3/16 Vorabtest der nVidia GeForce FX5900 Ultra : First Look At A New Dawn

, 177 Kommentare

Testsystem

Wie Eingangs schon erwähnt, haben wir uns schweren Herzens zu einem neuen Testsystem durchringen müssen.

Schweren Herzens deswegen, weil dadurch erstens jeder Benchmark natürlich komplett neu gefahren werden musste und wir keine Vergleichsmöglichkeit mehr zu den älteren Tests haben. Das bedeutet natürlich auch, dass für unsere Leser ebenfalls diese Vergleichsmöglichkeit entfällt!

Hier also ein Überblick über das neue System:

P4-3,0c GHz
P4-3,0c GHz
Intel Mainboard
Intel Mainboard
Corsair XMS-Speicher
Corsair XMS-Speicher
CPU-Kühler
CPU-Kühler
  • CPU:
  • Motherboard:
  • Arbeitsspeicher:
  • Grafikkarte:
    • nVidia GeForceFX 5900 Ultra 256MB (Treiber offz. Detonator 44.03)
    • Inno3D GeForceFX 5800 128MB (Treiber offz. Detonator 44.03)
    • Connect3D Radeon9800 Pro 128MB (Treiber Offizieller Catalyst 3.5)
  • Peripherie
    • IBM DTLA 307015
    • Pioneer DVD U03S
    • Adaptec 2940UW SCSI-Controller
    • Creative Labs SoundBlaster Live! Player
    • Onboard 1000MBit Netzwerkchip
  • Sonstiges
    • A4 Tech Double Wheel Mouse
  • Software
    • WindowsXP Professional
    • DirectX 9.0a
    • Intel Chipset Utility v5.00.1012

Für alle, die es noch genauer wissen möchten, haben wir noch ein paar Screenshots mit SiSoft Sandra angefertigt.

CPU Settings
CPU Settings
Memory and AGP Settings
Memory and AGP Settings
Memory and AGP Settings II
Memory and AGP Settings II
IRQ Settings
IRQ Settings
Running Tasks
Running Tasks
VGA-Settings
VGA-Settings

Benchmarks

Für unsere kleine Leistungsschau verwenden wir folgende Programme:

  • 3DMark03
    • Der Umstrittene, über dessen Aussagekraft noch heftigst diskutiert wird, weniger CPU-abhängig als sein Vorgänger

  • 3DMark2001
    • der Klassiker, auch wenn sein Wert stark von der CPU abhängt und die Engine nirgends verwendet wird

  • Templemark
    • Multitexturing-Test mit viel Overdraw und aufwendigen Texturoperationen

  • Fablemark
    • Ein Programm, das stark von Stencilperformance profitiert und massiv transparenten Overdraw besitzt

  • Comanche4
    • Ein guter DirectX8-Test mit großen Texturen und vielen Polygonen

  • Aquanox
    • Ebenfalls hauptsächlich DirectX7, aber aufgrund der vielen Texturschichten eine echte Herausforderung

  • Max Payne
    • Zwar in der Hauptsache "nur" DirectX7, aber trotzdem recht anspruchsvoll

  • Warcraft III
    • Ein Strategiespiel sollte auch nicht fehlen, da sich hier oft die höchsten Level an FSAA und AF spielbar erzielen lassen

  • RtCW (Multiplayer)
    • Aufgrund der zunehmenden Kontroversen um Serious Sam als Ersatz ins Aufgebot nachnominiert

  • Alice
    • Selten genutzt, aber grafikintensiv wie kaum ein anderes Spiel mit der Quake3-Engine

  • UT2003 Flyby/Botmacht
    • Sehr aktueller, weil vielgespielter Benchmark mit großen Anforderungen an die Grafikkarte bzw. die CPU

Auf der nächsten Seite: Lautstärke & Bildqualität