz zu üblichen Botmatch-Demos wird hier kein Skript abgearbeitet, sondern die KI tatsächlich jedesmal aufs Neue berechnet. Dazu kommen Physikberechnungen der Karma-Engine und die übliche Kollisionserfassung. Dass hierbei eine Hardware-TnL Einheit, die die CPU zumindest vom Transformieren der ursprünglich berechneten Vertex-Daten entlasten kann, äußerst gelegen kommt, mag einleuchten. Aus den beiden Botmatches wird logischerweise der Botmatch-Wert errechnet.
    Hier ist es also, das anno 1999 von nVidia anlässlich der Vorstellung des GeForce256 versprochene Grafikfeuerwerk (auch wenn eine GeForce256 kaum noch zum sinnvollen Spielen ausreichen wird.)

  • Weitere Informationen: UnrealTournament2003.com

  • Download: UnrealTournament2003.com (Demo)
UT2003 Demo D3D - Botmatch
  • 1024x768x32:
    • R9800 Pro
      79,38
    • R9800 Pro 2x/4x
      79,02
    • R9800 Pro 4x/8x
      77,57
    • FX5900 Ultra
      76,59
    • FX5800
      76,29
    • FX5900 Ultra 2x/4x
      74,09
    • FX5900 Ultra 4x/8x
      73,43
    • FX5800 2x/4x
      71,63
    • FX5800 4x/8x
      66,61
  • 1280x960x32:
    • R9800 Pro
      78,98
    • FX5900 Ultra
      76,22
    • FX5800
      75,91
    • R9800 Pro 2x/4x
      73,76
    • FX5900 Ultra 2x/4x
      69,56
    • FX5900 Ultra 4x/8x
      66,91
    • R9800 Pro 4x/8x
      64,50
    • FX5800 2x/4x
      60,21
    • FX5800 4x/8x
      49,10
  • 1600x1200x32:
    • R9800 Pro
      76,47
    • FX5900 Ultra
      74,87
    • FX5800
      71,43
    • R9800 Pro 2x/4x
      57,21
    • FX5900 Ultra 2x/4x
      56,21
    • R9800 Pro 4x/8x
      46,41
    • FX5800 2x/4x
      39,69
    • FX5800 4x/8x
      30,51
    • FX5900 Ultra 4x/8x
      0,00
      Hinweis: (44.65: 48,28)

Im Botmatch zeigt sich wieder einmal der bemerkenswert geringe Einbruch der FX5900 Ultra beim Wechsel von 2x/4x auf 4x/8x. Hinsichtlich der Kantenglättung sicherlich kein deutlicher Fortschritt, aber die Texturen können dadurch noch erheblich profitieren.

Von der Leistung her setzt sich die FX5900 Ultra auch hier wieder sehr dicht an der Radeon 9800 Pro fest. Rohleistung und 2x/4x-Setting sind geringfügig niedrige und die höchste getestete Qualitätsstufe ist ein wenig höher.

Auf der nächsten Seite: Fazit