12/15 Apple iPhone 4 im Test : Die Evolution der Revolution

, 641 Kommentare

Mit dem iPhone unterwegs

Freizeit und Spaß

Nun eine etwas andere Betrachtung des iPhone 4. Das Apple-Smartphone hat unseren Redakteur einige Tage durch seinen Alltag begleitet. An einem freien Nachmittag fand eine kleine Tour entlang der Spree statt. Dabei entstanden die folgenden Aufnahmen. Diesmal wurden sie mit einer kostenlosen Software leicht verbessert (Helligkeit, Schatten, Kontrast).

iPhone 4 Test: Berlin an der Spree

Praktisch: Die mit den Fotos und Videos aufgezeichneten Koordinaten lassen sich dazu nutzen, alle besuchten Plätze auf einer Übersichtskarte darzustellen. Dazu eignet sich bereits die in iOS 4 mitgelieferte Fotogalerie, aber auch die Mac-Anwendung iPhoto aus der aktuellen iLife 09 Suite oder andere Programme, die mit GPS-Angaben aus den EXIF-Informationen etwas anfangen können.

Orte in Mac-Software „iPhoto“
Orte in Mac-Software „iPhoto“
iPhone4-Freizeit-Places
iPhone4-Freizeit-Places

Ist man privat unterwegs, trumpft das iPhone 4 mit seiner App-Vielfalt auf. Zahlreiche Spiele und Lernanwendungen versüßen an fast jedem Ort die Wartezeit. Ist man länger draußen, sollte man nichtsdestotrotz die Ladung des Akkus im Auge behalten – das iPhone 4 ist ausdauernd, kennt aber auch keine Gnade bei ausgiebigem Spielen. Gerade auf langen Flügen sowie Zug- oder Autofahrten sollte man das entsprechende Kabel im Gepäck haben.

iPhone 4: ComputerBase.de im Browser
iPhone 4: Facebook-App
iPhone4: Google-Suche nach einem Restaurant
iPhone 4: Im Browser direkt wählen
Browser, Facebook und Google auf dem iPhone 4

Bei der Suche eines Restaurants während der Bahnfahrt zum gewünschten Ort erwies das iPhone 4 einen guten Dienst am hungrigen Magen. Zum Suchergebnis listet die mobile Version von Google die Telefonnummer, welche mit einem weiteren Fingertipp direkt gewählt werden kann. Damit ist das iPhone 4 seiner Konkurrenz allerdings nicht voraus. Informationen dieser Art lassen sich mit nahezu jedem Smartphone einholen und nutzen.

Als Browser kommt Apple Safari zum Einsatz. Dieser lädt Websites bei entsprechend guter Verbindung sehr schnell und lässt sich mithilfe verschiedener Gesten wie etwa „Pinch-to-Zoom“ komfortabel bedienen. Kleine Recherchen zwischendurch kann man damit in deutlich weniger als einer Minute und ohne sich über die Handhabung ärgern zu müssen durchführen.

iPhone 4: YouTube
iPhone 4: iBooks-Regal
iPhone 4: Buch in iBooks lesen
YouTube und iBooks auf dem iPhone 4

Bei akuter Langeweile bieten sich unter anderem iBooks oder die in nahezu jedem Smartphone vorhandene YouTube-App an. Hier profitiert der Anwender vom äußerst scharfen Display. Gerade beim Lesen von Büchern in iBooks, aber auch beim Surfen im Web und der Wiedergabe von Videos macht es eine hervorragende Figur.

iPhone 4: Zeichnen mit Adobe Ideas
iPhone 4: FIFA 10
iPhone 4: Klavierspiel-App
iPhone 4: Adobe Ideas, FIFA 10 (kostenpflichtig) und Player Piano Free

Dank des potenten Grafikchips und einem üppig mit Spielen ausgestattetem App Store wird es nie langweilig. Für viele populäre Spiele und Apps werden aber einige Euro für den Download fällig. Auf Basis einiger Screenshots und vieler Rezensionen zu den Anwendungen im virtuellen Marktplatz erfährt man meist noch rechtzeitig, ob sich der Kauf lohnt.

Auf der nächsten Seite: Beruflich auf Reisen