22/24 ATi CrossFire X gegen Nvidia Quad-SLI im Test : Ultimativer Schlagabtausch der Multi-GPUs

, 145 Kommentare

Temperatur

Ähnlich den Messungen zur Lautstärke werden auch die Temperaturmessungen durchgeführt. Fast alle aktuellen Grafikkarten besitzen Sensoren, die per Treiber oder Hersteller-Tool ausgelesen werden können. Die Kern-Temperatur wird dabei im Ruhezustand im Windows-Desktop und unter Last nach dreißig Minuten Unreal Tournament 3 abgelesen. Zudem messen wir mit Hilfe eines Infrarot-Thermometers die Chiptemperatur auf der Rückseite der Grafikkarte.

Temperatur
Angaben in °C
  • Idle – GPU:
    • ATi Radeon HD 3870
      45
    • Nvidia GeForce 8800 GTS 512
      49
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      55
    • ATi HD 3870 X2 + HD 3870
      59
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      60
    • Nvidia GeForce 9800 GX2 SLI
      68
    • ATi Radeon HD 3870 X2 CF
      70
  • Last – GPU:
    • Nvidia GeForce 8800 GTS 512
      81
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      82
    • ATi HD 3870 X2 + HD 3870
      82
    • ATi Radeon HD 3870
      84
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      84
    • Nvidia GeForce 9800 GX2 SLI
      85
    • ATi Radeon HD 3870 X2 CF
      89
  • Last – Chiprückseite:
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      57
    • ATi Radeon HD 3870
      57
    • Nvidia GeForce 8800 GTS 512
      58
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      63
    • Nvidia GeForce 9800 GX2 SLI
      64
    • ATi HD 3870 X2 + HD 3870
      71
    • ATi Radeon HD 3870 X2 CF
      74

Unter Windows agieren die beiden „Radeon HD 3870 X2“-Karten mit 70 Grad Celsius an der Spitze des Testfeldes, nur zwei Grad dahinter folgen die beiden GeForce-9800-GX2-Probanden. Unter Last ändert sich an den Spitzenpositionen nichts. Die ATi-Karten bleiben mit 89 Grad ganz vorne, die Nvidia-Modelle belegen mit 85 Grad Celsius den zweiten Platz.

Auf der Chiprückseite gibt es – welch' Überraschung – keine großen Veränderungen. Einzig das Duo Radeon HD 3870 X2 mit einer Radeon HD 3870 mogelt sich zwischen die beiden Quad-Systeme. Auf eine gute Gehäusekühlung sollte man bei CrossFire X und Quad-SLI also nicht verzichten. Die hoch drehenden Lüfter sorgen dann dafür, dass die Temperatur in keine kritischen Bereiche vorstößt.

Auf der nächsten Seite: Leistungsaufnahme