5/17 Zwölf Mal DDR333/400-Speicher im Test : Der Sinn oder Unsinn hinter DDR333

, 4 Kommentare

Corsair XMS3000C2

Mit dem Aufkommen von DDR333 hat sich Corsair schnell mit seinen ausgezeichneten XMS3000 Modulen ins Rampenlicht befördern können. Bei einem Speichertakt von 166 MHz werden die schnellsten 2.0-2-2 Timings bei 1T Command-Rate garantiert. Damit kann keiner der sonstigen Testkandidaten auftrumpfen. Bei einem Speichertakt von 185 MHz (Äquivalent zu DDR366 - 3 GByte/s Speicherbandbreite) garantiert Corsair 2-3-3-T1 bei einem, und 2.5-3-3-T1 bei zwei Modulen. Um dies garantieren zu können, testet Corsair alle Module auf verschiedenen Chipsätzen mit verschiedenen Mainboards. Beim Kauf eines Corsair Moduls kann man sich laut Hersteller seiner Qualitäten also sicher sein.

Corsair
Corsair

Bevor wir zum eigentlichen Test kommen, werfen wir noch kurz einen Blick auf das SPD unserer XMS3000 Module. Im Folgenden werden nur die für uns interessanten Informationen aufgelistet.

Corsair XMS3000 SPD Informationen
Eintrag Wert
No. Module Rows: 1
Address Row/Columns: 13 / 10 bits
Cycle Time High CAS: 6.0ns -> 167MHz
Access Time High CAS: 0.70ns
Min. Row Precharge: 18ns
Min. RowA to RowA: 12ns
Min. RAS to CAS Delay: 18ns
Min. RAS Pulse Width: 42ns
Manufacturer Code: 7F 7F 9E
Part No.: CMX256A-3000C2
  • Corsair CMX256A-3000C2 256MB 8x(32Mx8) DDR-SDRAM PC2700U-233-700 (CL2.5 upto 167 MHz) (CL2 upto 167MHz)

Das SPD von Corsair ist soweit komplett und lässt nur wenig Ansatz für Kritik. Der Hersteller-Code (7F 7F 9E) verweist korrekt auf Corsair und sogar Intels Spec Einträge sind ansatzweise vorhanden. Die Konkurrenz verzichtet auf diese Einträge gänzlich. Dafür fehlen bei Corsair unter anderem die Angaben zur Herstellungswoche.

Ebenfalls ist im SPD sehr schön zu erkennen, dass es sich bei den XMS3000 um Single Sided Module handelt (No. Module Rows), so dass selbst Chipsätze, die nur vier Bänke ansprechen könne, mit vier Modulen arbeiten können.

Als besonderes Extra kommt der XMS3000 Speicher mit einem Aluminium Heat-Spreader daher, um die entstehende Abwärme abzuführen. Corsair bietet auf die Module eine lebenslange Garantie. Die Lieferung der Module erfolgte in einer stoßsicheren Plastikhülle.

Der Erste Eindruck konnte uns mehr als überzeugen, doch wie sieht es nun mit der Leistung des Speichers aus? Lassen wir den Worten Taten folgen.

AMD - Corsair - Speicher
  • Int Buffered:
    • Corsair XMS3000 - 145/181 (4/5) 2.0-2-2-5-1
      2.241
    • Corsair XMS3000 - 166 2.0-2-2-5-1
      2.060
    • Corsair XMS3000 - 166 SPD
      2.039
  • Float Buffered:
    • Corsair XMS3000 - 145/181 (4/5) 2.0-2-2-5-1
      2.137
    • Corsair XMS3000 - 166 2.0-2-2-5-1
      1.966
    • Corsair XMS3000 - 166 SPD
      1.936
AMD - Corsair - 3DMark
Angaben in Punkten
    • Corsair XMS3000 - 145/181 (4/5) 2.0-2-2-5-1
      10.698
    • Corsair XMS3000 - 166 2.0-2-2-5-1
      10.127
    • Corsair XMS3000 - 166 SPD
      9.887

Auf unserer AMD-Plattform hat der Speicher keine Mühe bei einem Takt von 166 MHz mit den schnellsten Timings betrieben zu werden. Selbst bei einem Takt von 145 MHz (Speicher ca. 181 MHz) ließ sich der XMS3000 noch vollkommen stabil mit den schnellsten Timings betreiben, so dass nur noch die Pentium 4 Plattform bleibt, um den Speicher aus der Reserve zu locken.

Intel - Corsair - Speicher
  • Int Buffered:
    • Corsair XMS3000 - 120/200 (3/5) 2.0-3-3-6-1
      2.805
    • Corsair XMS3000 - 115/192 (3/5) 2.0-2-2-5-1 2,9V
      2.701
    • Corsair XMS3000 - 113/188 (3/5) 2.0-2-2-5-1
      2.654
    • Corsair XMS3000 - 166 2.0-2-2-4-1
      2.348
    • Corsair XMS3000 - 166 SPD
      2.323
    • Corsair XMS3000 - 133 SPD
      2.058
  • Float Buffered:
    • Corsair XMS3000 - 120/200 (3/5) 2.0-3-3-6-1
      2.812
    • Corsair XMS3000 - 115/192 (3/5) 2.0-2-2-5-1 2,9V
      2.706
    • Corsair XMS3000 - 113/188 (3/5) 2.0-2-2-5-1
      2.658
    • Corsair XMS3000 - 166 2.0-2-2-4-1
      2.351
    • Corsair XMS3000 - 166 SPD
      2.329
    • Corsair XMS3000 - 133 SPD
      2.063
Intel - Corsair - 3DMark
Angaben in Punkten
    • Corsair XMS3000 - 120/200 (3/5) 2.0-3-3-6-1
      10.750
    • Corsair XMS3000 - 115/192 (3/5) 2.0-2-2-5-1 2,9V
      10.674
    • Corsair XMS3000 - 113/188 (3/5) 2.0-2-2-5-1
      10.599
    • Corsair XMS3000 - 166 2.0-2-2-4-1
      9.801
    • Corsair XMS3000 - 166 SPD
      9.514
    • Corsair XMS3000 - 133 SPD
      9.344

Ohne viel vorweg zu nehmen, kann gesagt werden, dass der Speicher von Corair als einziger in der Lage war, auf unserer Pentium 4 Plattform bei 166 MHz mit einem ActivePreCharge Zyklus von 4 zu arbeiten. Bis zu einem Speichertakt von 188 MHz (113MHz - Teiler 3/5) war es möglich, den Speicher mit den schnellsten Timings zu fahren. Der Hersteller hat also wahrlich nicht zu viel versprochen, ja eher bescheiden kalkuliert. Durch das Anheben der DIMM-Spannung war sogar ein noch höherer Takt bei schnellsten Timings möglich. Allerdings sind 2,9 Volt (Standard 2,6) alles andere als gesund für den RAM. Ein Speichertakt von 200 MHz war bei immer noch guten Timings ohne Probleme möglich. Das Limit des XMS3000 konnten wir damit im Rahmen unseres Tests leider nicht erreichen, da hier der Pentium 4 nicht mehr weiter wollte.

Auf der nächsten Seite: Corsair XMS3200C2 (neu)