12/14 Samsung Galaxy S im Test : Apple iPhone, halt dich fest

, 2.617 Kommentare

Fazit

Vollkommen überzeugen konnte uns das Samsung Galaxy S I9000 (noch) nicht. Einem Hersteller wie Samsung dürfen Patzer wie die Verzögerungen in der Bedienung durch Fehler und Unachtsamkeit der Entwickler nicht passieren. Erst recht nicht, wenn es sich um das Flaggschiff des eigenen Smartphone-Portfolios handelt. Samsung wird diese Fehler aber voraussichtlich im September beheben. Inoffizielle Updates lösen bereits viele der bisher bekannt gewordenen Probleme. Außerdem äußern sich die Schwierigkeiten unterschiedlich und konnten nicht ohne Weiteres reproduziert werden.

Perfekte Produkte findet man derzeit in keinem Regal – sogar Apple büßte seinen Ruf als „unfehlbar“ kürzlich mit dem iPhone 4 ein. Und so ist auch das Samsung Galaxy S nicht bis ins Detail vollendet, aber die Chancen stehen gut, dass es sich diesem Status im nächsten Monat weiter annähert.

Samsung Galaxy S von schräg links, Display aktiviert
Samsung Galaxy S von schräg links, Display aktiviert
Samsung Galaxy S
Produktgruppe Smartphones, 17.08.2010
  • Super-AMOLED-Display, das seinen Namen verdient
  • Rechenleistung mit riesigem Potenzial
  • gutes Verhältnis von Preis und Leistung
  • schlanke Bauform
  • über 100.000 Apps im Android Market, die meisten kostenlos
  • kleine Fehler in der Software verlangsamen das Galaxy S
  • Update (Android 2.2 und Fehlerbeseitigung) erst im September
  • GPS-Tracking weicht an manchen Stellen deutlich ab
  • Material wirkt recht billig, Samsung kann es besser (Wave S8500)


Mit einem hervorragenden Display, das lediglich unter starker Sonneneinstrahlung seine Schwächen offenbart und einer Rechenleistung, die ihresgleichen sucht, macht das Samsung Galaxy S dies wieder vergessen. Dank des Touchwiz-Konzepts lassen sich alle Aufgaben schnell und einfach erledigen – und im Zweifel gibt es immer eine App. Zum Preis von weit unter 500 Euro macht man mit dem Kauf des Galaxy S I9000 garantiert nichts falsch.

Preise und Verfügbarkeit

In Deutschland, Österreich und der Schweiz ist das Samsung Galaxy S I9000 seit Juli in schwarzem Design verfügbar. Der Preis sank kurze Zeit später bereits von 500 auf 460 Euro. Inzwischen ist es ab 423 Euro zuzüglich Versand im Preisvergleich gelistet und bei vielen Händlern lieferbar.

Auf der nächsten Seite: Fragen und Hinweise unserer Leser