2/11 EIZO FlexScan L557 im Test : 17"-TFT im Alltagstest

, 12 Kommentare

EIZOs FlexScan- und ColorEdge-Reihe

Die Firma EIZO gilt seit langem als Spezialist für Monitore jeglicher Art. So gehören zu ihrem Produktportfolio natürlich nicht nur moderne TFT-Monitore sondern auch leistungsstarke Röhren-Monitore und Displays für den medizinischen Gebrauch. Ebenfalls führt EIZO mittlerweile eine Reihe von Plasma-Monitoren und die sogenannten eClients. Bei diesen Geräten handelt es sich um kleine Computer, die rund um einen 15" TFT-Monitor gebaut werden. Unterstützt werden die Monitore von einem 300MHz schnellen RISC-Prozessor, 64MB Arbeitsspeicher und einem leistungsstarken Betriebssystem auf Windows-Basis.

EIZO ColorEdge C21
EIZO ColorEdge C21

Natürlich will man auch dem Ruf als Spezialist gerecht werden und präsentiert vor allem mit der ColorEdge-Linie eine ganz besondere Art von TFT-Monitoren. Diese LC-Displays sind sowohl in 19" als auch 21" erhältlich und haben serienmäßig ein Messgerät für die einzelnen Farbtemperaturen an Board. Mit diesem kann man auf einfachem Wege die Farbaufteilung an einem Röhren-Monitor messen und das Ergebnis mit Hilfe einer Software auf den EIZO TFT-Monitor übertragen. So wird es dem professionellen Anwender möglich gemacht, auch auf LC-Displays anspruchsvolle Grafikarbeiten ohne Kompromisse zu erledigen.

EIZO FlexScan 985EX
EIZO FlexScan 985EX

Unter dem Label der SlimEdge-Serie verkauft EIZO eine ganze Reihe an Monitoren, die vor allem für den Dual-Betrieb vorgesehen sind. Dies wird durch eine besonders kleine Umrandung der Displays gewährleistet. Neben einem 15"-Displays führt EIZO in dieser Produktgruppe vor allem 18"-Geräte und 20"- sowie 21"-Monitore. Bevorzugte Zielgruppen sind laut Hersteller unter anderen Grafiker, Broker und andere anspruchsvolle Anwender, welche die Vorzüge eines Dual-Domain-Panels zu schätzen wissen.

Unser heutiger Testkandidat, der FlexScan L557, gehört zu EIZOs MultiEdge-Serie und wird als Allround-Gerät in den Kampf um den besten TFT-Monitor geschickt. So sollen die Geräte dieser Serie vor allem durch ihre funktionelle Vielfalt überzeugen. Um dem großen Kundenspektrum gerecht zu werden, integrierte man unter anderem Boxen, einen digitalen Signal-Eingang (DVI) und einen variablen Standfuß und macht die MultiEdge-Serie somit zu einem großen Konkurrenten für Samsung, NEC, LG und Co. Erhältlich sind diese Monitore von 15" bis 19", ausgestattet sind alle mit einem hochwertigen Panel auf Basis der MVA-Technologie. Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, kann sich auf EIZOs Homepage weiter über die angesprochenen Geräte informieren.

Auf der nächsten Seite: Der EIZO FlexScan L557