GPU-Leistung in Abhängigkeit der CPU : Wieviel CPU tut gut?

, 107 Kommentare
GPU-Leistung in Abhängigkeit der CPU: Wieviel CPU tut gut?

Der Grafikkartenmarkt kocht. Kaum ein Monat vergeht, ohne dass die Konkurrenten ATi und nVidia nicht eine neue Grafikkarte ins Rennen werfen, die ausgiebig getestet werden möchte. Und rechnet man aufgrund bekannter Termine dann doch einmal mit einer kleinen Auszeit, schreckt einen nicht selten ein Anruf mit der frohen Kunde, man habe sich kurzfristig zu einem früheren Termin um entschieden, aus dem Sessel.

An und für sich kein unlösbares Problem. Zumindest nicht für den Launch-Artikel, denn der hat höchste Priorität. Allerdings gibt es da auch noch wahrhaft epische Artikel wie diesen hier, die zwischen dem ganzen Hin und Her der beiden Kontrahenten den Alltag eines Grafikkarten-Redakteurs ausfüllen und am Ende leider deutlich länger zur Fertigstellung brauchen, als es ursprünglich geplant war.

Die Idee, die zu unserem heutigen Artikel geführt hat, ist eigentlich recht schnell umrissen: Den unzähligen Leserwünschen, aktuelle Grafikkarten nicht immer nur auf einem High-End-System zu testen, wollten wir mit einem umfangreichen, plattformübergreifenden Mammut-Bericht nachkommen. Vier aktuelle High-End- und Mid-Rang-Karten sollten auf älteren und quasi allen derzeit erhältlichen CPUs zeigen, wo sich ihre Anschaffung lohnt und wo nicht.

Wir wollen nicht nachzählen, wieviele Benchmarkdurchläufe es letzten Endes waren, bis alle Werte für drei Grafikkarten in zwölf Anwendungen bei verschiedenen Auflösungen und Qualitätseinstellungen auf unzähligen CPUs im Kasten waren. Wir könnten es auch gar nicht. Doch neben dem alltäglichen Ankündigungswahnsinn der Grafikkartenindustrie war es auch der Umfang dieses CPU-GPU-Skalierungsberichtes, der dafür gesorgt hat, das der Artikel erst heute online geht.

Und das bedeutet leider, dass die schnellsten Karten im Test nicht mehr die aktuellsten sind. Andernfalls dürfte genau die Hardware, die im Artikel zum Einsatz kommt, verständlicherweise noch immer ihren Dienst in den Rechnern dieser Republik verrichten, so dass unser Test-Setup zwar nicht mehr up-to-date, aber immer noch repräsentativ ist. Die Erkenntnisse des Artikels, Aussagen über das Zusammenspiel der Grafikkarte mit Prozessoren der unterschiedlichsten Generationen und Leistungsstufen, sind es ebenfalls.

Ring frei für einen Artikel, den es so auf ComputerBase noch nicht gegeben hat: GPU-Skalierung - Wieviel CPU tut gut?

Auf der nächsten Seite: Die CPUs vorgestellt