3/13 Kühler für den Pentium 4 im Test : Einem Dutzend mächtig eingeheizt

, 37 Kommentare

Coolermaster Aero 4 Lite

Der Aero 4 Lite wird in einem stabilen, gepolsterten Karton geliefert und ist ausschließlich für den P4 geeignet. Er ist bereits komplett vormontiert und wird über eine Klammer im Retentionmodul befestigt. Besonders auffällig ist der hier verwendete Radiallüfter, der gegenüber einem sonst üblichen Axiallüfter eine stolze Höhe beansprucht, dafür aber keinen, durch den Antrieb bedingten, Windschatten im Zentrum aufweist. Weiteres Merkmal ist die mit 15 mm enorm dicke Grundplatte des stranggepressten Kühlkörpers, sowie die Möglichkeit der stufenlosen Regelung der Lüfterdrehzahl. Besonders nobel finden wir, dass Coolermaster sowohl ein Slotblech als auch eine 3,5" Blende zur Befestigung des Potentiometers beilegt - beide selbstverständlich vorgestanzt. Die Verarbeitung ist gut, die Auflagefläche weist nur minimale Unebenheiten und praktisch keine Verarbeitungsspuren auf. Ein Austausch des Lüfters gegen ein anderes Modell scheidet aus, da dieser nicht verschraubt, sondern nur mit Kunststoffclips eingerastet ist.

Coolermaster Aerocool Extreme 02
Coolermaster Aerocool Extreme 02
Coolermaster Aerocool Extreme 03
Coolermaster Aerocool Extreme 03
Coolermaster Aerocool Extreme 04
Coolermaster Aerocool Extreme 04
Coolermaster Aerocool Extreme 05
Coolermaster Aerocool Extreme 05

Lieferumfang:

  • Komplett vormontierter Kühler
  • 70 mm Radiallüfter, regelbar mit Tachosignal
  • Bereits aufgetragene Wärmeleitpaste
  • 3,5"- und Slotblende für Poti
  • Drehknopf und Befestigungsschrauben für Blenden
  • Alu-Gehäuseaufkleber des Herstellers

Coolermaster Aero P4

Dieser Lüfter wird von einer Packung aus gefalteter Folie beherbergt, welche aber genug Schutz bietet. Der Aero P4 ist - der Name lässt es bereits erahnen - ebenfalls nur für den P4 geeignet. Auch dieser Kühler wird mit Klammern am Retentionmodul befestigt, allerdings sind diese nicht am Kühler befestigt. Er trägt ebenfalls einen 70 mm Radiallüfter von Coolermaster, der hier allerdings nicht regelbar, dafür aber am Kühlkörper verschraubt ist. Wärmeleitpaste hat Coolermaster auch hier bereits aufgebracht. Die Grundplatte dieses stranggepressten Modells ist 11 mm stark, nicht 100%ig plan, aber sehr glatt mit leichten Verarbeitungsspuren.

Coolermaster Aerocool P4 06
Coolermaster Aerocool P4 06
Coolermaster Aerocool P4 09
Coolermaster Aerocool P4 09
Coolermaster Aerocool P4 07
Coolermaster Aerocool P4 07
Coolermaster Aerocool P4 08
Coolermaster Aerocool P4 08

Lieferumfang:

  • Vormontierter Kühler mit 70 mm Radiallüfter mit Tachosignal
  • 3- auf 4-Pin-Adapter
  • Bereits aufgebrachte Wärmeleitpaste
  • Alu-Gehäuseaufkleber des Herstellers
  • Befestigungsklammern

Auf der nächsten Seite: Cooljag JVC 661 A